+

Immer aktuell

Tölz live: Erster Schnee am Brauneck und am Blomberg

Alle Autoren
    schließen
  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    Veronika Ahn-Tauchnitz
  • Christiane Mühlbauer
    Christiane Mühlbauer
  • Silke Scheder
    Silke Scheder
  • Melina Staar
    Melina Staar
  • Andreas Steppan
    Andreas Steppan
  • Felicitas Bogner
    Felicitas Bogner

Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.

  • Hier gibt es alle Kurz-News aus der Redaktion stets aktuell.
  • Der Tölzer Puls zum Nachfühlen in unserem exklusiven Minuten-Archiv: Tölz-Live bis 22. August zum Nachlesen.
  • Besonderer Fokus liegt auf Staus, Blitzer, Wetter und spannenden Events, immer aktuell.
  • Vermisst du eine Meldung? Dann sag uns flott Bescheid! Entweder unter redaktion@toelzer-kurier.de, oder via Facebook, oder du rufst kurz an unter 08041/767946.

+++ Aktualisieren

+++

Wochenende 26./27. September:

Veranstaltungstipps für das Wochenende:

Samstag

Bad Tölz:

Konzert „Flauto dolce – Musik für Blockflötenquartett und Harfe“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt frei) +++ Ausstellung „Karikaturen, Illustrationen und Ölgemälden“ von Hans Reiser, Tourist-Information und Stadtmuseum in der Marktstraße

Bad Heilbrunn: Natursommer im Loisachtal, Waldbaden „Shinrin Yoku“, 14 Uhr, Treffpunkt REWE-Parkplatz am Kreisverkehr in Bad Heilbrunn (Kosten: 4 Euro).

Sonntag

Bad Tölz: Konzert der Danzlmusi, 10.30 Uhr, Kurhausterrasse (bei Regen im Kurhaus/Eintritt frei) +++  Tanzcafé mit Sepp Wiesmann & Freunde, 14.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt frei) +++ Wanderung auf märchenhaften Pfaden mit Stadtversucherin Angelika Schmidt und Erzählerin Ursula Weber, Start 15 Uhr, Vitalzentrum Ludwigstraße (Ende 20 Uhr, mit Einkehr); Anmeldung unter Telefon 0 80 41/ 78 67-15 oder auf www.bad-toelz.de.

Lenggries: Blaskapelle Lenggries, Kurkonzert, 11 Uhr, Kurgarten (nur bei schönem Wetter) +++ Pfarrkirche St. Jakob, Konzert mit Trompete und Orgel, 17 Uhr, Pfarrkirche (Eintritt: 10 Euro mit Reservierung, Telefon 0 80 42/87 89).

Freitag, 25. September:

18.12 Uhr: Es schneit im Tölzer Land. Denn wie man sieht, sieht man auf dem Live-Bild der Webcam am Brauneck: Weiß. In derselben Farbe präsentiert sich übrigens der Blomberg.


17.15 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend:

Bad Tölz: 

Jugendcafé, geöffnet, 15 bis 21 Uhr, Hindenburgstraße 32. Benediktbeuern: Spanisch-Stammtisch „Tertulia“, Treffen, 19 Uhr, Gasthof Herzogstand.

16.42 Uhr: Coronabedingt bietet die Vorsitzende des Tölzer Kulturvereins „Lust“ Jeannette Stahlberg nach wie vor keine Kurse in Lachyoga an. Dafür stehen die neuen Termine fürs Aktmalen fest: 14. und 28.Oktober, 11. und 25. November sowie 9.12.

15.41 Uhr: Aus dem Polizeibericht:

Bei Baggerarbeiten in der Heilbrunner Unterfeldstraße hat ein 50-jähriger Gaißacher am Donnerstag gegen 14.10 Uhr eine Gasleitung beschädigt. Wie die Polizei mitteilt, habe zu keinem Zeitpunkt keine Gefahr für Unbeteiligte bestanden, da die austretende Gasmenge zu gering war. Der Schaden konnte durch die zuständige Firma schnell behoben werden. Eingesetzt waren die Feuerwehren aus Bad Heilbrunn mit 25 Einsatzkräften und Penzberg mit 16 Einsatzkräften. Auch das BRK war mit einem Rettungstransportwagen vor Ort. Der Schaden an der Gasleitung beläuft sich auf rund 5000 Euro.

14.30 Uhr: 60 bis 60 Anhänger der Fridays-for-Future-Bewegung zogen am Mittag durch Bad Tölz. Es war die erste Demo seit Beginn der Corona-Pandemie im März.

12.34 Uhr: Im Kochler Franz-Marc-Museum findet heute anlässlich der Skulpturen-Ausstellung ein Studientag statt. Im Mittelpunkt stehen neue Erkenntnisse zum plastischen Werk von Franz Marc. Zu Gast sind mehrere hochkarätige Referenten. Annegret Hoberg, Sammlungsleiterin des Lenbachhauses und des Kunstbaus in München, spricht seit 12 Uhr über die „Bedeutung der Skulptur im Werk von Franz Marc“. Um 14 Uhr, nach einer Mittagspause, folgt dann ein Vortrag von Hans-Jörg Ranz, Restaurator am Bayerischen Nationalmuseum. Er thematisiert das Wachsmodell „Zwei Pferde“. Im Anschluss spricht um 15 Uhr die Kunsthistorikerin Felicia Leu über die Rezeption der Skulpturen. Nach einer Kaffeepause gibt es dann um 16.30 Uhr noch einen Vortrag von Cornelia Blume. ist Sammlungsleiterin des Kunstmuseums Moritzburg in Halle. Bei dem Studientag handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung des Kochler und des Hallenser Museums.

11.30 Uhr: Normalerweise findet der Tölzer Veg im Frühjahr statt. Wegen der Pandemie ging das heuer nicht. Deshalb startet die vegane Auszeit heuer ausnahmsweise am Sonntag, 04. Oktober. Der Abschlussvortrag ist für den 3. November geplant. Alle Termine und kurzfristige Programmänderungen finden Interessierte unter www.bad-toelz.de/toelzerveg bei „Aktuelles“.

10.31 Uhr: Trotz Corona: Im Oktober findet in Bad Tölz erstmals das „Thomas-Mann-Festival“ statt, das fortan alle zwei Jahre Literaturkenner in die Isarstadt locken soll. Das teilt das Tourismus-Referat der Stadt mit. Nach Angaben des Veranstalters steht in diesem Jahr die Meisternovelle „Der Tod in Venedig“ im Zentrum der Vorträge, Lesungen sowie Lieder- und Kinoabende. Das von der Lübecker Thomas-Mann-Gesellschaft unterstützte Festival, das ursprünglich im Mai stattfinden sollte und coronabedingt verschoben werden musste, glänzt der Stadt zufolge mit Namen wie dem Lyriker Albert Ostermaier, dem Tenor Julian Prégardien oder dem Schauspieler Thomas Loibl. Alle Termine finden Interessierte unterwww.bad-toelz.de/thomasmann.

09.30 Uhr: Termine des Tages

Termine des Tages: Das neue Seniorenwohnheim „Seehof“ in Kochel wird heute um 13 Uhr eingeweiht.+++ Um die Zukunft des Walchensees geht es heute ab 13 Uhr in einem Pressegespräch mit dem Landtagsabgeordneten Hans Urban in Großeweil. +++ In Bad Tölz gehen zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie die Anhänger der Fridays-for-future Bewegung auf die Straße.Treffpunkt ist um 13 Uhr vor dem Rathaus.

Donnerstag, 24. September:

17.30 Uhr: 

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend

Bad Tölz:  Jugendcafé bis 20 Uhr geöffnet, Hindenburgstraße 32 +++ Lesung „Astutuli“ von Carl Orff, mit Klaus Wittmann, 19.30 Uhr, Kurhaus.

17.07 Uhr: Der Auftritt von Kabarettist Michael Altinger am Samstag, 3. Oktober, ab 19 Uhr im „Kramerwirt“ in Arzbach ist ausverkauft.Deshalb bietet das KKK einen weiteren Termin an: Ebenfalls am Tag der Deutschen Einheit ab 11 Uhr im „Kramerwirt“. Tickets gibt es für 22 Euro im "Senftöpfchen" in der Postfiliale, Bahnhofstr. 17, Lenggries, oder im Arabella Brauneck Hotel an der Münchner Str. 25 in Lenggries. Auch eine Überweisung ist möglich, die Tickets kommen im Anschluss per E-Mail. Nähere Infos unter Tel: 08042/912 465.

16.02 Uhr: Der Veteranen- und Militärstammverein Bad Tölz feiert heuer sein 183-jähriges Bestehen. Coronabedingt konnten am Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche allerdings nur 20 Vereinsmitglieder teil. Das tat der feierlichen Atmosphäre aber keinen Abbruch – auch, dank der musikalischen Umrahmung durch den Tölzer Knabenchor. Anschließend wurde Ludwig Fischer für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Verein gewürdigt. Bereits am Vorabend hatte im kleinen Kreis eine Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal zu Ehren der Gefallenen stattgefunden. 

(v. li.): 1. Vorsitzender Martin Bauer, Ehrenvorstand Alfred Binder, der Geehrte Ludwig Fischer, Geburtstagskind Ingrid Klepsch sowie Vereinsmitglied und Stadtrat Josef Steigenberger

15.04 Uhr: Findet der Tölzer Christkindlmarkt heuer statt oder nicht? Die Entscheidung fällt wohl am kommenden Montag, 28. September. Das verrät Brita Hohenreiter auf Nachfrage. Der Tourismus- und Kurdirektorin zufolge handelt es sich um eine stadtinterne Veranstaltung. „Hier werden die Möglichkeiten diskutiert, ob es mögliche Varianten geben kann“, sagt Hohenreiter. Denn eines ist schon jetzt klar: „Die gültigen Vorschriften für Märkte aufgrund von Corona schließen einen Christkindlmarkt in der gewohnten Form leider aus.“

14 Uhr: Zu leichten Verkehrsbehinderungen kam es am Mittwochnachmittag rund um die Tölzer Flinthöhe. Der Grund: Die Ampelanlage an der Kreuzung „Haupttor“fiel aus. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Traktorfahrer (57) aus Gaißach den Mast beschädigt, als er gegen 16.35 Uhr von der Bundesstraße 13 kommend nach rechts auf die B 472 abbog. Die zuständige Schadensstelle kümmerte sich um die Reparatur der Ampelanlage, während die Polizei den Verkehr regelte. Der Schaden beläuft sich auf circa 3000 Euro.

13.02 Uhr: Sie sollen dem Fachkräftemangel in der Pflege entgegen wirken: Zwölf junge Männer und Frauen haben ihre Ausbildung an der Berufsfachschule für Pflege an der Asklepios Stadtklinik in Bad Tölz erfolgreich beendet. Nun wurden ihnen die Gesellenbriefe übergeben.  

Zur Übergabe der Gesellenbriefe trafen sich (hinten v.li.): Rupert Hainz (Ausbilder), Josef Spann, Lorenz Kiefersauer, Martin Mayer, Malic Ibrahim und Drazan Stepanovic sowie (Mi., v. li.) Thomas Schneider (Lehrlingswart), Gianni Mancino, Georg Bechteler, Benedikt Oswald, Franz Baumgartner (Innungsbester), Klaus Heufelder und Andreas Schauer sowie (vo., v. li.) Helmut Kronseder, Tobias März und Georg Krey. Nicht im Bild sind Demian Korica und Johannes Seidl.

11.25 Uhr: Gerade einmal eine Gruppenstunde gab es – dann kam der Lockdown. Nun starten die neugegründeten Pfadfinder-Gruppen in Bad Tölz wieder durch – mit Angeboten für Kinder von sieben bis 15 Jahren. Bereits vor zwei Wochen fand das erste Treffen der Jungpfadfinder (10 bis 13 Jahre) statt – draußen, und natürlich unter Einhaltung entsprechender Schutzmaßnahmen. „Zahlreiche Jungendliche nahmen teil und säuberten gleich mal einen Teil des Rehgrabens vom herumliegenden Müll“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Gruppenstunden für diese Altersklasse finden immer freitags ab 17 Uhr an der Franzmühle (Salzstraße 1) statt. Am morgigen Freitag starten die Wölflinge (7 bis 10 Jahre). Treffpunkt ist auch hier um 17 Uhr an der Franzmühle. Ab Freitag, 9. Oktober, soll es ab 17.30 Uhr auch ein Angebot für die 13- bis 15-Jährigen geben. 

Interessierte Kinder und Jugendliche sind den Pfadfindern jederzeit herzlich willkommen. Weitere Informationen gibt es auf der Website www.dpsg-toelz.de. Alle Ortsgruppen gehören zum Pfadfinderverbandes „Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg“ (DPSG.

10.31 Uhr: Eine Freisprechungsfeier für die Maurergesellen der Region gab es heuer nicht. Um den Handwerkern dennoch einen würdigen Rahmen für die Zeugnisübergabe zu bieten, lud die Bauinnung Bad Tölz-Miesbach die frischgebackenen Gesellen nun zu einer kleinen Feierstunde in Bad Tölz ein. 

Zur Übergabe der Gesellenbriefe trafen sich (hinten v.li.): Rupert Hainz (Ausbilder), Josef Spann, Lorenz Kiefersauer, Martin Mayer, Malic Ibrahim und Drazan Stepanovic sowie (Mi., v. li.) Thomas Schneider (Lehrlingswart), Gianni Mancino, Georg Bechteler, Benedikt Oswald, Franz Baumgartner (Innungsbester), Klaus Heufelder und Andreas Schauer sowie (vo., v. li.) Helmut Kronseder, Tobias März und Georg Krey. Nicht im Bild sind Demian Korica und Johannes Seidl.

Mittwoch, 23. September

17.42 Uhr: Zum zweiten Mal in 42 Jahren muss das Weinfest zwischen Esse und Amboss in der ehemaligen Schlosserei Fischer in der Jahnstraße in Bad Tölz ausfallen. Dennoch müssen die Freunde des schmackhaften Federweißen nicht verzweifeln, es gibt ihn heuer zum Mitnehmen, dazu auch Weinfest-Spezialitäten wie Pfälzer Leberwurst und Saumagen, Jachenauer Wildwurst, italienischen Obatzten und Rotweinkuchen. Die Öffnungszeiten sind Dienstag von 15 bis 18 Uhr, Mittwoch, Donnerstagabend Freitag von 9 bis 12 und 15 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 9 bis 13 Uhr. Am Sonntag und Montag findet kein Verkauf statt.

16.02 Uhr: Unfall auf einer gesperrten Straße: Ein Mann aus Großbritannien fuhr am Dienstag gegen 18.20 Uhr mit seinem Mietwagen verbotenerweise die Staatsstraße 2072 direkt am Walchensee in südlicher Richtung. Aus Unachtsamkeit fuhr der 27-Jähriger dann auch noch gegen einen Schutzzaun, der die Straße vom Ufer abgrenzt. Durch die Kollision wurde der Opel an der vorderen rechten Aufhängung beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden am Zaun beläuft sich nach Polizeiangaben auf etwa 500 Euro, am PKW auf rund 2500 Euro.

14.32 Uhr: Den Tisch einer Eisdiele in der Tölzer Marktstraße hat ein Unbekannter vergangenes Wochenende beschädigt. Laut Polizei muss der Vorfall zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag 7 Uhr passiert sein. Der Schaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Zeugenhinweise an Telefon 08041/761060.

13.01 Uhr: In Bad Tölz zeigt sich der Himmel heute bedeckt, bei Temperaturen von knapp 20 Grad tröpfelt es immer wieder mal leicht. Gut, wenn man dann einen so dekorativen Schirm dabei hat.


11.58 Uhr: Lisa Eimansberger aus Lenggries ist von der Mitgliederversammlung für fünf Jahre zum Vorstandsmitglied der Steuerberaterkammer München gewählt worden. „Ich freue mich nun Teil des Vorstands der Steuerberaterkammer München zu sein. Der steuerberatende Beruf ist im Wandel, dem man sich stellen muss; vor allem die Digitalisierung ist ein stetiger Prozess, den es für die Kammer, die Steuerkanzlei selbst und die Mandanten zu gestalten gilt“, hebt Eimansberger nach ihrer Wahl hervor.

Lisa Eimansberger, neues Vorstandsmitglied der Steuerberaterkammer München, will die über 12.800 Kammermitglieder mit vollem Engagement unterstützen.

9.50 Uhr: Etwas kleiner als in den Jahren davor war der Rahmen, als die Schreinerinnung Miesbach-Bad Tölz-Wolfratshausen die Besten der zurückliegenden Gesellenprüfung ehrte. Im Tölzer Kolberbräu hatte sich lediglich die Vorstandschaft mit den Siegern und deren Begleitperson getroffen. Obermeister Josef Oswald bedauerte dass wegen Corona keine Freisprechungsfeier möglich war: „Ansonsten hättet ihre eure Auszeichnung vor 500 Personen auf der Bühne beim Waitzinger-Keller in Miesbach bekommen.“ 47 junge Schreinerinnen und Schreiner haben an der Gesellenprüfung teilgenommen, 45 davon mit Erfolg. Knapp 15 Prozent der Prüfungsteilnehmer sind junge Frauen. Innungsbeste wurde Barbara Mayer von der Schreinerei Beate Gröbmeyer in Weyarn. Beim Wettbewerb „Die Gute Form“ ging der erste Platz an Katharina Millauer von der Schreinerei Zdovc in Bayerischzell. „Leider gibt es in diesem Jahr auch keine Ausstellung der Gesellenstücke“, musste Oswald schweren Herzens verkünden. Besichtigt können die verschiedenen Möbelstücke unter www.schreinerinnung-mb-toel-wor.de aber trotzdem werden.

Dienstag, 22. September

19.03 Uhr: Ein seltsames Szenario am Pendlerparkplatz am Reichersbeurer Bahnhof gibt der Polizei Rätsel auf. Dort hatte ein 43-jähriger Reichersbeurer am Freitag gegen 6 Uhr sein Auto abgestellt. Als er am Montag gegen 19 Uhr zurückkehrte, stellte er fest, das sich am Kotflügel seines VW vorne rechts eine Delle befand (Schaden: rund 600 Euro). Neben dem Auto lag ein altes Mountainbike ohne Vorderreifen. Dieses befand sich noch angekettet im Bereich des Fahrradabstellplatzes. Zeugen, die einen entsprechenden Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08041/761060 bei der Polizei zu melden.

17.32 Uhr: Die Feuerwehr hat den Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen mittlerweile unter Kontrolle. Es sind 60 Kräfte der Feuerwehren Fischbach, Bad Tölz, Königsdorf und Oberbuchen ausgerückt.

16.46 Uhr: Die Feuerwehr löscht gerade einen Brand an einem landwirtschaftlichen Nebengebäude im Gemeindebereich Wackersberg.

16.30 Uhr: Feuerwehrsirenen sind in Bad Tölz zu hören. Laut einer ersten Auskunft der Polizei wurde ein Brand im Gemeindebereich Wackersberg gemeldet.  

16.12 Uhr: Weil das Konzert mit Quadro Nuevo am Mittwoch, 7. Oktober, um 21 Uhr ausverkauft ist, veranstaltet das KKK ein Zusatzkonzert, nämlich schon um 18 Uhr. Aufgrund der Corona Situation werden maximal ca. 70 Gäste in den „Kramerwirt“ in Arzbach eingelassen, teilt Veranstalterin Sabine Pfister mit. „Die Vorstellung wird ca. 60-75 Minuten dauern. Alles wird Corona-Konform umgesetzt.“ Die Band spielt ihr neues Programm Mare. Infos zu den Karten auf www.kkk-lenggries.de.

Quadro Nuevo

14.16 Uhr: Die gesamte 11. Jahrgangsstufe des Rainer-Maria-Rilke-Gymnasiums muss ab heute für 14 Tage in Quarantäne, nachdem eine Person der Oberstufe positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Damit sind nun insgesamt 113 Schüler im Landkreis in Quarantäne. Das teilt das Landratsamt mit. Nähere Informationen gibt‘s hier.

13.04 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Im Zeitraum von Freitag, 4. September, 12 Uhr, bis Mittwoch, 16 September, 13 Uhr, versuchte einer oder mehrere bislang unbekannte Täter in den Hangar am Flugplatz in Greiling einzubrechen. Der Täter versuchte die Hallenwand aus Blech aufzubiegen. Dies gelang ihm allerdings nicht, und er brach sein Vorhaben ab. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Tölz unter der Rufnummer 08041/761060 zu melden.

11.42 Uhr: Das Vorstandsteam der Lenggrieser Künstlervereinigung hat sich neu aufgestellt. Vorsitzender bleibt Günter Unbescheid, aber an seiner Seite stehen erstmals Antonia Leitner und Veronika Partenhauser. Heidi Gohde hat sich zurückgezogen. Wegen der Corona-Pandemie wurde die überregional bekannte Lenggrieser Kunstwoche heuer abgesagt (wir berichteten).

9.53 Uhr: 2100 Stunden theoretischer Unterricht und 2500 Stunden fachpraktische Ausbildung von der Intensivstation bis zum ambulanten Pflegebereich. Dieses Pensum haben die 12 Auszubildenden in der Gesundheits-und Krankenpflege an Berufsfachschule für Pflege der Asklepios Krankenpflegeschulen gGmbH an der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz. in den vergangenen drei Jahren absolviert. Nun wurden Sie feierlich geehrt und starten motiviert ins Berufsleben.

Montag, 21. September

18.20 Uhr: Tippe gegen Langeweile: Das läuft in Bad Tölz im Kino

Capitol Casino Stub’n: „Ausgrissn! - In der Lederhosn nach Las Vegas“,  20.00; Die Rückkehr der Wölfe 20.00; „Eine Nacht im Louvre: Leonardo da Vinci“, 20.00; Isar-Kinocenter: „After Truth“, 19.45 Uhr; „New Mutants“, 20.20 Uhr; „Tenet“, 19.30; „The Outpost - Überleben ist alles“, 20.00.

15.40 Uhr: In diesen Minuten berät der Kreisausschuss darüber, ob aus Mitteln der staatlichen Hebammenförderung ein Aufklärungsfilm über Geburtshilfe in Wolfratshausen bezahlt werden soll.

15 Uhr: Auf dem Münchner Odeonsplatz wird am heutigen Montag um 18 Uhr wieder auf die schwierige Lage von Künstlern in der Corona-Zeit hingewiesen. Den Protest unter dem Motto „#trotzcorona“ organisiert Andrea Feßmann, eine gebürtige Tölzerin. Es kommen Musiker, Instrumentalisten, Sänger, Veranstalter und Bühnentechniker aus der ganzen Region, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. „Die Anzahl der Menschen, die im Kulturbereich arbeiten, ist höher als man glaubt“, schreibt Feßmann in einer Presseerklärung. „Wir machen uns große Sorgen um unsere Zukunft.“ Wie schon vergangene Woche, wird heute auch wieder Mozarts Requiem, also Musik für eine Begräbnisfeier, aufgeführt. Eine der Sängerinnen und Protestierenden ist Tölzer-Knabenchor-Geschäftsführerin Barbara Schmidt-Gaden. Aber heute Abend gibt es abrupte Pausen: „Pausen, die weh tun“, kündigt Feßmann an. In diesen Pausen sprechen der frühere Kultusminister Thomas Goppel (CSU) und Wolfgang Ablinger-Sperrhacke, Opernsänger und Musik-Kultur-Aktivist. „Wir möchten erreichen, dass wieder Publikum in den Konzertsälen, Theatern und Kirchen zugelassen wird. Die vorliegende Studie der Charité zeigt auf, dass das durchaus möglich ist. Ein klassisches Publikum ist sehr diszipliniert und nicht mit U-Musik-Publikum zu vergleichen“, sagt Feßmann. „Gerne mit Maske, aber Hauptsache überhaupt.“

Setzt sich für ihren Berufsstand ein: Sängerin und Chorleiterin Andrea Feßmann.

13.40 Uhr: Aus dem Bericht der Polizeiinspektion Bad Tölz: „Ein 39-jähriger Mann aus Waakirchen wurde am Sonntag, den 20.09.2020, gegen 23:30 Uhr einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Tölzer Straße in Lenggries unterzogen. Der Mann gab an, nur ein Bier getrunken zu haben. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, und der Mann wurde auf die Dienstelle verbracht. Den Mann erwarten nun ein Fahrverbot, sowie eine saftige Geldbuße.“

11.34 Uhr: Die Wasserwacht Ortsgruppe Bad Tölz und die Rettungshundestaffel Flächensuchhund des BRK Bad Tölz-Wolfratshausen haben eine gemeinsame Übung am Walchensee durchgeführt, unter anderem, um die Suchhunde an die Fahrt mit einem Rettungsboot zu gewöhnen.

9.55 Uhr: Die Fischerjugend und der Kreisjugendring rufen alle Jugendvereine und -verbände auf, am Samstag, 10. Oktober, an der Umweltaktion „Uns stinkt’s!“ teilzunehmen. Ziel ist es, Isar und Loisach nach der Badesaison vom Müll zu befreien. Jede angemeldete Gruppe bekommt ein Gebiet zugeteilt, in dem sie dann an jeweiligen Fluss entlang etwa drei Stunden sauber machen sollte. Müllsäcke werden gestellt. Sie sind bei der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings in Bad Tölz oder bei der Fischereijugend in Geretsried abzuholen und werden mittags gefüllt an festgelegten Sammelstellen wieder entgegengenommen. Zur Belohnung gibt’s für alle eine Brotzeit – allerdings ohne eine große Zusammenkunft aller Gruppen. Der Kreisjugendring zahlt stattdessen einen Zuschuss von 5 Euro pro Person, für die die Jugendleiter dann etwas für ihre Gruppe besorgen können. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 1. Oktober. Informationen dazu gibt’s unter der Telefonnummer 08041/9086.

Sonntag, 20. September

17.24 Uhr: Für den BRK-Grundkurs in Erster Hilfe am Samstag, 26. September, im BRK-Lehrsaal in Bad Tölz sind noch Plätze frei. Für Ersthelfer im Betrieb besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme durch die BG / KUVB / LUK. Anmeldung sind auf der Homepage des Roten Kreuzes (www.brk-toel-wor.de) oder via E-Mail (bildung@kvtoel.brk.de) oder telefonisch unter der Nummer 08171/4306-2719 möglich.

16 Uhr: Der SV Bad Tölz hat am Sonntag sein erstes Punktspiel in der Kreisklasse 2 nach der Corona-Pause mit 3:2 in Aying gewonnen. Schon am Samstag startete auch der SC Rot Weiß Bad Tölz mit einem Erfolg: 3:0 hieß es am Ende bei der Reserve des BCF Wolfratshausen.

15 Uhr: Die Milchbar ist eröffnet“, schreibt Leser Sepp Riesch zu diesem Foto, das auf einer Gaißacher Wiese entstanden ist.

13.57 Uhr: Diesig und sonnig präsentiert sich der Sonntag in Bad Tölz.

12.54 Uhr: Aus dem Polizeibericht

Nicht weiter um einen Unfall-Schaden gekümmert hat sich ein Harley-Fahrer am Samstag in Walchensee. Laut Polizei stürzte eine Harley Davidson gegen 16.45 Uhr auf dem Parkplatz des Gasthaus Zur Post gegen einen geparkten Volvo. Der Fahrer verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei der Harley soll es sich um ein neueres Modell mit braun-silbernem Tank gehandelt haben. Zeugenhinweise an die Polizei Kochel: 0 80 41/76 10 62 73.

11.27 Uhr:

Heute Abend um 18 Uhr erklingt in der Tölzer Stadtpfarrkirche das Konzert „Stabat Mater“. Dabei wird es eine Besonderheit geben: Das Konzert soll live im Internet gestreamt werden - für alle, die es nicht schaffen, persönlich anwesend zu sein. Sollte es aufgrund von technischen Problemen nicht mit der Liveübertragung klappen, wird ein Mitschnitt des Konzerts im Anschluss auf YouTube hochgeladen.

Hier geht es zum Stream.
 

Wochenende, 19./20. September

Das wird schön am Wochenende:

Samstag:

Bad Tölz: Kindersachenflohmarkt, 9 bis 14 Uhr, Moraltpark (Ersatztermin bei Regen am 26. September) +++ Konzert „Stabat Mater“ , von Antonin Dvorak, 20 Uhr, Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt.

Kochel am See: Ufermarkt an der Kochler Seepromenade, Stände geöffnet von 11 bis 20 Uhr (Eintritt frei).

Lenggries: Garagenflohmarkt zugunsten „Ärzte ohne Grenzen“, 10 bis 15 Uhr, Scharfreiterstraße 11.

Bad Heilbrunn: Literatur- und Musikfest „Moosbrand“, Lesung mit Thomas Peters aus „Pfaueninsel“; 14 Uhr; anschließend Gespräch mit Alexander Kosenina und Hans von Trotha; Musik vom Boulanger-Trio; Lesung mit Christoph Luser „Das Ministerium der Gärten und Teiche“, 16 Uhr; Lesung mit Lena Stolze; Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff und Lesung mit Juliane Köhler „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ von Karen Duve, 18 Uhr; Lesung mit August Diehl, aus Thomas Bernhards „Auslöschung“, 20.30 Uhr; (jeweils ausgebucht; noch möglich via Landschaftsradio; Infos dazu unterTelefon 0 80 46/2 31 91 15 oder stiftung.nantesbuch.de).

Sonntag:

Bad Tölz: Geigenmusi „hoib & hoib“, Frühschoppen, 10.30 Uhr, Kurhausterrasse (bei schlechtem Wetter im Kurhaus) +++  Berggottesdienst auf dem Blomberg, 11 Uhr, am Kreuz an der Wackersberger Alm +++ Klavier-Soirée mit Valerij Petasch, mit Werken von Beethoven und Chopin, 17 Uhr, Pfarrheim Franzmühle (Eintritt frei) +++ Konzert „Stabat Mater“ , von Antonin Dvorak, 18 Uhr, Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt.

Bad Heilbrunn: Literatur- und Musikfest „Moosbrand“Lesung „Winterbienen“ mit Norbert Scheuer; 10.30 Uhr; anschließend Gespräch mit Hans von Trotha; Lesung „Paradise lost“ mit Ulrich Noethen; Musik vom Duo Aliada; Anmeldung unter Telefon 0 80 46/2 31 91 15 oder online auf www.stiftung-nantesbuch.de.

Bichl: Musikkapelle Bichl, letztes Standkonzert, 10.30 Uhr, Dorfplatz (bei Regen in der Kirche).

Kochel am See: Ufermarkt an der Kochler Seepromenade, Stände geöffnet von 11 bis 20 Uhr (Eintritt frei).

Freitag, 18. September

17.15 Uhr: Tipps gegen Langeweile

Lenggries:  CD-Vorstellung von „San2 & Sebastian Schwarzenberger“, 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr), Arabella Brauneck-Hotel (Eintritt: 20 Euro; keine freie Platzwahl). +++  Kurkonzert der Blaskapelle, 18.30 Uhr, Kurgarten +++ Abendmusik in der Waldkirche, „Vom Klang der Stille zu den Klängen der Musik“, 19 Uhr (Eintritt frei, nur begrenzte Besucherzahl).

Bad Heilbrunn: Moosbrand Literatur- und Musikfest, 19 Uhr, „Der romantische Traum“, Lesung mit Marie-Lou Sellem und Ulrich Noethen, anschließend Konzert mit Werken von Berlioz in der Eingangshalle; Anmeldung unter Telefon 0 80 46/2 31 91 15 oder online auf www.stiftung-nantesbuch.de.

Kochel am See: Ufermarkt an der Kochler Seepromenade, bis 20 Uhr geöffnet (Eintritt frei).

16.20 Uhr: Surfer und Kiter kamen heute am Walchensee voll auf ihre Kosten.

14.50 Uhr: Wegen Bauarbeiten entfallen am kommenden Sonntag ab 18.30 Uhr die Züge zwischen Kochel und Tutzing. Ersatzweise fahren Busse im Schienenersatzverkehr. 

13.29 Uhr: Hohe Auszeichnung für Sandra Gern: Die Moderatorin  mit Tölzer Wurzeln wurde in der Kategorie "Beste Sendung" mit dem Deutschen Radiopreis 2020 ausgezeichnet. Mit dem besonderen Flair ihrer Musiksendung "Chelsea Hotel" bei egoFM hat Sandra Gern die Jury überzeugt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ausgezeichnete Moderatorin mit Tölzer Wurzeln.

12.28 Uhr: Der Auftritt des Mittelalter-Ensembles „I Sonatori di Tollenze“ am Mittwoch, 23. September, findet nicht im Rosengarten statt, sondern im Kleinen Kursaal. Das teilt die Tölzer Tourist-Info mit. Beginn ist um 19.30 Uhr.

„I Sonatori di Tollenze“ spielen im Kleinen Kursaal.

11 Uhr : Am heutigen Freitag beginnt das dreitägige „Moosbrand“- Literatur- und Musikfestival der Stiftung Nantesbuch in Bad Heilbrunn. Mit dabei sind u.a. Ulrich Noethen, Marie-Lou Sellem, Thomas M. Peters, Juliane Köhler und August Diehl. Für Spontane: Es gibt für Samstag und Sonntag noch Karten. Die Besucher können die Lesungen, die im Innenbereich bereits ausgebucht sind, im Freien mitverfolgen.

Schauspieler August Diehl springt am Samstagabend für Martin Wuttke ein.



9.45 Uhr: Anna Karmasin und Barbara Hölzl sind zusammen mit Jonas Wuermeling und Thomas Gropper die Gesangssolisten in der auf ca 45 Minuten gekürzten Aufführungen von Antonin Dvoraks „Stabat Mater“ in der Tölzer Stadtpfarrkirche am Samstag 19. und Sonntag 20. September. Atsuko Kawada-Heuberger spielt am Steinway-Flügel, und ein Ensemble der Stadtpfarrkirche unter Leitung von Christoph Heuberger übernimmt den Chorpart. Obwohl dieses Projekt nicht nur mit hohen Kosten, sondern gerade unter den derzeitigen Bedingungen auch besonders viel ehrenamtlichen Aufwand verbunden ist, wird kein Eintritt verlangt. Es geht aber die Bitte, an alle diejenigen, denen es möglich ist, die kulturelle Arbeit zu fördern, das Projekt mit einer Spende zu unterstützen. Bei Einhaltung der Hygienevorschriften können pro Aufführung ca 100 Zuhörer dabei sein. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Platzreservierung per e-mail gebeten:kirchenmusik-bad-toelz@online.de. Die Aufführung am Samstag beginnt um 20 Uhr, am Sonntag um 18 Uhr.

Anna Karmasin und Barbara Hölzl (li.) treten am Wochenende in der Stadtpfarrkirche auf.

Donnerstag, 17. September:

17.30 Uhr: Tipps gegen Langeweile

Bad Tölz: Vortrag „Kopfschmerzen – harmlos, lästig oder gefährlich?, von Dr. Burkard Jochim, 18 Uhr, Aula Asklepios Stadtklinik +++ Konzert „Jugend musiziert“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal +++ 

Lenggries: Treffen für alle Jugendlichen und Interessierten, die der Feuerwehr Lenggries neu beitreten möchten, 18.30 Uhr, Feuerwehrgerätehaus.

16.16 Uhr: Der Umbau des Geschäftsgebäudes der Raiffeisenbank in Reichersbeuern ist in vollem Gange. Davon konnten sich jetzt die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Reichersbeuern (VG) überzeugen, die vor ihrer Sitzung einen Rundgang durch das Gebäude machten.  Viel Zeit bis zum Umzugstermin bleibt nicht: Am 6. November ist es soweit.

Noch viel zu tun ist im ehemaligen Geschäftsgebäude der Raiffeisenbank in Reichersbeuern. Die Mitglieder der VG-Gemeinschaftsversammlung machten sich zusammen mit Bürgermeister Ernst Dieckmann (re.) ein Bild vom Stand der Dinge.

15.09 Uhr: Jäh aus dem Mittagsschlaf gerissen wurde am Dienstag in Bad Tölz ein 57-Jähriger. Er hatte sich auf einem Firmengelände am Josef-Janker-Ring in seinem Wohnwagenanhänger aufs Ohr gelegt, als das Gefährt durch einen spürbaren Anstoß erzitterte und dazu ein Lkw-Motorengeräusch zu hören war. Der 57-Jährige eilte nach draußen, konnte aber nur noch einen davonfahrenden Lkw-Sattelzug mit tschechischem Kennzeichen erkennen. Der Schaden am Wohnanhänger wird mit circa 1500 Euro beziffert. Zeugen, die Beobachtungen zum Unfallhergang gemacht oder am Dienstag einen Sattelzug mit tschechischen Kennzeichen gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08041/761060 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz zu melden

12.57 Uhr: Mit Einzug des Herbstes fallen wieder Aufräumarbeiten im Garten an. In diesem Zusammenhang weist das Tölzer Landratsamt hin, dass das Verbrennen des anfallenden Grünguts nur in seltenen Ausnahmefällen erlaubt ist. Hierfür sind strenge Anforderungen einzuhalten. „Denn bei unsachgemäßer Entsorgung der Gartenabfälle kann ein Bußgeld drohen“, warnt Benedikt Pfaller vom Sachgebiet Umwelt in einer Pressemitteilung.

Der Nachbarschaft, der Umwelt und letztlich auch dem eigenen Geldbeutel zuliebe sollten einige einfache Regeln beachtet werden. So dürfen Räumfeuer  zum Beispiel nur werktags zwischen 6 und 18 Uhr entzündet werden. Zur Vermeidung von Fehlalarmen sollten sie außerdem immer vorher bei der Integrierten Leitstelle Oberland (Tel. 0881/92585-100) angemeldet werden. Weitere Infos gibt es auch unter www.lra-toelz.de/formulare-merkblaetter beziehungsweise telefonisch unter 08041 505-356.

11.45 Uhr: Die Fischerjugend und der Kreisjugendring Bad Tölz-Wolfratshausen laden Jugendgruppen und Interessierte am Samstag, 10. Oktober, ein, sich an der Aktion „Uns stinkt’s“ zu beteiligen. Die Zeit zum Sammeln können sich die Jugendgruppen selbst eingeteilen. Spätestens um 12 Uhr müssen die Müllsäcke aber an den festgelegten Sammelstellten platziert werden (stehen noch nicht fest). Die Jugendleiter organisieren eigenständig für die Gruppen ein Mittagessen. Als kleines Dankeschön für die Unterstützung gibt es dafür vom Kreisjugendring einen Zuschuss für Brotzeit, die jede Gruppe eigenständig beantragen muss.

Ziel ist es, Isar und Loisach nach der Badesaison vom Müll zu befreien. Nährer Infos gibt es unter info@kjr-toel.de.

10.26 Uhr: Am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr musste die Tölzer Feuerwehr ausrücken. Eine Brandmeldeanlage in der Asklepios-Stadtklinik hatte Alarm geschlagen. Der Grund war eine angebrannte Semmel in einer Mikrowelle. Der Raum wurde belüftet und die Anlage wieder zurückgestellt.

9.34 Uhr:Heute ist Welttag der Patientensicherheit. Diesen nimmt die Asklepios-Stadtklinik zum Anlass, um darauf hinzuweisen, dass dieses Thema auch im Tölzer Krankenhaus großgeschrieben wird. Unter dem Motto „We Care. Patientensicherheit rund um die Uhr“ hat die Klinik nicht erst seit der Pandemie nach eigenen Angaben verbindliche Standards von der Aufnahme bis zur Entlassung „erfolgreich etabliert“.

Preisgekrönt ist laut einer Pressemitteilung das klinikübergreifende Fehlermeldesystem namens „CIRS“ (Critical Incident Reporting System). Ziel sei es, unerwünschte Ereignisse und Beinahe-Schäden frühzeitig zu erkennen und daraus Maßnahmen zu deren künftiger Vermeidung abzuleiten. Das heißt: Bemerkt ein Mitarbeiter eine Situation, die beinahe zu einem Fehler geführt hätte, kann er diese anonym über das CIRS-System melden. Eine Arbeitsgruppe analysiert und kommuniziert den Inhalt. So soll sicher gestellt werden, dass sich eine solche potenzielle Gefahrensituation nicht wiederholt.

Mittwoch. 16. September:

17.57 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend

Bad Tölz: Duo Via Corda, Hackbrett- und Harfenkonzert, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt frei) +++ Kino: Capitol Casino Stub’n: Tel: 08041/9658: „Eine größere Welt“, 20 Uhr; „Eine Nacht im Louvre: Leonardo da Vinci“, 20 Uhr,  „Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat“, 20 Uhr +++ Königsdorf: Bürgerversammlung, 19.30 Uhr, Aula der Mittelschule (nur nach vorheriger Anmeldung besuchbar)  

15.57 Uhr: Sommerferien-Leseclub – in diesem Jahr hieß das: 69 Tölzer Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 14 Jahren haben in nur sieben Wochen 426 Bücher gelesen und bewer-tet! Alle Teilnehmer erhalten einen Preis und eine Urkunde; beides können die Clubmitglieder ab sofort in der Stadtbibliothek in der Hindenburgstraße abholen. Die Auslosung der sechs Hauptpreise erfolgte coronabedingt per Videoaufzeichnung. Seit heute kann die Verlosung im Internet abgerufen werden https://webopac.winbiap.de/badtoelz/ index.aspx. Die Gewinner der drei Büchergutscheine im Wert von je 20 Euro, zwei Schwimm-brezen und des Schwimmkrokodils werden schriftlich benachrichtigt. Wer ein selbstgestaltetes Bild zu einem bewerteten Buch eingereicht hat, nimmt zusätzlich an einer bayernweiten Verlosung teil. Hier winkt als Preis ein Familienwochenende im Legoland. Der Gewinner dieses Preises wird Ende Oktober gesondert benachrichtigt.

14.12 Uhr: Aus dem Pressebericht der Tölzer Polizei: „Am Montag, den 15.09.2020 im Zeitraum zwischen 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Täter gegen den Holzzaun einer 81-Jährigen Frau, der sich direkt an der Hofeinfahrt befindet, am Ried und beschädigte diesen. Der Schaden am Holzzaun beläuft sich auf circa 1.000,- Euro. Zeugen, die den Unfallhergang oder das Unfallfahrzeug beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 08041-76106-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz zu melden.“

12.20 Uhr: Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen sagt die Ortsgruppe Benediktbeuern des Bund Naturschutz das für  den heutigen Mittwoch, 16. September, geplante Monatstreffen ab. Neuer Termin ist Mittwoch, 21. Oktober, um 19 Uhr im „Bayerischer Löwen“ in Bichl.

11 Uhr: Schauspieler Klaus Steinbacher (26) aus Reichersbeuern ist heute Abend wieder im Fernsehen zu sehen. In der ARD-Serie „Oktoberfest 1900“ spielt er wie berichtet eine tragende Rolle an der Seite von unter anderem Martina Gedeck. Beginn ist heute um 20.15 Uhr. Die Serie hat sechs Teile, die bereits in der ARD-Mediathek abrufbar sind.

Klaus Steinbacher als Roman Hoflinger in der ARD-Serie „Oktoberfest 1900“.

10.08 Uhr: Der Städtepartnerschaftsverein Bad Tölz hat nun doch alle Vorstandsämter neu besetzen können. In der Sitzung am 5. März war die Jahreshauptversammlung ergebnislos auseinandergegangen (wir berichteten). Nun wählten die Vereinsmitglieder die neue Führungsmannschaft mit Rita Reiter (Schriftführerin), Alfred Binder (stellv. Vorsitzender), Vorsitzende Monika Öttl und Marie Luise Kupfer (Kassiererin). Der Beirat setzt sich aus Mitgliedern zusammen, die für unterschiedliche Sparten des Vereins verantwortlich sind. Dies sind Eric Bardet (Vichy), Michael Reiter (San Giuliamo Terme), Moritz Saumweber (Jugend), Karten Bauer (Sport), Hans Nissl (Christkindlmarkt), Hans Müller (Agrifiera) sowie Vertreter der Stadt und der Tourist Info. Die Kassenprüfung übernehmen Thea Ludwig und Gabi Christ. (bib)

Die neue Führungsmannschaft mit (v. li.) Rita Reiter (Schriftführerin), Alfred Binder (stellv. Vorsitzender), Vorsitzende Monika Öttl und Marie Luise Kupfer (Kassiererin). 

Vorschau auf Mittwoch: Die Bürgersprechstunde findet von 9 bis 10 Uhr in der Tölzer Kurbücherei statt +++ Die Freiwillige Feuerwehr Arzbach lädt zum  Infoabend zur Neuaufnahme in den aktiven Dienst (für Jugendliche ab Jahrgang 2004 oder älter) ein. Beginn: 19 Uhr, Gerätehaus +++ Der Benediktbeurer Gemeinderat tagt um 19 Uhr in der Turnhalle der Schule.

Dienstag, 15. September:

18 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Lenggrieser Tourist-Info: Abendwanderung zur Denkalm, 18.30 Uhr, Anmeldung unter 0 80 42/5 00 88 00.

17 Uhr: In Ellbach finden schon zu geraumer Zeit Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt statt. Deshalb wird der Verkehr dort per Ampelschaltung geregelt. Ebenfalls laufen Bauarbeiten auf der B307 am Sylvenstein kurz vor der Brücke. Auch dort regelt eine Ampel den Verkehr. 

15.59 Uhr: Krisenfestes Handwerk: Die rund 90 Dachdecker im Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen haben während der Pandemie voll durchgearbeitet. Jetzt sollen sie an der guten Wirtschaftslage der Branche beteiligt werden, fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). „Die Auftragsbücher sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang. Für die Beschäftigten muss sich die körperlich anstrengende Arbeit auch im Geldbeutel bemerkbar machen“, sagt Michael Müller, der Bezirksvorsitzende der IG BAU Oberbayern. Aktuell laufen die Tarifverhandlungen im Dachdeckerhandwerk. Die Arbeitgeber hatten zuletzt eine Nullrunde gefordert. Laut Statistischem Bundesamt stiegen die Umsätze in der Dachdeckerei und Bauspenglerei trotz Corona im ersten Halbjahr um 6,7 Prozent.

14.26 Uhr: Nun haben auch die Jüngsten des EC Bad Tölz, die Fünf- bis Siebenjährigen, ihr Training wieder aufgenommen. Für die Nachwuchs-Löwen war es kein Problem, die Hygieneregeln im Eisstadion einzuhalten. Ab der kommenden Woche findet das Training der U7 zeitgleich mit der Lauflernschule statt und zwar immer Mittwoch um 14.15 Uhr und Freitag um 13.35 Uhr. Neue Kinder sind stets willkommen. Fragen zu Leihausrüstung und den Hygieneregeln beantwortet das Trainerteam gerne.

13.22 Uhr: Während in den Nachbarlandkreisen Garmisch-Partenkirchen und Miesbach die Corona-Zahlen steigen, ist in Bad Tölz-Wolfratshausen noch alles im grünen Bereich. Laut Robert-Koch-Institut haben sich bis Dienstag um 0 Uhr seit Beginn der Pandemie 620 Menschen im Landkreis mit dem Corona-Virus infiziert. 10,2 Fälle gab es in den vergangenen sieben Tagen. Zum Vergleich: In Garmisch waren es 54,3 Fälle in den vergangenen sieben Tagen, in Miesbach 34,1.

11.30 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Schaden in Höhe von rund 11 000 Euro entstand am Sonntag gegen 19.50 Uhr bei einem Unfall im Gemeindebereich Wackersberg. Eine 18-jährige Lenggrieserin befuhr mit ihrem Suzuki die Staatsstraße 2064 und wollte beim ehemaligen „Treibhaus“ nach links auf die Bundesstraße 472 in Richtung Bad Tölz einbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 19-jähriger Mann aus Aschau mit seinem BMW auf der Bundesstraße in Richtung Bad Heilbrunn. Die 18-Jährige unterschätzte die Entfernung des Aschauers und fuhr auf die Bundesstraße auf. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden am BMW beläuft sich laut Polizei auf zirka 5000 Euro, der am Suzuki auf etwa 6000 Euro.

10.30 Uhr: Wegen der Verlegung der Wasserleitung ist die Kreisstraße TÖL 2 im Gemeindebereich Münsing/Ambach auf Höhe Seeuferstraße 2 bis Seeleiten 93 vom 21. September bis 30. November für den Gesamtverkehr halbseitig gesperrt. Darauf weist das Landratsamt hin.Der Verkehr wird umgeleitet über den Waldschmidtweg und der Holzbergstraße. Der Anliegerverkehr ist bis zur Baustelle zugelassen.

9.30 Uhr: Aufgrund der Instandsetzungsmaßnahmen im unteren Bereich des Moosenwegs, ist dieser ab sofort  bis voraussichtlich 2. Oktober gesperrt. Darauf weist der Tölzer Forstbetrieb hin. Aufgrund des Einsatzes von schwerem Gerät ist der Moosenweg jeweils Montag bis Freitag aus Sicherheitsgründen für den Fuß- und Radverkehr nicht nutzbar. An den Wochenenden ist das Begehen der Trasse eingeschränkt möglich.

Vorschau auf der Tag: Der Bichler Gemeinderat tagt um 19.30 Uhr im Gasthaus Bayerischer Löwe. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Sachstand zum Bahnübergang am Bühel +++ Auch in Gaißach wird getagt: Um 19 Uhr im Aula der Schule +++ Der Kochler Gemeinderat kommt um 19 Uhr in der „Heimatbühne“ zusammen. Unter anderem geht es um die Fahrradschutzstreifen  auf der B11 und den Sachstand in Sachen Verstärkeramt +++ Getagt wird auch in Greiling. Hier trifft sich der Gemeinderat um 19.30 Uhr im Gemeindesaal.

Montag, 14. September:

17.15 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Das Bichler Freibad hat noch bis 19 Uhr geöffnet +++ Kreisbildungswerk und Tourismusseelsorge laden am Montag zum Vortrag „Die Suche nach dem Lebensglück“ ein. Beginn ist um 19.30 Uhr im  Kleinen Kursaal (Eintritt acht Euro) +++ Der Sachsenkamer Frauenchor Chorella  probt um 20 Uhr im Probenraum im Rathaus.

17.02 Uhr: Rechtzeitig zum Patrozinium, das an diesem Montag gefeiert wird, wurde an der Kalvarienbergkirche das Baugerüst abgebaut. Dort war in den vergangenen Monaten ein Hagelschaden an der Fassade behoben worden.

16 Uhr: Rege genutzt wird der neue Schutzstreifen für Radfahrer am Kesselberg. 

14.56 Uhr: Auf dem Münchner Odeonsplatz wird am heutigen Montag um 18 Uhr wieder auf die schwierige Lage von Künstlern in der Corona-Zeit hingewiesen. Den Protest unter dem Motto „#trotzcorona“ organisiert Andrea Feßmann, eine gebürtige Tölzerin. Es kommen Musiker, Instrumentalisten, Sänger, Veranstalter und Bühnentechniker aus der ganzen Region, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. „Die Anzahl der Menschen, die im Kulturbereich arbeiten, ist höher als man glaubt“, schreibt Feßmann in einer Presseerklärung. „Trotzdem ist es ruhig. Wir wollen gehört werden! Musik aus der Konserve ist kein Ersatz zu echter Live-Musik.“ Unter der Leitung von Feßmann wird heute Abend Mozarts Requiem in d-moll aufgeführt. Eine der Sängerinnen und Protestierenden ist Tölzer-Knabenchor-Geschäftsführerin Barbara Schmidt-Gaden. Auch am Montag, 21. September, soll wieder demonstriert werden. Dann sind auch Redebeiträge geplant.

13.21 Uhr: Den schönen Spätsommer-Tag nutzen viele, um in der Tölzer Marktstraße zu flanieren.

12.08 Uhr:Aus dem Polizeibericht: Ein 53-jähriger Mann aus München stellte am Sonntag gegen 15.50 Uhr seinen Toyota auf einen Parkplatz in der Münchner Straße ab. Er kam gegen 16.10 Uhr zu seinem Fahrzeug zurück und musste feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrer vermutlich beim Ausparken gegen den hinteren linken Kotflügels seines Fahrzeuges gefahren war. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 2500 Euro. Sachdienliche Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Bad Tölz unter der Rufnummer 08041-76106-0 entgegengenommen.

11.17 Uhr: Die Bürgersprechstunde in der Tölzer Kurbücherei entfällt an diesem Montag.

9.45 Uhr: Aus dem Pressebericht der Polizei: Nach einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos am Freitag in Bad Tölz suchte der Unfallverursacher einfach das Weite. Laut Polizei ereignete sich die Kollision gegen 17.40 Uhr auf der Arzbacher Straße. Dort war ein BMW-Fahrer (63) aus Eurasburg stadtauswärts unterwegs, als ein entgegenkommendes Auto – vermutlich ein roter Fiat Punto – plötzlich ausscherte. Die beiden Autos berührten sich, wobei am BMW auf der linken Seite der Außenspiegel und der hintere Radkasten beschädigt wurden. Auch zwei am Heckträger montierte Mountainbikes wurden leicht ramponiert. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 2000 Euro. Vom Verursacher-Fahrzeug blieb an der Unfallstelle lediglich das zerbrochene Spiegelglas zurück. Der Fahrer hatte es nicht für nötig befunden anzuhalten. Hinweise unter Telefon 0 80 41/76 10 60.

Sonntag, 13. September:

17.35 Uhr: Patrozinium wird auf dem Tölzer Kalvarienberg gefeiert. An diesem Montag beginnt um 19 Uhr eine Messe vor der Kalvarienbergkirche. Am morgigen Dienstag steht dann das Patrozinium der Leonhardikapelle an. Die Messe vor der Kapelle beginnt ebenfalls um 19 Uhr. Die musikalische Gestaltung übernehmen der Dreigesang Ossiander-Darchinger und Bläser. Beide Gottesdienste finden nur bei schönem Wetter statt.

16.23 Uhr: Noch bis 18 Uhr haben die Wahllokale in Lenggries geöffnet. Das Foto entstand im Wahllokal in der Mittelschule.

14.56 Uhr: Sommerendspurt in Bad Tölz. Das schöne Wetter nutzen viele, um sich noch einmal in die kühlen Fluten der Isar zu stürzen oder sich auf den Kiesbänken zu sonnen. 

13.24 Uhr: Zu einem Freiluftkonzert luden die Blasensteiner am Freitag an die Isarpromenade nach Bad Tölz ein.

12.23 Uhr:Aus dem Polizeibericht: Am Samstag gegen 17.30 Uhr stürzte  ein 15-Jähriger aus Greiling mit seinem Fahrrad im Erlengrund. Er fuhr auf dem Gehweg und kam alleinbeteiligt zum Sturz. Dabei verletzte er sich an der Hand und wurde ins Krankenhaus gebracht.

11.22 Uhr: Viele nutzen das schöne Wetter für einen Ausflug in die Berge. Viele Wanderparkplätze sind bereits überfüllt. Voll ist der Parkplatz am Jachenauer Schützenhaus (Foto). Auf dem Ausweichparkplatz geht aber noch was. Gut gefüllt ist auch der Parkplatz an der Blombergbahn. 

8 Uhr: Die Wahllokale in Lenggries öffnen. Heute wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Zur Wahl stelle sich Klaus Hanus (Grüne), Stefan Klaffenbacher (FWG) und Tobias Raphelt (SPD).

Wochenende, 12./13. September

Das wird schön an Wochenende: Unsere Veranstaltungstipps

Samstag:

Bad Tölz: Marionettentheater, „Rotkäppchen“, 15 Uhr, Am Schloßplatz 1, nur mit Reservierung, auf der Homepage www.marionetten-toelz.de, Telefon 08041/7935156, Fax 08041/7933503 (Eintritt: Erwachsene und Kinder 7 Euro, ermäßigt 5 Euro) +++Bad Heilbrunn: Stiftung Nantesbuch, Kindersamstag, 11 bis 17.30 Uhr, Langes Haus, Anmeldung unter Telefon 08046/2319115 oder online auf www.stiftung-nantesbuch.de +++ Gäste-Information, jahreszeitliche Führung durch den Kräuterpark, 10 Uhr, Anmeldung unter 08046/323 +++ 

Sonntag:

Bad Tölz: Tölzer Stadtkapelle, Konzert, 18 Uhr, Pavillon beim Kurhaus (bei schlechtem Wetter in kleiner Besetzung im Kurhaus-Saal, Eintritt frei) +++ Konzert mit Peter Zoelch & Friends, 10.30 Uhr, Kurhausterrasse +++ Bulle-von-Tölz-Stadtführung, 10 Uhr, Treffpunkt Bullenmuseum. Tanz-Café, 14.30 Uhr, Kurhaus +++ Benediktbeuern: Gäste-Information, Führung durch den barocken Maierhof: Einblicke in die Geschichte und heutige Angebote, 11 und 14 Uhr, Treffpunkt ZUK-Rezeption. Alpenwarmbad, letztmalig geöffnet 10 bis 13.30 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr +++ Tag des offenen Denkmals, Führung im Kloster, 14.30 Uhr; Spezialführung mit Psalierchor und Bibliothekssaal um 13.30 und 15.30 Uhr,Voranmeldung im Klosterladen unter 08857/88110 +++ 

Freitag, 11. September:

17.24 Uhr:

 Die seit August 2019 laufenden Bauarbeiten zwischen Degerndorf und Münsing im Zuge der Kreisstraße TÖL 20 neigen sich dem Ende zu. Derzeit werden noch letzte Restarbeiten durchgeführt. Die Straße soll ab dem 16. September wieder für den allgemeinen Verkehr geöffnet werden. Die großräumige Umleitung über Eurasburg/Achmühle gehört dann der Vergangenheit an. Kleinere Restarbeiten werden gegebenenfalls noch unter Verkehr und mit geringfügigen Einengungen abgewickelt. Die Gesamtkosten für die Straßenbauarbeiten stehen noch nicht endgültig fest. Es ist jedoch absehbar, dass die Maßnahme günstiger als die ursprünglich veranschlagten Kosten von rund 3,2 Millionen Euro ausfällt. Den Löwenanteil der Kosten hat der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen mit Zuschüssen des Freistaates Bayern zu tragen. Die Gemeinde Münsing trägt die Kosten für die Erneuerung und Verlängerung des Gehweges in der Ortsdurchfahrt Münsing in Höhe von etwa 45.000 Euro.

16.35 Uhr: Eine neue Folge der „Wirtshausmusikanten beim Hirzinger“ wird am Sonntag, 13. September, um 20.15 Uhr im BR-Fernsehen ausgestrahlt. Mit dabei ist diesmal die Volksmusikformation „Crème fesch“, die schon oft im Tölzer Land zu hören war. Judith Geißler-Herzog, Lehrerin für Harfe und Blockflöte an der Sing-und Musikschule Bad Tölz, ist Teil der fünfköpfigen Frauenpower-Gruppe aus dem Oberland, die auch immer wieder im Rahmen der „Stadt mit der besonderen Note“ auftritt. Bei den Wirtshausmusikanten sind sie in bester musikalischer Gesellschaft: So wird auch der Ausnahmemusiker Herbert Pixner zu hören sein, der nach Jahren in großen Sälen zum ersten Mal wieder im Wirtshaus auftritt. Coronabedingt ist die Sendung mit den Moderatoren Traudi Siferlinger und Dominik Glöbl ohne Saalpublikum, dafür aber an unterschiedlichen Schauplätzen in und um das Wirtshaus entstanden.

14.19 Uhr: Die Polizei meldet: Einen Schaden in Höhe von rund 150 Euro richtete ein Unbekannter am Kraftrad einer 17-jährigen Tölzerin an. Die junge Frau hatte ihre Kawasaki/Ninja am Mittwoch gegen 7.50 Uhr in der Hindenburgstraße auf dem Motorrad-/Fahrradabstellplatz des Gabriel-von-SeidlGymnasiums hinter der Turnhalle geparkt. Als die Schülerin gegen 12.15 Uhr zu ihrem Krad zurückkehrte, stellte sie einen großen weißen Fleck auf dem Tank des Motorrads fest. Dieser ließ sich laut Polizei nicht mehr entfernen und hatte offenbar den Lack angegriffen. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 80 41/76 10 6-0 bei der Polizeiinspektion Bad Tölz zu melden.

13.35 Uhr: Auch heute herrschen in der Kurstadt nochmal spätsommerliche Temperaturen von bis zu 23 Grad. Der Himmel ist leicht bewölkt. 

11.59 Uhr: Das BRK gibt die Neuordnung der Öffnungszeiten der Kleidermärkte bekannt. Diese werden ab 1. Oktober erprobt.

Bad Tölz, Am Ried 3a: Montag geschlossen, Dienstag bis Donnerstag von 9.30 bis 14 Uhr und Freitag von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet (Telefon: 08041/795355).

Lenggries, Johann-Probst-Straße 20: Dienstag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 12 Uhr geöffnet, sowie Dienstag und Freitag von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet (Telefon: 08042/5031050).

8.40 Uhr: Die Tölzer Leonhardifahrt 2020 ist ersatzlos abgesagt. Der rechtliche Rahmen und die Corona-Vorgaben machen eine Durchführung unmöglich. 

Donnerstag, 10. September:

17.49 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Im Isar-Kinocenter läuft heute um 19.45 und 20 Uhr „After Truth“; um 20 Uhr „Faking Bullshit - Krimineller als die Polizei erlaubt“; um 20 Uhr „New Mutants“ und um 19.30 Uhr „Tenet“. 

16.42 Uhr: Wer aktuell von Waakirchen aus kommend nach Bad Tölz fahren will, sollte etwas Geduld mitbringen. Denn: vor der Flinthöhe hat sich ein längerer Rückstau gebildet. 


15.55 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Mittwoch, 09. September gegen 08:38 Uhr fiel den Beamten der Polizeiinspektion Bad Tölz bei einer Streifenfahrt ein Ford auf, welcher von der Lenggrieser Straße (Höhe Kaufland) in zügigem Tempo Richtung Kreisverkehr und anschließend die Osterleite hinauf fuhr. Hier wurde der Fahrer dann einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 31-jähriger Bad Heilbrunner, gar keinen Führerschein mehr besitzt, da ihm die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen worden war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Ford verkehrssicher abgestellt und die Fahrzeugschlüssel, bis zur Aushändigung an eine berechtigte Person, sichergestellt. Der Bad Heilbrunner wird sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

14.31 Uhr: Die Polizei meldet: Eine 46-jährige Tölzerin stellte am Mittwoch, den 9. September gegen 15.20 Uhr ihren grauen Pkw der Marke Ford Fiesta in der Tölzer Salzstraße, auf dem öffentlichen Parkplatz vor einer dortigen Gaststätte ab. Als die Tölzerin gegen 16:30 Uhr zu Ihrem Fahrzeug zurückkam, musste Sie feststellen, dass der Ford am vorderen, linken Kotflügel massiv eingedellt war. Des Weiteren wies die vordere Stoßstange diverse Kratzer auf. Es ist davon auszugehen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Ein- oder Ausparken, gegen den Ford gefahren ist und diesen hierbei beschädigt hat. Der unbekannte Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne eine Nachricht am geschädigten Fahrzeug zu hinterlassen und ohne diesen bei der Polizei zu melden. Der entstandene Sachschaden an dem Ford beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Hinweise zu der Unfallflucht, bzw. dem Unfallverursacher werden unter der Rufnummer 08041-76106-0, bei der Polizeiinspektion Bad Tölz entgegen genommen.

13.28 Uhr: Die spätsommerlichen Temperaturen locken einige Besucher in die Kurstadt - mit dem Radl genauso wie zu Fuß. Heute soll es noch bis zu 24 Grad warm werden. 

12.40 Uhr: Die Tölzer Leonhardiwiese am Kalvarienberg ist seit gestern Großbaustelle. Dort werden Drainagen eingebaut, nachdem bei starken Regenfällen das Wasser immer über die Zufahrt hinunter zur Austraße läuft. Es kam in der Vergangenheit an dieser Stelle öfter zu kleinen Überschwemmungen, wie der Mesner Heinz Bader mitteilt. 

11.46 Uhr: Die für den heutigen Donnerstag geplante Sternenhimmel-Exkursion in Hinterriß  wird auf Donnerstag, 24. September, verschoben. Die vorausgesagten durchziehenden Wolkenfelder verhindern den Blick in den Himmel. Ein paar freie Plätze gibt es noch. Anmeldungen unter info@karwendel.org oder per Telefon: +43 5245 28914.

10.29 Uhr: Nicht erschrecken: Um Punkt 11 Uhr heulen an diesem Donnerstag auch Sirenen im Landkreis. Anlass ist der erste bundesdeutsche Warntag, der künftig an jedem zweiten Donnerstag im September wiederholt wird. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) testet damit die gesamte technische Warn-Infrastruktur im Land. Zudem sendet das BBK über die Warn-App NINA probehalber eine Meldung. Der Sirenen-Alarm soll die Bevölkerung im Fall von schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit dazu veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

9.16 Uhr: Der Jachenauer Herbstbasar für Kinder- und Jugendsachen findet heuer nicht statt. das teilen die Veranstalter mit.

Mittwoch, 9. September:

17.24 Uhr: In Lenggries wurde eine Katze, weiblich, weiß-grau, vermutlich unter einem Jahr alt, nicht gechipt und nicht tätowiert, gefunden. Wer diese Katze vermisst, soll sich bitte bei der Gemeinde Lenggries, Fundamt, Tel. 08042/5008-120, melden.

17.23 Uhr: Die Aufführung von Antonin Dvoraks Oratorium „Stabat Mater“ wäre eigentlich für Oktober geplant gewesen. Ein kirchenmusikalisches Großprojekt in Zusammenarbeit mit dem Chor von St. Johannes Erding. Dieses Projekt fiel der Pandemie zu Opfer und muss nun um mindestens ein Jahr verschoben werden. Doch es gibt nun eine Teilaufführung im Rahmen einer geistlichen Abendmusik am 19. und 20. September in der Tölzer Stadtpfarrkirche: Eine gekürzte Version von 45 Minuten mit Klavier statt Orchester, vier Solisten und einem Vokalensemble von gut 20 und Sängern des Chors der Stadtpfarrkirche. Obwohl dieses Projekt nicht nur mit hohen Kosten sondern gerade unter den derzeitigen Bedingungen auch besonders viel ehrenamtlichen Aufwand verbunden ist, wird kein Eintritt verlangt. Es geht aber die Bitte an alle diejenigen, denen es möglich ist, die kulturelle Arbeit zu fördern mit einer Spende zu unterstützen. Bei Einhaltung der Hygienevorschriften können pro Aufführung ca 100 Zuhörer dabei sein. Um den Einlass zu vereinfachen wird um Platzreservierung per E-mail gebeten unter kirchenmusik-bad-toelz@online.de. Am Samstag, 12.September von 9 bis 12 Uhr gibt es auch die Möglichkeit, telefonisch unter 08041 761260 Plätze zu reservieren. Die Aufführung am Samstag 19.September beginnt um 20 Uhr, am Sonntag 20.September um 18 Uhr.

15.58 Uhr: Die Rechtsabbiegespur an der Sachsenkamer Straße in Höhe der Einmündung Flinthöhe wird aktuell gerade verbreitert. Durch die Bauarbeiten kann man derzeit nicht in Richtung Lenggries abbiegen. 

15.01 Uhr: Der Verkehr am Vormittag Richtung Oberland zeichnet sich jetzt an den beliebten Ausflugszielen ab. An der Herzogstandbahn hat sich eine lange Schlage gebildet, mit Wartezeiten bis zu 90 Minuten. Alle Parkplätze entlang der Straße am Kesselberg sind belegt. Viele Ausflügler drehen daher wieder um. 

14.28 Uhr: Durch einen Unfall am 8. September an einem Bahnübergang bei Thann wurde die Eisenbahninfrastruktur, die der Sicherung der Strecke zwischen Holzkirchen und Schaftlach dient, schwer beschädigt. Das Schalthaus in Thann wurde in Mitleidenschaft gezogen und ist nicht mehr funktionsfähig. Dies bedeutet, dass derzeit Bahnübergänge südlich von Holzkirchen mit verminderter Geschwindigkeit angefahren und von Mitarbeitenden der BRB manuell gesichert werden müssen. Daher kommt es aktuell zu Verspätungen bis zu 15 Minuten im gesamten Netz Oberland. Die DB Netz AG als Eigentümerin der Infrastruktur arbeitet derzeit an einer Übergangslösung, da die Reparatur lange Zeit beanspruchen wird. Diese wird voraussichtlich im Laufe des heutigen Tages umgesetzt. Infos zu den Fahrplanänderungen stehen auf www.brb.de bereit, werden sukzessive aktualisiert und auch in die digitalen Auskunftssysteme übertragen. 

13.16 Uhr: Die Tölzer Stadtwerke warnen: In den letzten Tagen erreichten die Stadtwerke vermehrt Anrufe von Kunden, die dubiose Telefonanrufe erhielten. Die Anrufer geben sich als Stromanbieter, zum Teil sogar als Stadtwerke-Mitarbeiter aus und bitten den Angerufenen, die Zählernummer und weitere Informationen preiszugeben. Es wurde berichtet, dass die Anrufer häufig unverschämt und beleidigend wurden oder kommentarlos auflegten, wenn sich abzeichnete, dass sie keinen Erfolg haben werden. Die Stadtwerke distanzieren sich von diesen betrügerischen Anrufen und warnen davor, persönliche Daten an Dritte weiterzugeben. “Wir können versichern, dass die Stadtwerke keine Kundendaten an Dritte weitergeben und persönliche Daten niemals am Telefon erfragen würden“, versichert der Stadtwerke-Geschäftsführer Walter Huber. Wer einen entsprechenden Anruf erhält, sollte die Telefonnummer und den Namen des Anrufers bzw. des Unternehmens notieren und umgehend bei der Bundesnetzagentur den Fall unerlaubter Telefonwerbung melden.

12.09 Uhr: Die Naturbadsaison in Bichl geht in die Verlängerung. Aufgrund der spätsommerlichen Temperaturen hat das Naturbad Bichl ab morgen Donnerstag, den 10. September noch bis einschließlich 15.September jeweils von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

11.21 Uhr: Heute ist ein sonniger Tag in der Kurstadt. Das Thermometer zeigt aktuell 19 Grad an, klettert aber im Laufe des Tages noch auf bis zu 24 Grad. Das lockt nicht nur Menschen an die Isarpromenade. 

10.15 Uhr: Wer von Holzkirchen kommend Richtung Bad Tölz will, sollte etwas Geduld mitbringen. Auf Höhe Sachsenkam bis zur Flinthöhe staut sich der Verkehr. Viele Ausflügler sind auf den Straßen unterwegs. 

Dienstag, 8. September:

Tipps gegen Langeweile: Im Capitol Casino Stub’n läuft  Ausgrissn! – In der Lederhosn nach Las Vegas 20.00 Uhr ; Die Rüden 20.00 und Wege des Lebens – The Roads Not Taken 20.00. 

16.15 Uhr: Die Gemeinde Wackersberg teilt mit: Die Gemeindeverwaltung hat am Freitag, 11. September, geschlossen.

14.57 Uhr: Die Gesamtzahl der Menschen im Landkreis, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infiziert haben, liegt erstmals über 600. Das Robert-Koch-Institut meldet 607 Fälle für Bad Tölz-Wolfratshausen. 17,3 Neuinfektionen gab es in den vergangenen sieben Tagen. 

13.47 Uhr: Am Bahnübergang Lochham (Gemeinde Warngau) hat sich auf der BOB-Strecke ein Unfall mit einem Pkw ereignet. Daher ist die  Bahnstrecke München-Lenggries/Tegernsee zwischen Schaftlach und Holzkirchen derzeit gesperrt. Es sind keine Zugfahrten möglich. Ein Ersatzverkehr ist mit Bussen zwischen Holzkirchen und Schaftlach eingerichtet.

13.26 Uhr: Trotz dem Ende der Sommerferien lockt das sonnige Wetter einige Besucher in die Marktstraße.

 

12.11 Uhr: Zu einer Auseinandersetzung kam es am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr in Lenggries. In einer Unterführung zum Festplatz gerieten mehrere Kinder aneinander. Wie die Polizei schreibt, beleidigte ein Zwölfjähriger einen 14-Jährigen aus Tölz und schlug im Anschluss auch noch zu, wodurch der ältere Bub leichte Verletzungen davontrug.

10.55 Uhr: Insgesamt 1121 Abc-Schützen sind jetzt gerade eingeschult worden und erkunden zum ersten Mal ihre neuen Klassenzimmer. 

9.45 Uhr: Wie geht es weiter mit dem Radwegbau in der Jachenau? Zuletzt wollte die Gemeinde mit dem Wasserwirtschaftsamt die Option besprechen, für das nächste Teilstück das Bachbett der Jachen zu verlegen. Infos zum Stand der Dinge gibt es in der Gemeinderatssitzung an diesem Dienstag um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen außerdem zwei Bauanträge, die Ortsgestaltungssatzung sowie die Brücke Obernach. Das Gremium tagt diesmal wieder im Rathaus.

9 Uhr: Heute ist Schulbeginn. das heißt: Ab heute sind wieder viele Kinder auf den Straßen unterwegs. Bitte vorsichtig fahren. 

Montag, 7. September: 

17.41 Uhr: Aufgrund der gegenwärtigen Lage hat die Vorstandschaft der Jachenauer Schützengesellschaft „Gemütlichkeit“  beschlossen, den Jahrtag des Vereins vom Sonntag, 13. September auf unbestimmte Zeit zu verschieben. „Die Vorstandschaft bedauert dies und bittet die Vereinsmitglieder um Verständnis für diesen Schritt“, teilt der 1. Schützenmeister Josef Orterer mit. 

16.22 Uhr: Am Samstag, 05. September, gegen 23 Uhr, geriet in der Schlehdorfer Straße ein 51-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich (ab 0,5 Promille und unter 1,1 Promille) Die Weiterfahrt wurde anschließend unterbunden. Dem Mann droht demnächst ein einmonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld in Höhe von 500 EUR und zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei.

14.29 Uhr: In Bad Tölz hat heute die „Zentrale Beschaffungsstelle“ offiziell die Arbeit aufgenommen. Die neue Abteilung beim Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland hilft ab sofort Städten und Gemeinden dabei, Ausschreibungen durchzuführen - ob es nun um die Bauleistungen bei der Errichtung eines Kindergartens geht, um den Kauf eines Radladers oder um den Auftrag für die Grünanlagen-Pflege.

Stellten die „Zentrale Beschaffungsstelle“ vor: (v. li.) Zweckverbands-Vorsitzender Ingo Mehner, Abteilungsleiterin Christin Hensel, ihr Stellvertreter André Schürkämper und Zweckverbands-Geschäftsführer Michael Braun.

13.21 Uhr:Die Polizei meldet: Am Sonntag, den 6. September, gegen 16.20 Uhr befuhr ein 25-jähriger Mann aus Gilching mit seinem VW-Transporter die Bundesstraße 13 vom Sylvenstein kommend in Richtung Winkel. Kurz nach der Pestsäule war der Fahrer des Transporters durch das Anheben einer Getränkeflasche kurz abgelenkt gewesen, kam dadurch von der Fahrbahn ab und streifte mit seinem Wagen die rechte Leitplanke. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden am Transporter beläuft sich auf ca. 4.000 Euro, an der Leitplanke ca. 500 Euro. 

12.28 Uhr: Bei der Schulleiter-Konferenz, die am Freitag den 4. September im Tölzer Landratsamt stattgefunden hat, hat die Kreisverkehrswacht Sicherheitsüberwürfe für alle Abc-Schützen aus dem Landkreis an die jeweiligen Schulleiter ausgeteilt. Die Überwürfe sind eine Spende von AOK und der bayerischen Landesverkehrswacht. Sie werden am morgigen ersten Schultag an den Grundschulen verteilt. 


11.35 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Samstag, den 5. September kam es in Bad Tölz  zu einem Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Mann aus Haseldorf (Schleswig-Holstein) befuhr gegen 12:50 Uhr, mit seinem Kraftrad der Marke Honda, die Staatsstraße 2368 von Kirchbichl kommend in Richtung Ellbach. In einer leichten Linkskurve kam dem Kradfahrer ein weißer 5-er-BMW, welcher sich zu weit mittig auf der Fahrbahn befand, entgegen. Der junge Mann musste daraufhin nach rechts ins Bankett ausweichen, stürzte und kam mit seinem Krad in der Wiese neben der Straße zum Liegen. Es kam zu keiner Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen und der BMW-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Verunfallten zu kümmern. Der 20-jährige wurde leicht verletzt mit dem Krankenwagen in die Asklepios Stadtklinik gebracht. Der entstandene Sachschaden an dem Kraftrad beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. 

10.39 Uhr: Eine dichte Wolkendecke hängt über der Kurstadt. Heute soll das Wetter recht mild bleiben. Bei Temperaturen bis zu 17 Grad.  

Vorschau auf den Tag: Der Kulturverein „Lust“ trifft sich am Montag um 19.30 Uhr zur Jahresversammlung in der Alten Madlschule in Bad Tölz +++ Der Lenggrieser Hauptausschuss tagt um 18 Uhr im Rathaus. Dabei geht es um die Durchführung des Herbstmarkts.

Sonntag, 6. September:

17 Uhr: Nachdem die Umbauarbeiten pünktlich abgeschlossen wurden, ist die Tölzer Kurbücherei an der Ludwigpromenade ab Montag, 7. September, wieder geöffnet. „Die Schließung während der Sommerferien war nötig, um der beliebten Außenstelle der Tölzer Stadtbibliothek neuen Glanz zu verleihen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. So wurden der Bodenbelag im Erdgeschoss erneuert, die Heizkörper ausgetauscht und die Elektroversorgung auf Stand gebracht. Lediglich der Fensteraustausch konnte noch nicht erfolgen. Aufgrund von Kapazitätsproblemen bei der beauftragten Fachfirma muss diese Maßnahme auf den Herbst verschoben werden. Mit der Neueröffnung wird auch der Lesesaal teilweise wieder für die Benutzung freigegeben. Coronabedingt gelten aber noch einige Einschränkungen: Bis auf Weiteres ist die Anzahl der Besucher auf vier Personen beschränkt. Es stehen fünf Tageszeitungen zur Verfügung, doch der Getränkeausschank findet noch nicht statt. Die Öffnungszeiten entsprechen denen der Kurbücherei: Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag, Mittwoch und Freitag von 15 bis 17 Uhr.

16.14 Uhr: Ein letztes Mal die Lesebrillen geputzt und los geht‘s – der Sommerferien-Leseclub ist noch bis zum ersten Schultag am Dienstag, 8. September, geöffnet. Bis zu diesem Tag haben alle Leseratten Zeit, ihre Bewertungskarten zu den gelesenen Büchern in der Stadtbibliothek in der Tölzer Hindenburgstraße abzugeben – dienstags ist diese immer geöffnet von 11 bis 18 Uhr. Mit drei bestätigten Büchern nimmt man an der Verlosung teil.

Alle Teilnehmer erhalten einen Gewinn; die Urkunden und Preise können ab dem 15. September  in der Stadtbibliothek in der Hindenburgstraße abgeholt werden.

15 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Weil sie das Treppenhaus zu feucht desinfizierte, kam es am Freitagabend in einem Lenggrieser Wohnhaus in der Birkhahnstraße zu einem Streit zwischen zwei Hausbewohnerinnen. Dabei attackierte die 76-Jährige, die sauber gemacht hatte, ihr 46-jähriges Gegenüber mit einem Schlüsselbund, wobei sich diese an der Hand verletzte. Die Geschädigte erstattete nach Angaben der Polizei Anzeige.

14 Uhr: Die Pfarrgemeinde Reichersbeuern hatte Pfarrer Ludwig Scheiel  (Mi.) vor einer Woche verabschiedet, diesen Sonntag waren die Gaißacher an der Reihe, Abschied zu nehmen. Wie berichtet geht Scheiel in den Ruhestand. 100 Gläubige feierten beim Gottesdienst in der Turnhalle mit, weitere 100 hatten sich vor der Halle versammelt. Unter anderem überreichte Bürgermeister Stefan Fadinger ein Bild des Dorfs, das mit Holz umrahmt ist, das bei der Renovierung der Pfarrkirche übrig geblieben ist.

13 Uhr: Für den neuen Kindergarten im ehemaligen Posthotel in Lenggries gab es am Freitag den kirchlichen Segen. Ab Montag haben dort 27 Kinder viel Platz zum Spielen und Toben.

11.55 Uhr:  Der Workshop „Löffelschlagen“ wird wieder für die ganze Familie an diesem Montag, 7. September, angeboten. Die Teilnehmer üben Musik machen mit gewöhnlichen Löffeln aus der Küche. Beginn ist um 16 Uhr. Die Teilnehmer müssen sich anmelden bei der Tourist-Information, Telefon 0 80 42/50 08-800.

11 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Eine 28-jährige aus Holzkirchen genoss mit ihrer Freundin den Samstagnachmittag in Bad Tölz. Allerdings musste sie am Abend feststellen, dass jemand ihre lila Geldbörse aus der Umhängetasche entwendet hatte. Der Beuteschaden beträgt rund 150 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich bitte unter der Telefonnummer 08041-761060 an die Polizei Bad Tölz wenden.

10.18 Uhr: Die kommenden Herbstübungen der Gaißacher Feuerwehr, die ab Montag, 7. September, begonnen hätten, werden aufgrund von  Corona vorerst abgesagt. 

Wochenende, 5./6. September:

Das wird schön am Wochenende:

Samstag

: Tölzer Tourist-Info, Bergwanderung „Ein- und Ausblicke im Isartal“, 9 Uhr, Treffpunkt Stadtwerke, Anmeldung unter Telefon 01 51/41 87 59 74 oder online auf www.wander-mit-carmen.de (Kosten: 12 Euro) +++  Führung „Auf den Spuren von Thomas Mann“, 14.30 Uhr, Treffpunkt Brunnen am Max-Höfler-Platz (kostenfrei) +++  Konzert mit dem Machado-Quartett, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal in Bad Tölz  (Eintritt frei/Spenden erbeten) +++ 

Führung durch das Kloster Benediktbeuern, die Basilika und die Anastasiakapelle, Treffpunkt 14.30 Uhr, Klosterpforte Benediktbeuern, Preis: 4,50 Euro +++ „Lenggrieser Zammtisch“, Spaziergang mit den drei Bürgermeisterkandidaten zum Thema „Kreuzkräuter“, Treffpunkt 16 Uhr, Pfarrheim, Geiersteinstraße.

Sonntag: Gäste-Information Benediktbeuern, Wildkräuterführung mit Imbiss oder Kaffee und Kuchen, 13 Uhr, Treffpunkt Kräuter- Erlebnis-Laden im Maierhof +++ Gemäldeausstellung „Unter freiem Himmel“, Werke von Maria Janßen ab 10 Uhr im Garten des Kalvarienbergs Lenggries (nur bei trockenem Wetter/Eintritt frei) +++ Informationszentrum am Walchensee-Kraftwerk, geöffnet 10 bis 17 Uhr (mit geltenden Hygieneregeln).

Freitag, 4. September:

18 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Frauendreißiger-Andacht, 19 Uhr, Mühlfeldkirche in Bad Tölz +++ Musikkapelle Bad Heilbrunn, Abendkonzert, 19.30 Uhr, bei schönem Wetter vor der Fachklinik (Eintritt frei) +++ Blaskapelle Lenggries, Kurkonzert, 19 Uhr, Kurgarten (nur bei schönem Wetter/mit Hygieneregeln).

15.27 Uhr: Nach coronabedingter Pause lädt der Lenggrieser „Zammtisch“ am Samstag, 5. September, alle Interessierten zu seinem nächsten Treffen ein. Dabei wird es um die Frage gehen, wie stark und mit welchen Auswirkungen Lenggries und der Isarwinkel vom zunehmenden Vorkommen der giftigen Kreuzkräuter betroffen ist? Kreisbäuerin Ursula Fiechtner und die drei Lenggrieser Bürgermeisterkandidaten Klaus Hanus, Stefan Klaffenbacher und Tobias Raphelt haben ihre Teilnahme zugesagt. Bei einem Spaziergang können die Teilnehmer die Kandidaten persönlich kennen lernen und untereinander ins Gespräch kommen. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Pfarrheim an der Geiersteinstraße.

14.27 Uhr: In Bad Tölz gibt es heute sommerliche Temperaturen bis zu 25 Grad. Das lockt einige Spaziergänger an die Isarpromenade. 

12.45 Uhr: Am Montag, den 7. September öffnet das Lenggrieser Familienbad Isarwelle wieder für die Badebegeisterten die Schwimmbecken. Aus personellen Gründen schließt zeitgleich das Naturfreibad Lenggries für diese Sommersaison die Tore. Am Sonntag, 6. September, besteht bei schönem Wetter noch einmal die Möglichkeit, im Freibad zu entspannen.

11.50 Uhr: Schönes Wetter und beginnendes Wochenende: Vor dem Ortseingang Kochel staut sich der Verkehr. 

11.44 Uhr: Das Tölzer Stadtarchiv an der Mühlgasse 9 ist von Montag, 7., bis Mittwoch, 16. September, geschlossen – mit einer Ausnahme: Am Donnerstag, 10. September, hat es von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr geöffnet. Ab Donnerstag, 17. September, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten: Montag 14 bis 17 Uhr, Dienstag 9 bis 13 Uhr, Mittwoch 9 bis 13 Uhr, Donnerstag 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

9.40 Uhr: Aufgrund des schönen Wetters kommen heute wieder viele Ausflügler ins Tölzer Land. Entsprechend staut es sich auf und vor der Flinthöhe, vor allem aus Richtung Holzkirchen kommend.

Es staut sich auf der B13 vor Bad Tölz.

9.20 Uhr: In Tölz läuft derzeit ein Polizeieinsatz. Über der Stadt kreist auch ein Hubschrauber. Weitere Informationen dazu folgen, teilt die Tölzer Polizei auf Nachfrage mit.

Donnerstag, 3. September:

15.42 Uhr: Gemälde von Maria Janßen werden am Samstag, 5., und Sonntag, 6. September, in Lenggries gezeigt. Die Ausstellung findet im Freien statt, und zwar im Garten des Lenggrieser Kalvarienbergs. Der Eintritt ist frei.

14.50 Uhr: Sirenen in Gaißach. Die Feuerwehr ist zu einem Verkehrsunfall  ausgerückt.

14.18 Uhr: Unter fachmännischer Anleitung von Sepp Holzer wurde 2018 auf der ehemaligen Pferdekoppel von Nantesbuch ein Permakulturgarten angelegt. Seither wird die Gästeverpflegung der Stiftung mit lokalen Lebensmitteln bereichert. Am Samstag können die Besucher diesen alternativen Gemüsegarten bei einer Erkundung von 8 bis 15 Uhr kennenlernen. Anmeldungen werden unter Telefon 0 80 46/2 31 91 15 oder online auf www.stiftung-nantesbuch.de angenommen.

12.40 Uhr: Drei neue Azubis hat das Unternehmen Kilian Willibald eingestellt. Das Foto zeigt: (v. li.) Chef Kilian Willibald (Chef), die Lehrlinge Philipp Ginhart aus Bad Tölz, Joschi Przybilsky aus Lenggries und Klaus Kornbichler aus Dietramszell sowie Ausbildungsleiter Andreas Keck. Alle drei absolvierten bereits Schnupperpraktika bei der Firma und entschlossen sich dann nach dem erfolgreichen Schulabschluss für die dreijährige Ausbildung zum Straßenbauer. „Ohne diesen Handwerksberuf gäbe es keine Verkehrswege, kein Trinkwasser, keinen Fußballplatz, keinen sauberen Fluss, kein Dorf, keine Stadt, kein warmes Zuhause, keinen Strom und kein Internet“, erklärt Kilian Willibald. Das Foto entstand auf der Baustelle an der Königsdorfer Straße/ Am Hoheneck. Dort verlegt das Unternehmen für die Stadtwerke neue Leitungen für Fernwärme, Gas, Wasser und Stromversorgung.

11.30 Uhr: Die für Mitte November geplante Wunderfalke Outdoor- und Adventure-Reihe mit Vorträgen Joey Kelly oder auch Willy Weitzel wird coronabedingt verschoben. Neuer Termin im Tölzer Kurhaus ist der 6./7. März 2021.

10.33 Uhr:Gibt es in Bad Tölz ein zweites Loch Ness? Das Foto, das   Jürgen Gotthalmseder in der Nähe der Eichmühle machte, lässt diesen Rückschluss zu.

Vorschau auf Donnerstag: Informationszentrum am Walchensee-Kraftwerk, geöffnet 10 bis 17 Uhr (mit geltenden Hygieneregeln) +++ Der Sachsenkamer Gemeinderat tagt um 20 Uhr im Haus für Kinder. Unter anderem geht es um die Parkgebühren am Kirchsee +++ Um 19.30 Uhr treten die Lenggrieser Bürgermeisterkandidaten zum Live-Stream in der Redaktion des Tölzer Kurier an.

Mittwoch, 2. September

17.37 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Abschieds-Orgelkonzert des Urlaubskantors Christoph Brückner, 19 Uhr, evangelische Johanneskirche in Bad Tölz +++ Tourist-Info Lenggries: Outdoor-Fitness-Training mit natürlichen Hilfsmitteln, 18.30 Uhr, Anmeldung unter Telefon 01 73/9 52 90 93 +++ Andacht zum Frauendreißiger, 19 Uhr, Pfarrkirche St. Jakob in Lenggries, musikalisch gestaltet vom Gitarrenduo Janßen.

16.40 Uhr: Das ist ein Fund, den es so sicher nicht alle Tage gibt. Stefan Goßlau fand beim Schwammerlsuchen in einem Wald im Landkreis dieses besondere Exemplar einer „Krausen Glucke“. Der Pilz hat einen Durchmesser von zirka 43 Zentimetern und wiegt stolze 5,2 Kilogramm. „Uns würde interessieren, ob schon mal jemand so einen Pilz in diesen Ausmaßen gefunden hat“, schreibt Goßlaus Partnerin Maria Kastenmüller. Wo genau sie die „Krause Glucke“ gefunden haben, wird nicht verraten – auch weil ihnen der Naturschutz und der Erhalt der Wälder sehr am Herzen liegt, wie die beiden betonen. Jedenfalls haben sie ihn sich schmecken lassen. „Aber erst mal haben wir ihn mühevoll geputzt, um die vielen Dinge aus dem Wald zu entfernen“, sagt Kastenmüller. 

15.37 Uhr: In seine freundlicher und heller gestalteten Räume möchte der Tölzer Weltladen vom 11.  bis zum 25 September zur „Fairen Woche 2020“ einladen. Diese findet heuer zum 19. Mal statt und steht unter dem Motto „Fair statt Mehr Fairhandeln für ein gutes Leben.“  Der Tölzer Weltladen wird mit Hintergrundinformationen und Aktionen auf die Thematik der Fairen Woche 2020 eingehen. So wird auch ein „begehbarer ökologischer Fußabdruck“ im Laden in der Säggasse 6 installiert sein. Anhand von Fragen kann dort der eigene ökologische Fußabdruck geschätzt und „besichtigt“ werden. Dieser misst den Verbrauch natürlicher Ressourcen und drückt die Fläche aus, die für die Produktion dieser Ressourcen notwendig wäre. Auch die Fairtrade-Steuerungsgruppe wird Präsenz in der „Fairen Woche “ zeigen.  Bad Tölz trägt bereits seit fünf Jahre den Titel „Fairtrade Stadt". Anlässlich dieses Jubiläums gibt es am Freitag, 18. September, von 10 bis 13 Uhr einen Infostand in der Marktstraße.

14.04 Uhr: Hochwassereinsatz für die Feuerwehr Mürnsee. Am Dienstag wurde die Wehr  um 14 Uhr nach Hohenbirken gerufen. Wegen des anhaltenden  Dauerregens und des schnell steigenden Oberflächenwassers musste eine Pumpe verbaut werden, um ein Gebäude zu schützen. Nach etwa einer  Stunde war der Einsatz beendet.

13.12 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Eine 60-jährige Dietramszellerin erlitt bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag in Dietramszell leichte Verletzungen. Die Frau hatte mit ihrem Mini nach Polizeiangaben gegen 10 Uhr an der Einmündung Am Mühlweg/Birkenweg einer 54-Jährigen in einem VW Caddy die Vorfahrt genommen. Beide Fahrzeuge kollidierten, der Wagen der 60-Jährigen änderte in der Folge die Richtung und stieß noch gegen einen Baum. Am Mini entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4500 Euro, am VW Caddy in Höhe von rund 1000 Euro.

12.17 Uhr: Der Christkindlmarkt im Freilichtmuseum Glentleiten zählt zu den schönsten in der ganzen Region. Weit über die Landkreisgrenzen hinaus zieht die Veranstaltung Besucher an. Die Stimmung zwischen den alten Bauernhäusern ist einzigartig. Doch heuer wird der Markt laut Pressesprecherin Melanie Bauer „leider nicht in der gewohnten Form stattfinden“. Die Entscheidung sei dem Museum nicht leicht gefallen, „aber nach reiflicher Abwägung aller Möglichkeiten sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir die beliebte Veranstaltung coronabedingt nicht wie gewohnt durchführen können, ohne substanziell in das Konzept einzugreifen und dadurch die Attraktivität des Marktes zu schmälern“. Im Moment überlegt man im Freilichtmuseum, wie die Öffnungstage rund um den Ersten Advent aussehen werden. „Dabei richten wir uns selbstverständlich nach den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung.“

11.06 Uhr: Das Staatliche Bauamt Weilheim hat einen neuen Behördenleiter.  Baudirektor Stefan Scheckinger leitet seit 1. September  die Weilheimer Behörde. Er folgt auf Uwe Fritsch, der nach gut dreijähriger Tätigkeit an das Bauministerium in München wechselt. Das Staatliche Bauamt ist in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Landsberg am Lech, Starnberg, Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen verantwortlich für ein Straßennetz mit einer Gesamtlänge von mehr als 1.500 km. Der Fachbereich Hochbau im Staatlichen Bauamt Weilheim betreut rund 1.300 Gebäude in mehr als 200 Liegenschaften des Freistaates Bayern, des Bundes, der NATO, der Gaststreitkräfte sowie der Kirchen im Rahmen der staatlichen Baupflicht. 

Stefan Scheckinger (links) und Uwe Fritsch am Tag der Amtsübergabe vor dem Haupteingang des Staatlichen Bauamts Weilheim

9.58 Uhr: Die Arbeiten für die derzeitige Erneuerung der Kreisstraße am Isarstausee nördlich von Bad Tölz verzögern sich. Die Vollsperrung muss bis Mitte Oktober verlängert werden, die Wohnbebauung am Hoheneck wird ab 3. Oktober wieder von Bad Tölz aus erreichbar sein.

Termine des Tages: Am Tölzer Landratsamt informiert das Staatliche Schulamt ab 14 Uhr über das neue Schuljahr. +++  Die Bürgersprechstunde in Bad Tölz entfällt wegen Renovierungsarbeiten.

Dienstag, 1. September:

17.19 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Bad Heilbrunn: Orgelserenade mit Christoph Brückner, 19 Uhr, evangelische Christuskirche (Eintritt frei) +++  Lenggries: Abendwanderung für die ganze Familie mit Laternen auf die Denkalm, 18 Uhr, Anmeldung unter Telefon 0 80 42/50 08-800+++

16.39 Uhr: Die Arbeitslosenquote im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen: von 3,0 auf 3,2 Prozent. Wie die Agentur für Arbeit Rosenheim heute mitteilte, waren im August zwischen Icking und Jachenau 2247 Frauen und Männer als beschäftigungslos gemeldet. Im Juli waren es 2167.

15.37 Uhr: Auf der Flinthöhe in Bad Tölz hat heute das neue Drive-In-Testcenter des Gesundheitsamts den Betrieb aufgenommen. Betrieben wird es von der Aicher Ambulanz. Gedacht ist das Angebot eines kostenlosen Corona-Tests vor allem für Reiserückkehrer. Man muss sich aber auf alle Fälle vorher auf www.coronatest-toelz.de einen Termin besorgen.

14.28 Uhr: Im Landratsamt Bad Tölz hat Landrat Josef Niedermaier heute die neuen Auszubildenden begrüßt. Das Foto zeigt (v. li.) Hannah Lindner (18, Lenggries), Anna Heiß (16, Schaftlach), Landrat Josef Niedermaier, Maria Schweiger (16, Waakirchen), Ausbildungsleiter Wolfgang Knott, Theresa Gerg (17, Lenggries) und Thomas Kuhberger (37, Bad Tölz). 

13.30 Uhr: Dauerregen im Tölzer Land: Dadurch schwellen die Wasserstände einiger Bäche im Landkreis an. Der Pegel der Jachen zum Beispiel ist an der Messstation Peternbrücke laut Hochwassernachrichtendienst seit dem Morgen um etwa 60 Zentimeter gestiegen. Hochwassergefahr wird aber keine gemeldet.


12.28 Uhr:

In den vergangenen Tagen erhielten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd mehrere Firmen und öffentliche Einrichtungen Serien-Drohmails. Das teilt das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd mit. In den Schreiben werden Drohungen und damit verbundene Forderungen in Höhe von 20.000 Euro/Dollar in der Internetwährung Bitcoins formuliert.

Das zuständige Fachkommissariat für Cyberkriminalität der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die umfangreichen Ermittlungen bereits übernommen. Betroffenen Firmen und Einrichtungen werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

11.27 Uhr: Die rund 290 Reinigungskräfte im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sollen mehr Geld bekommen. Das fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Durch Corona werde deutlich, wie sehr es auf die oft unsichtbare Arbeit von Gebäudereinigerinnen ankomme. „Ohne ihren Einsatz in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Supermärkten würde die Gesellschaft kaum so glimpflich durch die Krise kommen. Letztlich rettet Sauberkeit Leben“, so Michael Müller, Bezirksvorsitzender der IG BAU Oberbayern.

9.43 Uhr: Die Feuerwehr ist auf dem Weg in die Märzstraße in Bad Tölz. Dort muss sie nach Angaben der Polizei eine Wohnung öffnen.

Vorschau auf Dienstag: Am 1. September beginnt das neue Ausbildungsjahr. Auch im Landratsamt werden an diesem Tag die neuen Azubis willkommen geheißen und bei einem Pressetermin vorgestellt +++ Die Stadt Bad Tölz weist darauf hin, dass das Sozial- und Rentenamt bis Freitag, 18. September, geschlossen ist +++ Der Dietramszeller Gemeinderat tagt um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Humbach.

Montag, 31. August:

17.15 Uhr: Tipps gegen Langeweile für Montagabend: SG Arzbach: Sportschützen, Übungsschießen mit Licht- und Luftgewehr, 18.30 Uhr (Mund-Nasenschutz mitbringen) +++ Tölzer Kino am Amortplatz: Telefon 0 80 41/96 58; Ausgrissn! – In der Lederhosn nach Las Vegas 20.15 Uhr; Dreiviertelblut – Weltraumtouristen 20 Uhr; Tenet (OV)  19.30 Uhr.

16.24 Uhr: Die DB Netz AG führt Bauarbeiten durch, die in den Nächten zwischen 5. (Samstag) und 8. September (Dienstag) Auswirkungen auf die Zugverbindungen der BRB im Netz Oberland haben. Zwischen Holzkirchen und Miesbach sowie zwischen Holzkirchen und Lenggries müssen in beiden Richtungen Zugfahrten entfallen und werden durch Busse ersetzt. Zwischen Bayrischzell und Miesbach und zwischen Tegernsee und Schaftlach werden die Fahrzeiten der Züge angepasst.

15.35 Uhr: Die Erzbischöflichen St.-Ursula-Schulen Schloss Hohenburg in Lenggries gewinnen den bayerischen Landestitel „Energiesparmeister“. Dies gab die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online am Montag bekannt, die den Preis im Rahmen ihrer Mitmachkampagne „Mein Klimaschutz“ im Auftrag des Bundesumweltministeriums ausrichtet. Die Schülerinnen aus Lenggries hatten unter anderem einen begehbaren „Ökologischen Fußabdruck“ gestaltet, bei der Moor-Renaturierung in ihrer Region mitgewirkt, eine Podiumsdiskussion organisiert und Energiesparmaßnahmen im Schulgebäude angeregt. Dafür werden das Gymnasium und die Realschule für Mädchen am Freitag, 18. September, per Video-Konferenz mit einem mit 2500 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. Im Wettbewerb um den mit weiteren 2500 Euro dotierten Bundessieg treten die Erzbischöflichen St.-Ursula-Schulen in einem Online-Voting gegen die fünfzehn anderen Landessieger an. Bis Montag, 14. September, kann man auf www.energiesparmeister.de/voting seine Stimme für die Schulen abgeben.

14.32 Uhr: Am Mittwoch, 2. September, um 14.30 Uhr findet im Kräuter-Erlebnis-Park in Bad Heilbrunn wieder eine Führung statt. Die Führung, bei der alles Wissenswerte rund um Kräuter vermittelt wird, dauert zirka 90 Minuten und kostet 6 Euro. Treffpunkt ist das Haus des Gastes am Wörnerweg 4. Die Anmeldung erfolgt bei der Gästeinformation Bad Heilbrunn unter Telefon 08046/323 oder per Mail an info@bad-heilbrunn.de 

13.43 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Sonntag gegen 13.55 Uhr wollte ein 27-jähriger Penzberger mit seinem Audi auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurants in der Demmeljochstraße rückwärts aus einer Parklücke ausfahren und übersah hierbei einen hinter ihm vorbeifahrenden  Mercedes, gesteuert von einem 24-jährigen aus Wackersberg. Der Wackersberger blieb mit dem linken vorderen Reifen an der hinteren Stroßstange des Penzbergers hängen. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Der entstandene Sachschaden an beiden beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt  650 Euro.

12.45 Uhr: Am Sonntag gegen 15.50 Uhr  befuhr ein 33-jähriger Stuttgarter mit einem Porsche 911 Carrera 4S die A 95 in Richtung München. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich, aufgrund des andauernden Regens, Wasserlachen auf der Fahrbahn gebildet. Trotz dieser widrigen Wetter-Verhältnisse war der Mann mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Murnau/Kochel und Sindelsdorf, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links in Richtung Mittelschutzleitplanke, die er auch zweimal kontaktierte, schleuderte und schließlich auf der linken der beiden Fahrspuren zum Stehen kam. Der Fahrer blieb  unverletzt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden (geschätzte Schadenshöhe: rund 15.000 Euro). Schaden an der Leitplanke: rund 1500 Euro. Neben der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim waren noch die Feuerwehren aus Großweil und Murnau mit zahlreichen Einsatzkräften zu Reinigungs- und Absicherungsarbeiten im Einsatz. Dem Pkw-Fahrer droht ein dreistelliges Bußgeld sowie ein Punkt in der „Flensburger Verkehrssünderdatei“.

11.57 Uhr: Die Gemeinde Königsdorf lädt am 16. September zur Bürgerversammlung ein. Durch die Corona-Auflagen ist das durchaus eine Herausforderung. Beginn der Versammlung ist um 19.30 Uhr in der Aula der Schule. Wer daran teilnehmen will, muss sich verbindlich bis 14. September via Mail an trippner@gemeinde-koenigsdorf.de oder unter Telefon 08179/931211 anmelden.

10.56 Uhr: Die Asklepios-Stadtklinik Bad Tölz ist Premiumpartner der Tölzer Löwen und kümmert sich gemeinsam mit dem Mannschaftsarzt der Tölzer Löwen auch um die medizinische Versorgung. Vor dem Saisonstart absolvieren die Spieler der ersten Mannschaft die von der DEL2 vorgeschriebenen sportmedizinischen Untersuchungen in der Asklepios Stadtklinik. Auf dem  strampelt Johannes Sedlmayr unter Anleitung von Chefarzt der Inneren Medizin I / Kardiologie, Angiologie und Diabetologie, Prof. Dr. Hans Ulrich Kreider-Stempfle und Oberärztin Dr. med. Dörte Melchers-Schwarz (vorne) auf dem Fahrradergometer.

9.39 Uhr: Aufgrund der nicht absehbaren weiteren Entwicklung bezüglich der Pandemie hat sich die Interessengemeinschaft Benediktbeuern entschlossen, den Benediktbeurer Christkindlmarkt abzusagen.

Sonntag, 30. August:

17.08 Uhr: Das Wetter hat der Region am Wochenende eine ordentliche kalte Dusche verpasst – davor aber, als es noch heiß war, mussten Karli (10) und Evi (5) für eine kleine Erfrischung schon in die Wanne steigen. „Wir waren für eine Woche auf der Alm, und da muss man auch mal ein Bad nehmen“, schreibt Mama Traudi Kiefersauer aus der Jachenau. Dabei achtete eine besondere „Bademeisterin“ auf ihre Gäste. „Wir nannten sie Chefin.“

15.42 Uhr: Uneinsichtig zeigte sich am Sonntag ein Opel-Fahrer (31) aus Bad Tölz: Nach einem Unfall wollte er seine Personalien nicht nennen. Laut Polizei hatte der Mann am frühen Sonntagmorgen um 1.10 Uhr auf der Bundesstraße 13 auf Höhe Obergries einen Tölzer BMW-Fahrer (22) überholt, der in Richtung Lenggries unterwegs war. Beim Einscheren touchierte der Opel den linken Kotflügel des BMW. Beide hielten an. Der 31-Jährige wollte seinen Namen aber nicht nennen und fuhr davon. Anhand des Kennzeichens konnte er von der Polizei jedoch schnell ausfindig gemacht werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Nach einer Blutentnahme wurde sein Führerschein sicher gestellt.

14.44 Uhr: In Reichersbeuern ist heute Pfarrer Ludwig Scheiel verabschiedet worden. 

Fähnchen schwenken zum Abschied: Pfarrer Ludwig Scheiel auf dem Weg zum Stehempfang im „Altwirt“ in Reichersbeuern.

13.43 Uhr: Die Gemeinde Lenggries teilt allen Bürgern „mit Freude mit“, dass am Donnerstag, 3. September, der neue Kindergarten St. Jakobus im ehemaligen Gasthof Zur Post in Betrieb gehen wird. Allerdings sind die neuen Parkflächen auf der Westseite des Gebäudesnoch nicht ganz fertig. Die Gemeinde bittet deswegen alle Eltern, ihre Kinder nach Möglichkeit zu Fuß oder mit dem Rad zum Kindergarten zu bringen und abzuholen.

12.37 Uhr: Der Garten- und Verschönerungsverein Benediktbeuern nimmt ab kommenden Samstag, 5. September, die Obstpresse in Betrieb. In diesem Jahr gelten coronabedingt besondere Regelungen. So dürfen heuer zum Beispiel keinen gebrauchten Verpackungen mehr befüllt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Termine können bereits ab dem morgigen Dienstag, 1. September, auf der Internetseite des Vereins (www.gvv-benediktbeuern.de) gebucht werden.

Rainer Kellner an der Saftpresse in Benediktbeuern.

11.49 Uhr: Das hätte dem echten „Ludwig II“ sicher gefallen: Zu seinem 175. Geburtstag vor wenigen Tagen war „Kini“-Darsteller Bernhard Rieger auf dem Herzogstand unterwegs, um sich mit Bergwanderern zu unterhalten und fotografieren zu lassen. „Zu seinem Ehrentag haben wir die Gondeln unserer Bergbahn feierlich dekoriert – so wie es der König wünscht“, sagt Christian Held, stellvertretender Betriebsleiter der Herzogstandbahn.

10.35 Uhr: Aktuell regnet es in Bad Tölz nur noch leicht. Die Isar führt viel, aber nicht besorgniserregend viel Wasser. 

Samstag, 29. August:

Das wird schön am Wochenende: Unsere Freizeittipps

Samstag:

Bad Tölz: Stadtführung „Der Bulle von Tölz“, Treffpunkt 10 Uhr, Bulle von Tölz-Museum (15 Euro) +++ Lieder und Texte mit der Formation „Fideles Cantando“, 19.30 Uhr, Kleiner Kursaal (Eintritt frei) +++ Planetarium, „Von der Milchstraße in die Unendlichkeit“, Vortrag von Franz Xaver Kohlhauf, 19.30 Uhr, Am Schloßplatz (Eintritt: 8 Euro, Kinder 6 Euro, nur mit Reservierung, Kartenvorverkauf unter Telefon 08041/7935156, 08041/786715, Fax 08041/7933503) +++ Benediktbeuern: Musikwoche Benediktbeuern, Kammermusik-Matinée der Teilnehmer, 11 Uhr, Barocksaal des Klosters +++ Sommerkonzert Meisterkurs, „Eine musikalische Sommernacht“, 19.30 Uhr, Allianzsaal ZUK (Kloster); Registrierung und Anmeldung mit Telefonnummer per E-Mail an kultur@zuk-bb.de oder Anruf unter Telefon 08857/88720; Eintritt frei, Spenden sind willkommen +++ Sachsenkam: Festausschuss 1000 Jahre Sachsenkam, Verkauf von Festbier, 10 bis 11.30 Uhr, Feuerwehrgerätehaus

Sonntag:

Bad Tölz: Frühschoppen mit der Danzlmusi, 10.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt frei) +++ Tanzcafé mit Rudis Musikexpress, 14.30 Uhr, Kurhaus (Eintritt frei) +++ Bichl: Standkonzert der Gruppe „Tromposaund“, 18.30 Uhr, Dorfplatz +++ Reichersbeuern: Festgottesdienst und Verabschiedung von Pfarrer Msgr. Ludwig Scheiel, 9 Uhr, bei trockenem Wetter im Dorfpark mit maximal 200 Teilnehmern, bei Regen in der Pfarrkirche mit Lautsprecherübertragung ins Freie, anschließend Stehempfang im beziehungsweise um das Gasthaus Altwirt.

Freitag, 28. August:

16.55 Uhr: Seit 1999 werden Schlagfallen zur Fallenjagd im Rhythmus von fünf Jahren auf ihre Funktion geprüft und mit einer entsprechenden Nummer versehen. Wenn die Fallen den Vorschriften entsprechen, werden für den Besitzer eine Prüfbescheinigung und eine Bestätigung zur Vorlage bei der Unteren Jagdbehörde ausgestellt. Auch vor der erstmaligen Verwendung der Fangeisen besteht eine Prüfungspflicht. Das Landratsamt weist darauf hin, dass die zentralen Prüftermine am Samstag, 5. September, von 9 bis 12 Uhr im Anwesen Eichmühlstraße 28 in Bad Tölz (Fallenprüfer Johann Disl, Telefon 08041/41589 oder 0160/3601177) und von 9 bis 11.30 Uhr in Deining, Alte Tölzer Straße 14 (Fallenprüfer Heinz Repert, Telefon 0 81 70/13 76 oder 0171/7786246) stattfinden.

15.39 Uhr: Am Montag, 31. August 2020 steht Michaela Hager aus Wackersberg wieder in der Küche des Heimatmagazins „Wir in Bayern“ im BR Fernsehen. Was tun, wenn es beim Kochen schnell gehen muss, aber zugleich die Raffinesse nicht fehlen darf? Michaela Hager weiß Rat mit ihrem Rezept für ein Paillard vom Rind mit mediterranem Gemüse und Rosmarinkartoffeln. Als „Paillard“ wird dünn plattiertes Fleisch bezeichnet. Dünne Rinderfiletscheiben haben den Vorteil, dass sie nur kurz angebraten werden müssen. Wie das schnelle und schmackhafte Gericht gelingt, erfahren die Zuschauenden in der Sendung.

Helgard van Hüllen

14.09 Uhr: Nach 13 Jahren ist die Gaißacherin Dr. Helgard van Hüllen (78) jetzt aus dem Vorstand von Victim Support Europe (VSE) ausgeschieden, dem Dachverband der europäischen Opferschutzinitiativen mit Sitz in Brüssel, Belgien. Die promovierte Juristin war dort zuletzt stellvertretende Vorsitzende. Van Hüllen arbeitet seit 1993 ehrenamtlich für den WEISSEN RING und leitet seit 2004 die Außenstelle Bad Tölz/Wolfratshausen in Bayern. Seit 1998 gehört sie dem Bundesvorstand an, seit 2012 ist sie stellvertretende Vorsitzende des Vereins. Für ihr Engagement wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz und der Bayerischen Verfassungsmedaille ausgezeichnet. Der WEISSE RING, größte Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer in Deutschland, ist eines von insgesamt 60 VSE-Mitgliedern aus 30 Ländern.
 

11.10 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst warnt unter anderem für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen für die Zeit von Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 0 Uhr, vor ergiebigem Dauerregen. Es werden Niederschlagsmengen zwischen 60 und 90 Liter pro Quadratmeter erwartet.

9.51 Uhr: Laut den Zahlen des Robert-Koch-Instituts gibt es im Landkreis an diesem Freitag, Stand: 0 Uhr, 570 Personen, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Die Sieben-Tage-Inzidenz (Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) stieg damit auf 23,6 an. Zu Beginn der Woche lag dieser Wert noch bei 14,1. 

Donnerstag, 27. August:

17.40 Uhr: Die heutige Entscheidung der Ministerpräsidenten im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Großveranstaltungen bis auf weiteres zu untersagen, wurde mit Blick auf die Leonhardifahrt auch im Rathaus der Stadt Bad Tölz mit Interesse erwartet. 

„Wir müssen nun erst einmal die schriftliche Ausfertigung der heutigen Beschlüsse abwarten, erfahrungsgemäß dauert das ein paar Tage. Was diese dann im Einzelnen bedeuten – ich denke hier zum Beispiel an die Leonhardifahrt –, werden wir im Rathaus im Anschluss diskutieren“, sagt Michael Lindmair, Zweiter Bürgermeister und noch bis zum Ende der Sommerferien als Urlaubsvertretung für Ingo Mehner amtierender Rathauschef. Großveranstaltungen im bekannten Rahmen durchzuführen, wird mit den Restriktionen schwer, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Unter Umständen gelinge es aber, ein alternatives Konzept auf die Beine zu stellen. „Dafür müssen wir aber erst alle Vorgaben kennen. Bis dahin bitten wir um Geduld.“

16.22 Uhr: Ganz schön was los in der Tölzer Marktstraße.

15.09 Uhr: Die Band Tromposaund ist eine bayerische Musikgruppe aus Holzhausen am Starnberger See. Unter dem Motto „Griabig, schmissig, lässig“ spielen sie traditionelle Stücke und bieten lustige Gesangseinlagen und unterhaltsame Darbietungen, auch mit moderner Interpretationen. Die sechs Musiker laden zum Standkonzert mit Flügelhorn, Trompete, Bariton, Posaune, Tuba und Schlagzeug am Sonntag, 30. August, am Bichler Dorfplatz ein. Beginn ist um 18.30 Uhr.

14 Uhr: Da schau her: Die Kirche auf dem Kalvarienberg ist wieder zu sehen: Die Schutzplane ist weg. Das Gerüst steht allerdings noch.

12.15 Uhr: Das Sozial- und Rentenamt der Stadt Bad Tölz ist von Montag, 31. August, bis Freitag, 18. September, geschlossen. Sozialhilfeanträge und Anträge für einen Schwerbehindertenausweis können in dieser Zeit im Standesamt, Zimmer 0.18 im Erdgeschoss, abgeholt werden. Beim Zutritt gilt Maskenpflicht.

10.18 Uhr: Bisher hat die Tölzer Tafel die Zeit der Corona Krise gut überstanden. Nur fünf Wochen wurden keine Waren ausgegeben. „In der selbstverordneten Zwangspause wurde ein neues Konzept erarbeitet, das sich jetzt gut bewährt und größtmögliche Sicherheit gewährleistet“, heißt es in einer Pressemitteilung. Trotzdem braucht die Tafel Unterstützung: Gesucht werden Ehrenamtliche, vor allem für die Warenausgabe samstags, da einige der jüngeren Helfer im Herbst ihr Studium beginnen und dann nicht mehr so viel Zeit einbringen können. Interessierte melden sich beim BRK-Kreisverband unter 08041/76 55 63.

Vorschau auf den Tag: 

Bad Heilbrunn: Stiftung Nantesbuch, Führung durch das „Lange Haus“, 14 bis 15 Uhr, Anmeldung unter Telefon 08046/2319115 oder auf www.stiftung- nantesbuch.de (Eintritt frei) +++ Benediktbeuern: Führung durch das Kloster, die Basilika und die Anastasiakapelle, Treffpunkt 14.30 Uhr, Klosterpforte Benediktbeuern, Preis: 4,50 Euro +++ Gemeinde: Zeichen- und Malkurs für Kinder ab 6 Jahren, 11 bis 15 Uhr, Pavillon im Gemeindepark (mit Anmeldung mit Ferienpass bei der Gemeinde) +++ Kochel am See: Franz-Marc-Museum, Ferienprogramm: „Hinterglasmalerei“, 10 bis 13 Uhr (ab 8 Jahren) Kosten: 8 Euro; „Zeichnen mit der Schere“, 14 bis 17 Uhr (ab 5 Jahren) Kosten: 8 Euro, Anmeldung über den Isar-Loisachtaler Ferienpass oder Telefon 0 88 51/92 44 80, E-Mail: info@franz-marc-museum.de

Mittwoch, 26. August:

17.55 Uhr: In wenigen Tagen beginnt das neue Ausbildungsjahr. Der Tölzer Kurier möchte auch heuer wieder die neuen Azubis in der Zeitung vorstellen. Dazu ist die Redaktion auf die Mithilfe der Firmen angewiesen: Wir freuen uns über Fotos der neuen Lehrlinge. Dazu brauchen wir bitte Vor- und Nachnamen und den angestrebten Beruf. Schön wären auch eine Altersangabe und der Wohnort des Auszubildenden. Alles bitte per E-Mail an lokales@toelzer-kurier.de

16.25 Uhr: Kleine Ursache, große Wirkung: Ein rollender Wagen verursachte am Dienstag einigen Sachschaden. Nach Angaben der Polizei hatte eine 39-jährige Jachenauerin ihren Nissan gegen 12.25 Uhr an einem abschüssigen Abschnitt auf dem Parkplatz der Brauneckbergbahn in Lenggries abgestellt. Da die Fahrerin den Wagen nur unzureichend gesichert hatte, machte sich der Pkw selbstständig und rollte rückwärts gegen den geparkten Audi einer 52-jährigen Tölzerin. Der Audi schob den rechts daneben geparkten VW Bus eines 35-jährigen Lenggriesers auch noch seitlich gegen den geparkten Pick-up der Brauneckbahn GmbH. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden an allen vier beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt rund 11.000 Euro.

14.30 Uhr: Den windigen Tag nutzen am Starnberger See etliche Surfer und Kiter für ihren Sport.

13.26 Uhr: Erfahrungen austauschen, Tipps geben und einander unterstützen: Das sind die Ziele der neuen Adipositas-Selbsthilfegruppe, die die Asklepios Stadtklinik Bad Tölz ins Leben gerufen hat. Interessierte können sich an jedem ersten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr im Konferenzraum der Verwaltung der Stadtklinik treffen und austauschen. Nächster Termin ist am Mittwoch, 2. September.

12.15 Uhr: Laut Robert-Koch-Institut ist die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Personen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen zum Stand 26. August, 0 Uhr, auf 559 angestiegen. Das sind fünf mehr als am Vortag.

10.59 Uhr: Neues zum Bichler Trinkwasser: In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wird die Desinfektion (Chlorung) am Samstag, 29. August, eingestellt. Das gibt die Gemeinde bekannt.

10 Uhr: Tief Kirsten sorgt auch im Tölzer Land für ganz schön Wind. Der Deutsche Wetterdienst warnt: „Es treten oberhalb 800 m Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) und 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf.“

Vorschau auf den Tag: Tourist-Info Bad Tölz /ADFC, geführte Radtour zum Brauneck, Treffpunkt 14 Uhr, Brunnen am Max-Höfler-Platz (5/3 Euro); Stadtführung, Treffpunkt 14.30 Uhr, Brunnen am Max-Höfler-Platz (kostenlos) +++ Tölzer Kurbücherei wegen Renovierung geschlossen bis 5. September +++ Stiftung Nantesbuch, Führung durch das Gelände zu Fuß, 9 bis 11.30 Uhr (Eintritt fünf Euro, bei jedem Wetter), Anmeldung unter Telefon 0 80 46/2 31 91 15 oder auf www.stiftung-nantesbuch.de.

Dienstag, 25. August

18.20 Uhr:Zu einem Einsatz rückte gegen 14.21 Uhr  die Bergwacht Lenggries an die Kotalm aus. Ein 52-Jähriger war während des Abstiegs von der Kotalm ausgerutscht und umgeknickt. Er litt  unter Schmerzen im linken Sprunggelenk. Die Einsatzkräfte kühlten und schienten die Fraktur und transportierte den Mann ins Tal. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet. Bereits am Vortag  versorgte die Bergwacht Lenggries eine Patientin im Bereich der Denkalm. Eine 53-jährige Geretsriederin war beim Abstieg gestürzt und rief mit Schmerzen im Unterschenkel die Bergwacht. Drei Bergretter mit einem Einsatzfahrzeug versorgten die Patientin und brachten sie mit Verdacht auf eine Fraktur des Wadenbeins ins Tal. Nach der Schienung der Fraktur wurde die Geretsriederin  an den Krankentransportwagen übergeben.

17.35 Uhr: Tipps gegen Langeweile: Evangelische Kirchengemeinde Bad Tölz, meditative Wanderung mit Urlauberpfarrer Lundbeck, 18 Uhr +++ Tourist-Information Lenggries, Abendwanderung für die ganze Familie mit Laternen auf die Denkalm mit Einkehr, 19 Uhr, Anmeldung unter Telefon 0 80 42/50 08-800.

16 Uhr: Von Montag, 31. August, bis Freitag, 18. September, ist das Sozial- und Rentenamt der Stadt Bad Tölz geschlossen. Sozialhilfeanträge und Anträge für einen Schwerbehindertenausweis können in dieser Zeit im Standesamt, Zimmer 0.18 im Erdgeschoss, abgeholt werden. Der Zutritt ist barrierefrei möglich. Das Rathaus hat geöffnet Montag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr. Es besteht  Maskenpflicht beim Zutritt.

15.10 Uhr: Nach der Reparatur des Gaslecks wird immer noch an der Straße gearbeitet. Die Wachterstraße ist daher aus Richtung Geretsried kommend gesperrt. Autos werden über die Nockhergasse umgeleitet. In die Gegenrichtung ist die Straße frei. Die Arbeiten sollen laut Birte Otterbach, Sprecherin des Rathauses, heute abgeschlossen werden. 

14.25 Uhr: Fortuna meint es gut mit Florian und Tamara Geyer. Sie haben in der Juli-Auslosung beim PS-Sparen der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen 10 000 Euro gewonnen. Der Kochler Geschäftsstellenleiter Christoph Laschka (re.) gratulierte den Gewinnern und überreichte ihnen den  symbolischen Scheck vor der Geschäftsstelle in Kochel. 

12.20 Uhr: Die Lenggrieser Blaskapelle spielt am Freitag, 28. August, wieder im Kurgarten an der Stefan-Glonner-Straße. Das Kurkonzert beginnt um 19 Uhr und findet nur bei schönem Wetter statt. Der Zugang zum Konzert ist nur über den Eingang an der Stefan-Glonner-Straße möglich. Beim Betreten und Verlassen des Kurgartens müssen die Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Es gelten die derzeit üblichen Hygieneregeln.

9.56 Uhr: In Bad Tölz-Wolfratshausen ist die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Personen binnen 24 Stunden um sieben gestiegen. Laut Robert-Koch-Institut wurde nun seit Beginn der Pandemie bei 554 Landkreis-Bürgern per Test eine Ansteckung festgestellt (Stand: 25. August, 0 Uhr). Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Bad Tölz-Wolfratshausen nun bei 18,9 (Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen). 

Montag, 24. August:

18.14 Uhr: Sirenenalarm in Bad Tölz: Laut Polizei wurde bei Arbeiten in der Wachterstraße eine Leitung angebohrt, und es ist Gas ausgetreten. Feuerwehr und eine Fachfirma sind vor Ort. Drei Häuser sind evakuiert. Die anderen Anwohner werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Weitere Infos gibt es hier.

16.48 Uhr: Die Zahl der Menschen im Landkreis, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, lag, Stand heute, 0 Uhr, laut Robert-Koch-Institut bei 547. Das sind noch einmal sieben mehr als am Donnerstag, als das Landratsamt zuletzt Zahlen veröffentlichte.

   

14.31 Uhr: In der Tölzer Marktstraße herrscht reges Treiben. Ein beliebtes Ziel ist die Fußgängerzone auch für Radfahrer - wovon die vollen Radlständer zeugen.

12.10 Uhr: Wie die Bayerische Regiobahn (BRB) mitteilt, führt die DB Netz AG Bauarbeiten durch, die von Montag, 31. August, bis Samstag, 5. September, Auswirkungen auf die Zugverbindungen der BRB im Netz Oberland haben. Betroffen sind die beiden letzten Zugverbindungen zwischen Holzkirchen und Lenggries/Tegernsee. Diese beiden letzten Verbindungen entfallen und werden durch Busse ersetzt.

11.09 Uhr: Die Milch macht’s: Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wurden im vergangenen Jahr rund 64.000 Hektoliter Frischmilch getrunken – gut 50 Liter pro Kopf. Außerdem gingen 3.200 Tonnen Käse und 740 Tonnen Butter über die Ladentheke. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) anhand amtlicher Statistiken ermittelt. „Milchprodukte liegen im Trend. Auch in der Corona-Krise fahren die verarbeitenden Betriebe unter Volllast“, sagt Georg Schneider von der NGG Rosenheim-Oberbayern – und fordert für die Beschäftigten in der Region jetzt eine „kräftige Lohnerhöhung“.

9.27 Uhr: Aus dem Bericht der Verkehrspolizei Weilheim: Am Samstagnachmittag gegen 13.45 Uhr kollidierte ein 29-jähriger Münchner auf der A 95 in Fahrtrichtung Süden zunächst mit der rechten und dann anschließend mit der linken Schutzplanke. Kurz vor der Anschlussstelle Sindelsdorf verlor er aufgrund den Wetterverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Audi A5 und verursachte dadurch einen Sachschadenvon rund 22.000 Euro. Aufgrund des Niederschlages herrschte Aquaplaning-Gefahr. Infolge des Unfalles mussten beide Fahrstreifen für  eine Stunde komplett gesperrt werden. Der Verkehr musste über den Seitenstreifen geleitet werden. Kurzzeitig wurde die A 95 komplett gesperrt, um die Bergung des Audis zu ermöglichen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.  Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Penzberg und Iffeldorf im Einsatz.

Vorschau auf den Tag: das Tölzer Stadtarchiv ist an diesem Montag geschlossen +++ Die Straße zwischen Kiensee und Mürnsee ist aufgrund der Hochwasserschäden noch bis Ende August gesperrt +++ Im evangelischen Gemeindehaus in Bad Tölz findet an diesem Montag um 15 Uhr das Trauercafé statt.

17 Uhr:  Nach 20 Jahren als Pfarrer in Gaißach und Reichersbeuern wird Monsignore Ludwig Scheiel zusammen mit seiner Schwester Karoline in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wie bereits angekündigt, wird zweimal gefeiert. Dazu sind alle Gläubigen der Pfarreien eingeladen – jeweils zum Festgottesdienst und anschließendem Stehempfang mit der Möglichkeit, sich persönlich zu verabschieden.

In Reichersbeuern findet der Festgottesdienst am Sonntag, 30. August, um 9 Uhr statt, und zwar bei trockener Witterung am Dorfpark mit maximal 200 Teilnehmern. Bei Regen findet die Messe in der Pfarrkirche statt – mit geladenen Vertretern der Dörfer und Lautsprecher-Übertragung nach draußen. Anschließend ist der Stehempfang im beziehungsweise um das Gasthaus Altwirt.

In Gaißach  findet der Festgottesdienst am Sonntag, 6. September, um 9 Uhr auf dem Gelände der Gaißacher Schule statt – mit anschließendem Stehempfang, und zwar bei trockener Witterung im Freien mit maximal 200 Teilnehmern. Bei schlechter Witterung wird in der Turnhalle mit maximal 100 Gästen gefeiert.

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Anmeldung ist in der Zeit von 26. bis einschließlich 28. August jeweils ab 18 Uhr bei Rosina Frühholz in Puchen 13 in Gaißach möglich, Telefon 0 80 41/7 99 33 82.

15.51 Uhr: Deutlich zu viel getrunken hatte eine Dietramszellerin, als sie am Samstag gegen 00.35 Uhr von der Polizei kontrolliert wurde. Die 55-Jährige war am Sportpark 2 mit ihrem BMW bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle gestoppt worden. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der Alkotest zeigte einen Wert von über 1,1 Promille. Die Dietramszellerin musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

14.23 Uhr: Rund 1000 Euro Schaden ließ ein Unbekannter am Wagen eines Greilingers zurück. Laut Polizei wurde der graue Audi A3 des 81-Jährigen am Freitag irgendwann zwischen 14 und 16 Uhr an der hinteren linken Fahrzeugecke angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich nach dem Zusammenstoß, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Nach Spurenlage dürfte es sich um ein weißes Fahrzeug handeln. Der Audi war zunächst in der Hindenburgstraße/Nockhergasse geparkt, später auf dem Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes in der Albert-Schäffenacker-Straße. Hinweise unter Telefon 0 80 41/76 10 60

13.30 Uhr: Dieser Sommer macht durstig - und lässt die Glascontainer überquellen. Bitte ausleeren, denkt sich mancher wenn er diese Altglas-Sammelstellen  an der Bairawieser Straße in Bad Tölz sieht. 

12 Uhr: Er war einer der profiliertesten zeitgenössischen Maler im Isarwinkel: Max Weihrauch (1930-2007) aus Greiling. Zu seinem 90. Geburtstag hat die Inselgalerie auf der Fraueninsel eine Ausstellung initiiert. Hintergrund: Weihrauch hat seine Karriere als Chiemsee-Maler begonnen. Die Schau mit Ölbildern und Aquarellen wurde nun bis zum 11. Oktober verlängert. Weihrauch war jahrzehntelang Lehrer am Tölzer Gymnasium. Die Ausstellung läuft täglich von 11.15 bis 17 Uhr in den Räumen der Torhalle und Inselgalerie Frauenchiemsee. Zu sehen ist dort unter anderem das Bild „Sonnmenbad am Walchenee“, das Weihrauch 202 gemalt hat.

10 Uhr: Aus dem Polizeibericht: Am Freitag gegen 21.50 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Tölz in der Ludwigstraße anlässlich eines anderweitigen Einsatzes einen 55-jährigen Augsburger. Da dieser mit einem Pkw angereist war und ein Alkotest ein Wert von über 1,1 Promille erbrachte, stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel sicher, da zu befürchten war, dass der Augsburger in diesem Zustand die Heimreise antreten wollte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Maskenpflicht: Marktleiterin in Kochel enttarnt gefälschtes Attest
Maskenpflicht: Marktleiterin in Kochel enttarnt gefälschtes Attest
Moderatorin mit Tölzer Wurzeln gewinnt Deutschen Radiopreis
Moderatorin mit Tölzer Wurzeln gewinnt Deutschen Radiopreis
Spatenstich in Obergries für mehr Kita-Plätze
Spatenstich in Obergries für mehr Kita-Plätze
Verkehrskonzept: Kochler Gemeinderat bremst SPD-Antrag aus
Verkehrskonzept: Kochler Gemeinderat bremst SPD-Antrag aus

Kommentare