+
Werben mit Blumen und Plakat für den Herbstzauber 2017: Veranstalterin Michaela Dorfmeister und ihre Organisatorin Dagmar Wieser (re). 

Tölzer Herbstzauber

Buntes Programm mit Blumen, Kultur und Kulinarik

Einen Tag länger als üblich dauert der 13. Tölzer Herbstzauber, der als kleiner Bruder der Rosentage gilt und ebenfalls von Michaela Dorfmeister veranstaltet wird. Stattfinden wird er von Samstag, 30. September, bis zum Dienstag, 3. Oktober (Feiertag), jeweils von 10 bis 18 Uhr rund ums Kurhaus.

Bad Tölz – Aufgeboten hat Dorfmeister für heuer mehr Aussteller (über 160) und ein noch bunteres Programm. Der Eintritt kostet heuer sieben Euro (ermäßigt sechs Euro), die Dauerkarte liegt bei 15 Euro, wobei Kinder bis 15 Jahre wie immer frei sind. Kostenfrei ist auch heuer der stündlich verkehrende Tölzer Stadtbus.

Die Besucher erwartet Bewährtes, aber auch neue internationale Anbieter haben ihr Kommen zugesagt. Was Dorfmeister besonders stolz macht: „Die neuen Aussteller kommen alle auf Empfehlung und freuen sich trotz des steigenden Angebotes an ähnlichen Veranstaltungen hier bei uns sein zu können.“

Los geht’s am Samstag, 30. September, um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung im Kurpark, wobei Manuel Hafner & Nadjas Cello für musikalische Untermalung mit Austro-Pop sorgen werden. Überhaupt freut sich Dorfmeister, heuer ein noch umfangreicheres Musik- und Veranstaltungsprogramm anbieten zu können. Bewährt hat sich die Zusammenarbeit mit der Tourist-Info, die gleichzeitig ihre Vegane Auszeit „Tölzer Veg“ startet und am Sonntag, 1. Oktober, von 10 bis 14 Uhr im Veranstaltungsgelände zum Veganen Brunch en blanc einlädt. „Wer vor 13 Uhr kommt, in weiß gekleidet ist und einen veganen Picknick-Korb dabei hat, erhält freien Eintritt“, so Gaby Peters von der TI.

Das Programm des Herbstzaubers 2017 umfasst eine Lesung mit Christine Konrad „Sagenumwobenes Bayerisches Land“ (15 Uhr, Samstag), zwei Buchvorstellungen am Montag sowie Tango und Chansons mit Louva Marguerite am Dienstag. Am „Brückentag“-Montag gilt für alle Zweier-Teams – egal, ob Verliebte, Freunde, Freundinnen oder Sandkasten-Bekanntschaft – der Sonderpreis von zehn Euro.

Die über 160 Aussteller bieten im Kurhaus, in einem großen Zelt und im Kurpark im Freien alles, was mit Blumen, Gräsern, Garten und Kunst zu tun hat, vom Messerschleifer bis zum Erfinder neuer Gartengeräte. Dazu kommt, wie Dorfmeister betont, das Kinderprogramm mit vier Stationen und die Bewirtung durch die Kurhaus-Gastronomie, Schmankerl vom Mandelbrater, vom Käsespezialisten, Crêpes-Variationen und Kuchen vom Fischbacher Frauenkreis. Das ganze Programm findet man in zwei Flyern, die in vielen Geschäften ausliegen sowie unter www.rosentage.de. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Lebhafte Diskussion um Lainbachwald
Rund 120 Bürger und damit wesentlich mehr als in den vergangenen Jahren waren am Dienstagabend zur Benediktbeurer Bürgerversammlung gekommen.
Lebhafte Diskussion um Lainbachwald
Sieben Jahrzehnte beim TSV Benediktbeuern-Bichl
Sieben Jahrzehnte beim TSV Benediktbeuern-Bichl
Schulen im Isarwinkel: Finanzprobleme bei der Mittagsbetreuung
Groß war das Interesse, als der Verein zur Förderung der Schulen im Isarwinkel am Dienstag über die Finanzprobleme bei der Mittagsbetreuung sprach. Eine nachhaltige …
Schulen im Isarwinkel: Finanzprobleme bei der Mittagsbetreuung

Kommentare