Antrag der Grünen abgelehnt

Kreistag will keinen  Integrationsmanager

  • schließen

Mit dem Ansinnen, im Landratsamt einen Integrationsmanager einzustellen, sind die Grünen nun im Kreistag endgültig gescheitert.

Bad Tölz –  Das Gremium lehnte den Antrag mit 9:44 Stimmen ab – es waren also alle anderen Fraktionen außer den Grünen dagegen. Zuvor hatte sich auch schon der Kreisausschuss gegen den Vorstoß ausgesprochen.

Im Kreistag erläuterte Grünen-Kreisrätin Barbara Schwendner noch einmal ihren Ansatz: „Es braucht eine Führungsstelle, die unter dem Leitgedanken der Integration die Vorgänge koordiniert, vereinfacht und beschleunigt“, sagte sie. Beim Integrationsprozess gebe es so viele bürokratische Hürden, dass die Helfer und Koordinatoren in den einzelnen Gemeinden oft überfordert seien. Damit das große Engagement der Freiwilligen erhalten bleibt, solle das Landratsamt ihnen eine Anlaufstelle für Hilfe bieten.

Michael Grasl (Freie Wähler) widersprach und führte dabei seine Funktion als Sprecher der Bürgermeister im Landkreis ins Feld. Im Kreise der Rathauschefs habe er – selbst Bürgermeister von Münsing – „keinen Drang“ danach festgestellt, dass das Landratsamt ihnen „einen Alleskönner und Rundumkümmerer“ zur Seite stellt. Die guten Ansätze in der Integrationsarbeit gingen vielmehr von den einzelnen Städten und Gemeinden aus und seien dort auch am besten angesiedelt. Als Beispiel nannte er die Kooperation mit den Pfarrgemeinden. „Ich würde dafür plädieren, die bestehenden Abläufe beizubehalten und die Personen vor Ort in Ruhe arbeiten zu lassen. Ein Zurückrudern in Richtung Zentralisierung kann es nicht sein.“

Auch Werner Weindl (CSU) sah keine Notwendiglkeit, einen Kreis-Integrationsmanager zu installieren. „Wir haben in allen Gemeinden Helferkreise und kompetente Koordinatoren, die auch untereinander sehr gut vernetzt sind“, sagte der Lenggrieser Bürgermeister. Er habe bei Annette Ehrhart, Ehrenamtskoordinatorin im Lenggrieser Rathaus, nachgefragt: „Sie sagt, dass sie keinen Bedarf an einem Integrationsmanager auf Kreisebene sieht.“

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Karmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall auf Höhe Blomberg: Verkehrsbehinderungen
Unfall auf Höhe Blomberg: Verkehrsbehinderungen
Rad von Bub (14) am Girlitzer Weiher geklaut
Rad von Bub (14) am Girlitzer Weiher geklaut
Auf Erfolgsleiter ganz nach oben geklettert
Es läuft gut für Heinz Tretter. Sehr gut sogar. 45 seiner Hochseilgärten stehen mittlerweile in 21 Ländern. Und die Auftragsbücher des Lenggrieser Unternehmers sind …
Auf Erfolgsleiter ganz nach oben geklettert

Kommentare