+
Florian Scheitler und sein Kunstwerk: Der Lenggrieser verschönerte das Turbinenhaus des Tölzer Kraftwerks mit einer Fischtreppe.

Tölzer Kunstwerk

So kam die Haifisch-Flosse aufs Haus

  • schließen

Lenggries/Bad Tölz – So manchem Spaziergänger wird sie schon aufgefallen sein, die neue „Fischtreppe“ am Turbinenhaus des Isar-Kraftwerks. Nur, dass es sich hierbei nicht um eine Aufstiegshilfe handelt, sondern um ein Kunstwerk.

Aufgesprüht hat es Florian Scheitler aus Lenggries – der Künstler verschönerte bereits vor vier Jahren die Bahnunterführung im Brauneckdorf. „Wir wollten einen einheimischen Künstler damit beauftragen, das Gebäude zu verschönern“, sagt Walter Huber, Geschäftsführer der Stadtwerke.

Ein positiver Nebeneffekt soll sein, dass die breite Bevölkerung die technischen Anlagen, die für die Energieversorgung notwendig sind, besser akzeptiert. „Wir wollen etwas für die vielen Spaziergänger tun.“ Dass es eine künstlerische Fischtreppe wurde, habe den Hintergrund, dass eine solche umweltfreundliche Wanderungshilfe auf der anderen Flussseite bereits gebaut wurde.

Scheitler war für das Projekt sofort zu haben. Nachdem er den Untergrund von Spinnweben und Staub gereinigt hatte, sprayte er die Farbe in nur einem Tag auf. „Wichtig war, dass das Wetter gut ist. Bei Regen würde die Farbe wieder weggespült.“ Wenn sie aber mal getrocknet ist, ist sie absolut wasserfest. Während er arbeitete, seien schon einige Passanten interessiert stehen geblieben. „Natürlich fragt auch immer jemand, ob das legal ist“, sagt Scheitler lachend. Aber es gab nur positive Resonanz.

Das Ergebnis ist sehenswert: So sitzt ein Flusskrebs mit Trachtenhut auf einem Stein, ein Frosch angelt in der Isar. Wer genau hinschaut, entdeckt eine kleine Haifischflosse im Wasser. Ein Fisch springt den Fluss hinauf und dahinter fährt ein kleines Papierschiffchen. „Es ist eine Mischung aus traditionell und progressiv“, erklärt Scheitler. Der Lenggrieser fände es schön, wenn es noch mehr öffentliche Flächen gäbe, „wo auch andere Künstler malen oder sprayen könnten“. Vielleicht gibt es ja von den Stadtwerken demnächst noch einmal die Gelegenheit dazu. Huber betont, dass es ganz in seinem Sinne sei, alle technischen Gebäude so schön wie möglich zu machen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Termine des Tages: Das steht an am Freitag
Termine des Tages: Das steht an am Freitag
Tölzer Spa: Vielleicht kleiner, vielleicht gar nicht
Zwei Tölzer Großprojekte stehen derzeit auf der Kippe: Fürs Hotelprojekt an der Arzbacher Straße fehlt ein Investor. Und das benachbarte Spa kommt so, wie es geplant …
Tölzer Spa: Vielleicht kleiner, vielleicht gar nicht
Schlehdorfer Christkindlmarkt: Das ist geboten
Weihnachtsspezialitäten und Schmankerl aus der Küche: Der Schlehdorfer Christkindlmarkt wartet mit einem großen Angebot auf.
Schlehdorfer Christkindlmarkt: Das ist geboten
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend

Kommentare