+
35 Sänger zählt der Gospelchor „Swinging Souls“.

Tölzer Gospelchor

„Swinging Souls“ feiern 20-jähriges Bestehen mit mehreren Konzerten

Was wäre eine ordentliche musikalische Stadt ohne Gospelchor? Die „Swinging Souls“ sorgen in Bad Tölz seit 20 Jahren dafür, dass Spirituals und Gospels auch hier gepflegt werden.

Bad Tölz  Zum 20-jährigen Bestehen der „Swinging Souls“ lädt Chorleiter und Gründer Ansgar Dehm heuer zu mehreren Konzerten ein. Das erste findet an diesem Sonntag, 17. Februar, statt.

Die Unterlagen, Plakate und Live-Mitschnitte des Chores füllen inzwischen mehrere dicke Ordner bei Ansgar Dehm zu Hause. „Am Anfang waren wir 20 Leute“, erinnert er sich. Heute zählt der eingetragene Verein 45 Mitglieder, davon 35 aktive Sänger. „Natürlich gab es in der Vergangenheit eine Fluktuation, aus beruflichen wie familiären Gründen“, sagt Dehm. „Aber es kamen immer wieder neue Mitglieder dazu.“ Die Sänger sind ein bewegtes Chorleben gewöhnt. Sie geben jedes Jahr Konzerte in Bad Tölz und waren schon in Rosenheim, Weilheim und Füssen unterwegs. Schwerpunkt ist aber die musikalische Gestaltung von Messen beider Glaubensrichtungen. Der Chor ist konfessionsübergreifend. „Es sind aber auch Nichtchristen bei uns“, sagt Dehm schmunzelnd. In vielfältiger Art – Gospelmesse, Passionsandacht, Bußgottesdienst – kommt das Ensemble zum Einsatz. Die Gospelchristnacht ist immer ein Höhepunkt im Jahr. Außerdem kann man das Ensemble für Hochzeiten buchen.

Viertägige Chorreise nach Russland

Die „Swinging Souls“ kooperieren immer wieder gerne mit anderen Chören. So sangen sie 2009 zum ersten Mal mit dem „Petersquartett“ aus St. Petersburg, das regelmäßig in Bad Tölz gastiert. Diese Freundschaft führte 2015 zu einem viertägigen Besuch in Russland. Unter dem Motto „Gospel meets...“ schuf Dehm zudem eine musikalische Reihe, zu der er Chöre aus seiner hessischen Heimat nach Tölz einlädt.

Grundlegende Chorliteratur sind für die „Swinging Souls“ Gospels und Spirituals. Aber die Sänger widmen sich auch der Interpretation des Neuen Geistlichen Lieds. Beim Anhören von CDs mit Chorleiter Ansgar Dehm wird entschieden, was neu ins Programm kommt. Geprobt wird jeden Mittwoch um 19.30 Uhr in der Grundschule am Lettenholz. Gesucht werden derzeit vor allem Männer. „Es ist aber jederzeit jeder willkommen, der Lust am Chorsingen hat“, betont Dehm.

Lesen Sie auch: Tölzer Knabenchor-Festival wird aufgepeppt

Wer sich die „Swinging Souls“ live anhören möchte, hat dazu an diesem Sonntag, 17. Februar, eine Gelegenheit. Die Sänger gestalten um 11.30 Uhr einen Gottesdienst in der Tölzer Klosterkirche im Rahmen der „Marriage Week“.

Weitere Termine sind das Jubiläumskonzert am Samstag, 16. November, sowie die vierte Tölzer Gospelnight am Samstag, 18. Mai, die der Chor zusammen mit drei anderen regionalen Chören gestaltet. „Dann kommen bis zu 120 Sänger zum „Oh Happy Day“ zusammen“, freut sich Dehm.  bib

Auch interessant: Günter Grünwald im Tölzer Kurhaus: Von urkomisch bis unlustig

und:

Sebastian Sixt plant Jurten-Dorf am Fuße des Blombergs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schule in Bad Tölz: Klasse muss wegen Corona-Fall in Quarantäne
Schule in Bad Tölz: Klasse muss wegen Corona-Fall in Quarantäne
Demenz: Rund 3000 Betroffene im Landkreis
Demenz: Rund 3000 Betroffene im Landkreis
Spatenstich für Tölzer Rettungswache
Spatenstich für Tölzer Rettungswache
Tölz live: Kreisausschuss: Aufklärungsfilm über Geburtshilfe?
Tölz live: Kreisausschuss: Aufklärungsfilm über Geburtshilfe?

Kommentare