Aufmerksame Zeugin

Tölzer Polizei stoppt desorientierten Holzkirchner auf der falschen Straßenseite

  • schließen

Einen völlig desorientierten Autofahrer zog die Tölzer Polizei nach einem Zeugenhinweis am Mittwoch aus dem Verkehr. Zuvor hatte der 81-Jährige bereits einen Unfall gebaut.

Bad Tölz/Lenggries– Gegen 23.35 Uhr hatte sich eine 45-jährige Tölzerin bei der Inspektion gemeldet und wies auf einen Mann hin, der ihr durch seine seltsame Fahrweise aufgefallen war. Der 81-jähriger Lenggrieser lenkte seinen Pkw von der Lenggrieser Straße nach links in die August-Moralt-Straße. Dabei nahm er mit dem linken Vorderrad den Bordstein der dortigen Verkehrsinsel mit. 

Mit 20 km/h auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs

Aufgrund des Verhaltens des Lenggriesers wenig später an der Tankstelle nahm die Frau an, dass er alkoholisiert sei und informierte die Polizei.

Lesen Sie auch: Nach Lawine mit drei Toten: Tölzer Bergführer in Italien verurteilt

Noch bevor die Beamten die Örtlichkeit erreichten, war der Mann wieder in seinen Wagen eingestiegen und in Richtung Lenggries weitergefahren. Auf Höhe der Stützmauer stoppte die Polizei den Lenggrieser. Zu diesem Zeitpunkt war der Mann mit etwa Tempo 20 auf der linken Fahrbahnseite unterwegs. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein Reifen platt war und die rechte Fahrzeugseite und das Heck frischen Unfallspuren aufwiesen.

Lesen Sie auch: Nach jahrelangem Streit mit KfZ-Zulassungsstelle: Tölzer greift zu drastischer Maßnahme

Da der Mann völlig desorientiert war, wurde der Wagen am Parkplatz abgestellt. Der Verdacht, der Lenggrieser sei betrunken, bestätigte sich allerdings nicht: Der 

Mit dem Wagen gegen Betonsäule gefahren

Atemalkoholtest ergab, dass der Mann vollkommen nüchtern war. An seiner Wohnanschrift klärten sich dann noch die Unfallschäden am Auto. Der Mann war offenbar beim Rückwärtsfahren gegen die Betonsäule des Carports geprallt. Die Fahrerlaubnisbehörde wird nun ersucht, die Fahrereignung des 81-jährigen zu überprüfen.

Lesen Sie auch: Pferd auf Fußgängerbrücke eingebrochen: Jetzt soll Gemeinde die Tierarzt-Rechnung zahlen  

Rubriklistenbild: © dpa-tmn / Peter Gercke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz gültiger Fahrkarte: Frauen werden in BOB zu Schwarzfahrern - „Verlieren mit uns zwei weitere Kunden“
Eine Fahrt mit der BOB von München nach Lenggries endete für eine Gruppe Frauen aus dem Isarwinkel alles andere als schön. Sogar die Polizei wurde geholt. Die BOB …
Trotz gültiger Fahrkarte: Frauen werden in BOB zu Schwarzfahrern - „Verlieren mit uns zwei weitere Kunden“
BMW-Raser flüchtet vor Polizei: Max (14) stirbt - Anwohnerin lebt seitdem in Angst
Unglaubliche Szenen spielten sich in der Nacht des 15. November in München ab. Ein Autofahrer raste in eine Gruppe Jugendlicher. Ein 14-Jähriger kam dabei ums Leben.
BMW-Raser flüchtet vor Polizei: Max (14) stirbt - Anwohnerin lebt seitdem in Angst
Ein Wackersberger Christbaum für den Flughafen
Josef Willibald hat die passende Fichte in Wackersberg gefunden. Sie wird bald die Zentralallee am Münchner Flughafen schmücken. 
Ein Wackersberger Christbaum für den Flughafen
Tölzer engagieren sich für den Frieden
Bei der Friedensmahnwache in Bad Tölz stand das Engagement gegen Rassismus, Antisemitismus und Antiislamismus im Vordergrund. 
Tölzer engagieren sich für den Frieden

Kommentare