Klaus Kathan, Nachwuchstrainer beim EC Bad Tölz
+
Klaus Kathan, Nachwuchstrainer beim EC Bad Tölz.

Klaus Kathans Lauflernschule beginnt am Freitag

Tölzer Eishockey: Auf der Suche nach den Stars der Zukunft

  • Melina Staar
    vonMelina Staar
    schließen
  • Wolfgang Stauner
    schließen

Wer mit dem Eissport anfangen möchte und zwischen vier und sieben Jahren alt ist, hat dieses Jahr zum ersten Mal die Möglichkeit, am Sommertraining des EC Bad Tölz teilzunehmen. Los geht‘s am Freitag.

Bad Tölz - Für alle Buben und Mädchen, die mit dem Eishockeyspielen anfangen möchten, bietet der EC Bad Tölz, solange noch kein Eis gemacht ist, die Lauflernschule auf dem „Trockenen“ an. Zum ersten Mal gibt es heuer nämlich ein Sommertraining – los geht’s am morgigen Freitag; es wird immer eine Stunde von 15.30 bis 16.30 Uhr geübt. Nachwuchstrainer Klaus Kathan erklärt, warum man sich dazu entschlossen hat.

Sommertraining für die Vier- bis Siebenjährigen, das ist eine Premiere beim ECT. Was war der Grund dafür?

Die Lauflernschule ist jetzt fast ein Jahr lang ausgefallen, mit einer Ausnahme im September und Oktober vergangenen Jahres, als wir vier bis fünf Wochen aufs Eis durften. Jetzt müssen wir um die Kinder kämpfen, damit wir nicht einen ganzen Jahrgang verlieren. Besonders für den Hallensport war die letzte Zeit hart, weil wir keine neuen Kinder akquirieren konnten.

Wie sieht das Sommertraining der Lauflernschule aus?

Wir hatten verschiedene Überlegungen. Zunächst werden wir jetzt mit den Kindern auf Inlineskates üben. Das ist dem Schlittschuhlaufen ziemlich ähnlich. Dafür steht uns die Trainingshalle zur Verfügung. Die U 9 macht das auch bereits, und es läuft ganz gut. Wir probieren es einfach mal aus. Interessierte Kinder sollten Rollerskates, Helm und Schoner für Ellenbogen und Knie mitbringen.

Warum sollte sich ein Kind für Eishockey entscheiden?

Für mich hat es nie eine bessere Sportart gegeben. Es ist ein Teamsport, man braucht Kopf, Beine und Arme. Wir haben hier ein super Stadion, sind wetterunabhängig. Und wer es später als Leistungssport betreiben möchte, findet im Eisclub eine sehr gute Adresse.  

Sind denn Buben und Mädchen gleichermaßen willkommen?

Logisch! Männlich, weiblich, divers – alle, die den Eishockeysport erlernen wollen, sind herzlich willkommen. Wir haben viele Mädchen im Verein und ja auch eine eigene Frauenmannschaft.

Und da gibt’s keine Konflikte?

Nein, habe ich noch nie beobachtet, denn bis zur U 17 spielen Buben und Mädchen ohnehin zusammen – solange wie es leistungsmäßig eben möglich ist.

Wie groß ist der Trainer- und Betreuerstab?

Wir sind zwei Trainer, außer mir noch Andris Birks und als Betreuerin kümmert sich Carolin Peikert um die Kleinen.

Ein rundum Sorglospaket also für die Eltern...

Das war schon immer so bei uns. Aber wir müssen schauen, wie sich die Corona-Situation entwickelt. Derzeit schaut’s ja ganz gut aus, drum hoffen wir, dass wir mit einem entsprechenden Hygienekonzept auch den Eltern die Möglichkeit zum Zuschauen bieten können. Das war während der Wochen im vergangenen Jahr leider nicht möglich. Aber die ersten Schritte sind für Eltern und Kinder gleichermaßen ein schönes Erlebnis.

Anmeldung zur Lauflernschule

Die Anmeldung erfolgt an familiepeikert@googlemail.com

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare