+
Engagiert für Frauenrechte: Verena Peck (li., Kreisjugendpflegerin) und Kerstin Barth (Geschäftsführerin des Kreisjugendrings) moderierten das Programm. Erstmals war auch eine Gebärdendolmetscherin auf der Bühne. 

Aktionstag „One Billion Rising“

Die Tölzer Marktstraße steht auf gegen Gewalt an Frauen

  • schließen

In 175 Städten in Deutschland gingen am Mittwoch Menschen auf die Straße, um auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen – und Bad Tölz war eine davon.

Bad Tölz– Anlässlich des weltweiten Aktionstags „One Billion Rising“ (deutsch: „Eine Milliarde ergebt sich“) gab es zwei Stunden Musik, Tanz und einige Wortbeiträge auf der Bühne am Winzerer-Denkmal in der Marktstraße.

„Wir wollen uns dafür stark machen, dass Frauen mit Respekt behandelt werden“, sagte eingangs Kreisjugendpflegerin Verena Peck. Das Publikum, das sich versammelt hatte, war höchst unterschiedlich: Gekommen waren erwachsene Frauen und Männer jeden Alters, auch Schüler und Kinder waren dabei. Zwar waren es nicht so viele wie im vergangenen Jahr, aber die Organisatoren sind trotzdem zufrieden: „Ich glaube, es liegt an der Mischung aus Ferien, Grippewelle und großer Kälte“, sagte Kerstin Barth vom Kreisjugendring. Dennoch: „Auffallend ist, dass heuer viele Menschen schon im Vorfeld wussten, was ,One Billion Rising‘ ist. Das zeigt, dass das Motto sich eingeprägt hat.“

Vor allem ein Tanzes zum Song „Break the Chain“ half gegen die Kälte. Eine jugendliche Zumbagruppe aus Wolfratshausen, die Schüler der Tölzer Montessori-Schule, Sängerin Isabella, der Sirenenchor aus Geretsried und „Tinis Teenies“ aus Benediktbeuern sorgten für mitreißende Aufführungen. Die Montessori-Schüler hatten zudem eine Projektpräsentation vorbereitet, der zufolge täglich eine Frau in Deutschland aufgrund von häuslicher Gewalt stirbt.

„Wir müssen Opfern aus der Isolation helfen“, sagte Helgard van Hüllen vom Weißen Ring. „Wir müssen Mut machen, sich Hilfe zu holen.“ Das sei kein Zeichen von Schwäche, sondern von Kompetenz. Neben informativen Plakaten von den Montessori-Schülern gab es Stände von verschiedenen Organisationen, an denen sich die Besucher über die Themen Frauenrechte, betroffene Kinder, Trauma und Opferschutz informieren konnten. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Benefizkonzert in Ascholding: Auch „Die Argeter Goldkehlchen“ sind zu sehen
Um notleidende Menschen im Landkreis zu unterstützen, findet in Ascholding unter dem Titel „Zwischen den Jahren“ ein Benefizkonzert statt. Dort tritt auch der Kinder-und …
Benefizkonzert in Ascholding: Auch „Die Argeter Goldkehlchen“ sind zu sehen
Kochler Firma Dorst schließt Millionen-Geschäft mit China ab
China wird zu einem immer wichtigeren Markt für die Firma Dorst in Kochel. In diesen Tagen hat Dorst Technologies einen Auftrag über rund sieben Millionen Euro mit einem …
Kochler Firma Dorst schließt Millionen-Geschäft mit China ab
Tölz Live: Baum beschädigt Blombergblitz
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Baum beschädigt Blombergblitz
Wackersberger Einheimischenmodell: Das sind die Quadratmeterpreise
Bauland im Tölzer Land ist rar und teuer. Umso begehrter dürften die Flächen im Einheimischenmodell an der Wackersberger Längentalstraße sein.
Wackersberger Einheimischenmodell: Das sind die Quadratmeterpreise

Kommentare