+
Die Bambini und die U8-Kleinstschüler kämpfen um den Puck: Kinder ab vier Jahren, die Schlittschuhlaufen und Eishockeyspielen auch einmal ausprobieren wollen, können dies an zweit Tagen tun.

„Kids on Ice Day“

Tölzer Eisstadion: Schnuppertag für kleine Puckjäger

  • schließen

Ist Eishockey die richtige Sportart für mich? Um das herauszufinden, können Kinder ab vier Jahre am Dienstag, 28. Februar, oder Donnerstag, 2. März, in die schnellste Mannschaftssportart der Welt hineinschnuppern.

Bad Tölz– Unter dem Namen „Kids on Ice Day“ bietet der EC Bad Tölz an beiden Tagen zwischen 12 und 14 Uhr ein kostenloses Ausprobieren an.

„Wir wollen bei Kindern das Interesse an der Sportart wecken“, sagt Florian Funk. Er ist neben Tommy Kettner und Rick Boehm einer der qualifizierten Trainer, die sich an diesem Tag um die Kinder kümmern. Vorkenntnisse sind keine erforderlich: Manche machen vielleicht ihre ersten Schritte auf Schlittschuhen, andere können schon ein bisschen mit dem Puck spielen.

Als besonderes Schmankerl werden an beiden Tagen Spieler der Tölzer Löwen da sein, die mit den Kindern trainieren. „Wer Lust hat, soll einfach kommen“, sagt Funk. Mitgebracht werden sollte ein Helm – ein Fahrrad- oder Skihelm tut es auch –, Handschuhe und Schlittschuhe.

„Einige Vereine machen so einen Schnuppertag schon seit Jahren“, sagt Funk. Um Punkte im Fünf-Sterne-Ausbildungsprogramm des Deutschen Eishockeybundes (DEB) zu erhalten, sind solche Maßnahmen notwendig. „Es ist gut, wenn das gemacht wird“, sagt Funk. „So begeistert man vielleicht weitere Kinder für die Sportart.“ Andere Vereine hätten durchwegs positive Erfahrungen damit gemacht.

Kids on Ice Day: Am Dienstag, 28. Februar, und am Donnerstag, 2. März, kann von 12 bis 14 Uhr in der Hacker-Pschorr-Arena in die Sportart Eishockey reingeschnuppert werden. Helm, Handschuhe und Schlittschuhe mitbringen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trimini, Dorst, Herzogstandbahn: Geballte Neuigkeiten aus Kochel
Der Eintrag in das Goldene Buch der Gemeinde blieb Nebensache. Der Besuch von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner war viel mehr als ein Wahlkampftermin vor Ort. Beim …
Trimini, Dorst, Herzogstandbahn: Geballte Neuigkeiten aus Kochel
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Verdächtiges Paket
Es war nur ein Bigbag, ein Riesensack, der in der Isar trieb. Es hätte aber auch ein Toter sein können. Deshalb kam es am Donnerstag zu einem Großeinsatz an der Isar.
Verdächtiges Paket

Kommentare