+
Die türkischen Spieler der Nationalmannschaft salutierten im EM-Qualifikationsspiel, als sie ein Tor gegen Frankreich feierten. Das findet nun auch im Tölzer Land Nachahmer

Genclikspor Bad Tölz

Tölzer Mannschaft zeigt Militärgruß: „Kein politisches Statement“

  • schließen

Der umstrittene Militärgruß der türkischen Fußball-Nationalmannschaft hat nun auch im Tölzer Land Nachahmer gefunden.

Bad Tölz – Die türkische Nationalmannschaft hat vorgelegt. Zahlreiche Hobbykicker zogen nach und zeigten auf Teambildern den umstrittenen Militärsalut in Richtung der türkischen Armee, die derzeit im Kriegseinsatz in Nordsyrien ist. Auch Die B-Klassen-Fußballer von Genclikspor Bad Tölz posteten nach dem 6:0-Sieg bei den FF Geretsried II ein Mannschaftsfoto mit dem militärischen Gruß auf ihrer Facebook-Seite. Trainer Ioannis Pavlidis findet das völlig unverfänglich.

Herr Pavlidis, was wollten Sie und Ihre Mannschaft mit dem Foto bezwecken?

Ioannis Pavlidis: Ach, das war nur für unsere Facebook-Seite, das ist auch laut Sportgerichtsurteil nicht verboten, weil es vor und nicht während des Spiels gemacht wurde.

Aber Euch ist doch bewusst, dass solche Bilder Kritik hervorrufen, weil damit Unterstützung für das türkische Militär signalisiert wird. Warum habt Ihr es trotzdem gemacht?

Ioannis Pavlidis: Das ist kein türkisches Bekenntnis. Bei uns in der Mannschaft sind Rumänen, Italiener, alle möglichen Nationalitäten. Die sind auch auf dem Foto zu sehen.

Fußball sollte doch eigentlich unpolitisch sein. Mit so einem Bild wird doch aber zwangsläufig Solidarität mit dem türkischen Militär bekundet, das gegen Kurden vorgeht?

Ioannis Pavlidis: Nein, wir wollten damit ja auch kein politisches Statement abgeben, das Foto war nur eine Momentaufnahme der Mannschaft. Wir haben auch andere Fotos gemacht, zum Beispiel mit Cheerleadern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vereine im Tölzer Land finden Steuer-Pläne von Olaf Scholz „albern“
Die Ankündigung, dass Finanzminister Olaf Scholz reinen Männervereinen steuerrechtlich die Gemeinnützigkeit aberkennen will, sorgt auch im Landkreis für Diskussionen. …
Vereine im Tölzer Land finden Steuer-Pläne von Olaf Scholz „albern“
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Fahrer rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Fahrer rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Jachenauer Familie beherbergte BRK-Sanitäter im Schneechaos: „Kleine Geste“ ist jetzt preisverdächtig
Familie Schwaiger aus der Jachenau gehört zu bundesweit fünf Nominierten des „Förderpreises Helfende Hand“. Preisverdächtig ist ihre spontane Unterstützung von …
Jachenauer Familie beherbergte BRK-Sanitäter im Schneechaos: „Kleine Geste“ ist jetzt preisverdächtig
Tölzer Schenkräumchen: Die Helfer brauchen Hilfe
An Kunden mangelt es dem Tölzer „Schenkräumchen“ genauso wenig wie an Ware. Es fehlen aber Ehrenamtliche, die helfen, den Andrang und die Flut an gebrauchten Dingen in …
Tölzer Schenkräumchen: Die Helfer brauchen Hilfe

Kommentare