So wird die Traglufthalle aussehen, die eine Holzkirchner Firma baut und betreibt.

Bauausschuss sagt Ja

Tölzer Tennisclub darf Traglufthalle errichten

Für Tennisspieler ist das eine richtig gute Nachricht: Der Tölzer Bauausschuss hat die Errichtung einer Traglufthalle auf dem Gelände des Rot-Weiß Bad Tölz befürwortet. Im Herbst oder Winter soll sie in Betrieb gehen.

Bad Tölz–  Die Freude war TC-Vorsitzendem Florian Rasch nach der Sitzung am Dienstag anzusehen. „Das ist ein tolles Signal“, kommentierte er die unerwartet flotte Befürwortung des Bauantrags im Bauausschuss.

Stadtbaumeister Hannes Strunz hatte das Vorhaben zuvor vorgestellt. Über zwei von insgesamt neun bestehenden Tennisplätzen soll im Süden des Vereinsgeländes eine maximal 10,25 Meter hohe, aufblasbare Traglufthalle aufgestellt werden. Dafür muss eine Befreiung vom Bebauungsplan ausgesprochen werden, die das Landratsamt, so Strunz, aber ohne Weiteres mitträgt. Die Traglufthalle habe nach Überzeugung des Bauamts sogar Vorteile für die Nachbarn, da der Emissionsschutz verbessert wird. „Die Tennisgeräusche sind weniger zu hören.“

Lob gab es von Zweitem Bürgermeister Andreas Wiedemann (FWG) für das Vorhaben. Jetzt könne der 300 Mitglieder starke Verein Tennis im Ganzjahresbereich anbieten. Im näheren Umkreis machten alle Tennishallen zu. Da sei so eine Traglufthalle in Tölz von großem Vorteil.

So positiv betrachtet die Neuerung naturgemäß auch Vorstand Florian Rasch, der im vierten Jahr den TC Rot-Weiß führt und dem der Ganzjahresbetrieb und die Schlecht-Wetter-Alternative zentrales Anliegen ist, um den Verein zukunftsfähig zu machen. Der Klub betreibe intensive Jugendarbeit. Etwa 100 Kinder gehören dem TC an. Elf Mannschaften – von Bambini bis Senioren – seien im Ligenbetrieb gemeldet.

Und wie finanziert sich die Traglufthalle? Der Investor ist laut Rasch die Firma „Aigner & Karner – tennis and more“ aus Holzkirchen. Sie übernehme die rund 200 000 Euro für die Errichtung der Traglufthalle und werde sie auch in Eigenregie betreiben. Der Verein ist nur für Planungs- und Genehmigungskosten zuständig. Wie geht es nun weiter? „Sobald das Landratsamt sein okay gibt“, so Rasch auf Anfrage, „wird angepackt“. Zunächst müsse das Fundament gelegt werden. Das Aufstellen der Halle dauere „nur ein paar Tage“. Rasch hofft, dass die Halle im Herbst/Winter in Betrieb geht. cs

Auch interessant: Das passiert auf dem Areal der Heilbrunner Tennishalle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Harley-Unfälle kurz hintereinander
Zwei Harley-Fahrer waren in Kochel in Unfälle verwickelt. Einer davon ereignete sich am Kesselberg. Beide Männer wurden leicht verletzt. 
Zwei Harley-Unfälle kurz hintereinander
Was macht denn Hannover-Manager Horst Heldt beim SV Bad Tölz? 
Was macht denn Hannover-Manager Horst Heldt beim SV Bad Tölz? 
Tölzer Umgehung: Besserer Lärmschutz an der Nordspange
Der Tölzer Stadtrat hat sich mit der überarbeiteten Planung des Staatlichen Bauamts für die Tölzer Umgehungsstraße befasst. An der Nordspange soll der Lärmschutz …
Tölzer Umgehung: Besserer Lärmschutz an der Nordspange
Königsdorfer Segelflieger absolvierten fünfte Ligarunde
Königsdorfer Segelflieger absolvierten fünfte Ligarunde

Kommentare