+

Realschule Bad Tölz

Schüler verabschiedet: „Nun ist Zeit für etwas Neues“

128 Tölzer Realschüler wurden am Freitag in der gut gefüllten Schulturnhalle mit der Mittleren Reife entlassen und beginnen nun einen neuen Lebensabschnitt. Bei zwölf von ihnen stand sogar eine Eins vor dem Komma.

Bad Tölz – „Dieses Zeugnis hat eine gewaltige Bedeutung“, sagte Andreas Wiedemann, Zweiter Bürgermeister von Bad Tölz, zu Beginn der Abschiedsfeier der Tölzer Realschule. „Ihr seid nun ein Stück weit selbstständig.“ 128 Mädchen und Jungen haben erfolgreich ihre Mittlere Reife bestanden. Etwa 15 Prozent haben sogar eine Eins vor dem Komma.

„Es ist gut, dass dieser Lebensabschnitt geschafft ist“, verabschiedete Schulleiterin Barbara Lottner die Absolventen. „Nun ist Zeit für etwas Neues.“ Eine gute und wichtige Basis bescheinigte Lottner ihren Schützlingen für die Zukunft. Ob dies nun für den Besuch einer weiterbildenden Schule oder den der Beginn einer Ausbildung sei. Sie gab den Schülern mit auf den Weg, jederzeit „weltoffen, aufgeklärt und bereit zu sein, sein eigenes Handeln zu hinterfragen“.

In der gut gefüllten Turnhalle der Realschule hatte auch Wiedemann noch einen guten Rat für die Absolventen: „Engagiert Euch nicht nur im Beruf und der Familie, sondern auch ehrenamtlich.“

Engagiert waren auch alle Akteure der Abschlussfeier. Viel musikalische Begleitung hatten die Jugendlichen während ihrer letzten Schulstunden. Vom Klavier, über das Saxophon, bis hin zum Xylophon, zeigten die Schüler einiges an Geschick an den Instrumenten und dem Gesang.

Besonders geehrt wurden die zwölf Schüler mit einem Einser-Notendurchschnitt. „Alle erhalten einen Preis von der Schule und dem Elternbeirat“, erklärte Konrektor Eric Niederstraßer. Allen voran Franziska Stahl mit einem Schnitt von 1,0.

Aber nicht nur Bestnoten gab es für die Realschüler. Die schwierigste Aufgabe sei es laut Lottner immer wieder die Schüler zum Lernen zu motivieren. Schwierig sei dies vor allem in einer Flut an Medien. „Natürlich gibt es auch die Minimalisten“, meinte die Schulleiterin lachend. „Bei denen sind Eltern und Lehrer froh, dass sie bestanden haben.“

Freude über das Erreichen der Mittleren Reife gab es in der Turnhalle zur Genüge. „Eine ganze Menge Menschen sind stolz auf Euch“ meinte auch Christina Streit, Vorsitzende des Elternbeirats. „An erster Stelle stehen natürlich Eure Eltern.“ Und auch sie hatte noch einen Tipp für alle Anwesenden: „Wenn es nicht so läuft, denkt dran, an jedem Rückschlag wächst man.“  Tamara Scheid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto komplett zerkratzt
Das ist bitter: Ein unbekannter Täter hat das Auto eines Heilbrunners (28) derart zerkratzt, dass ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstanden ist.
Auto komplett zerkratzt
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Bad Tölz ist eine der fotogensten Kleinstädte Deutschlands
Bad Tölz gehört zu den fotogensten Kleinstädten Deutschlands. Das sagt zumindest ein neues Ranking.
Bad Tölz ist eine der fotogensten Kleinstädte Deutschlands
Massiven Blumentopf zerstört
Eine ärgerliche Sachbeschädigung meldet die Tölzer Polizei aus Gaißach. In den frühen Morgenstunden des Montags wurde ein massiver Blumentopf aus Stein vor einem Anwesen …
Massiven Blumentopf zerstört

Kommentare