Betrunkene geraten aneinander 

Streit endet im Krankenhaus

Bad Tölz - Wenn  drei sich streiten, kann’s schon sein, dass einer der Beteiligten im Krankenhaus landet. So geschehen am Samstagabend im Tölzer Badeteil.

Wie die Polizei berichtet, entstand in einer Gaststätte in der Ludwigstraße gegen 21.10 Uhr ein Streit zwischen einem 59-jährigen Wackersberger und einem 43-jährigen Otterfinger. Den Grund nennt die Polizei nicht. Jedenfalls glaubte auch ein 40-jähriger Holzkirchner sich handgreiflich einmischen zu müssen. Dabei wurde er jedoch vom Wackersberger gepackt und zu Boden geworfen. Er verletzte sich so, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Alle Beteiligten waren, so schreibt die Polizei, erheblich betrunken. (chs)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Bichl - Dieser Unfall schockierte selbst erfahrene Rettungskräfte: Eine Porsche-Fahrerin touchierte bei einem Überholmanöver zwei Autos und fuhr frontal in ein drittes. …
Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Das Trimini als Publikumsmagnet: Am ersten Tag besuchten bis 14 Uhr gut 500 Badegäste die neu eröffnete Therme. Am Abend wird mit weiteren zahlreichen Gästen gerechnet. 
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“
Die Steinwild-Zählung führte zum Streit zwischen dem Kreisjagdverband und dem Landesbund für Vogelschutz. Jetzt sprechen sich die Beteiligten nochmal aus.
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare