+
Rund 50 Kramperl und Perchten bahnten sich am Samstagabend den Weg durch die Menschenmassen auf dem Tölzer Christkindlmarkt .

Christkindlmarkt

Tölzer Krampuslauf: Schaurig-schönes Spektakel

So voll war es selten auf dem Tölzer Christkindlmarkt. Viele Schaulustige kamen am Samstagabend zum Krampuslauf.

Bad Tölz – Die Premiere des Krampuslaufs im vergangenen Jahr hatte für einige Kritik gesorgt. „Viel zu gruselig für die Kinder“, lautete einer der Vorwürfe. Dieses Mal hatte die Stadt im Vorfeld extra darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung für kleine Kinder nicht geeignet sei. Dem Zulauf tat das keinen Abbruch. Im Gegenteil: Selten zuvor waren so viele neugierige Besucher auf dem Christkindlmarkt gesichtet worden wie am Samstagabend.

Bei den Menschenmassen hatten es selbst die rund 50 Kramperl und Perchten, angeführt vom Nikolaus schwer, sich einen Weg zu bahnen. „Viele sind aus Österreich gekommen, aber auch aus München, dem Allgäu und Oberammergau“, erklärte Marktchefin und stellvertretende Kurdirektorin Susanne Frey-Allgaier die Vielzahl an „Kramperln“.

Lesen Sie auch: Sturmtief „Malou“ fegt Benediktbeurer Christkindlmarkt davon

Dabei ist der traditionelle Ursprung von Krampus und Perchten durchaus sehr unterschiedlich. Während Ersterer als Helfer des Nikolaus’ eher aus Tirol und der Steiermark stammt, sind die Perchtenläufe mehr im Allgäu oder auch der Schweiz beheimatet.

Krampus-Lauf: Schaurig-schönes Spektakel in Bad Tölz

Den unzähligen Besuchern in der Tölzer Marktstraße war’s egal. Auch wenn es für manch allzu Neugierigen einige leichte Rutenhiebe auf die Beine setzte: Die allgemeine Grundstimmung war heiter – trotz des schaurigen Spektakels. Und der Umgang der Krampusse mit den Kindern war überaus liebevoll. Kein Wunder: Die finsteren Gestalten sollen schließlich alles Böse vertreiben. esc

Auch interessant: Tölzer Christkindlmarkt: Erst Versuchsballon, heute Aushängeschild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz-Live: Skibetrieb am Brauneck, B 307 bleibt gesperrt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz-Live: Skibetrieb am Brauneck, B 307 bleibt gesperrt
Geplanter Exit-Room in Lenggries: Gefangen, aber nicht eingesperrt
Lenggries soll um eine Attraktion wachsen. Das ortsansässige Unternehmen Outdoor-Dahoam will einen sogenannten Exit-Room bauen. Der Plan hat am Montag die erste Hürde …
Geplanter Exit-Room in Lenggries: Gefangen, aber nicht eingesperrt
Renntermin: Gaißacher Schnabler legen sich noch nicht fest
In Gaißach rüstet man sich fürs Schnablerrennen. Als Termin wird jetzt der 27. Januar ins Auge gefasst.
Renntermin: Gaißacher Schnabler legen sich noch nicht fest
Blitzeis sorgt für Serienunfall und lange Staus
Spiegelglatt war es am Montagnachmittag auf der Tölzer Isarbrücke. Dort rutschten bei einem Unfall mehrere Fahrzeuge aufeinander. Auch die Rettungskräfte aus anderen …
Blitzeis sorgt für Serienunfall und lange Staus

Kommentare