+
Präsentierte das Herbstprogramm für den neunten „Tölzer Veg“: Gabi Peters (li.) von der Tölzer Tourist-Information, hier zusammen mit Azubi Anne Lippert. 

Tölzer Veg

Vier Wochen vegan leben

Der „Tölzer Veg“ ist weiter auf der Erfolgsspur. Sich vegan – also ohne tierische Produkte – zu ernähren ist „in“, das einstige „Nischenangebot“, das die Tölzer Tourist-Information (TI) seit fünf Jahren anbietet, kommt an.

Bad Tölz– Gabi Peters von der TI stellte jetzt das Programm des nächsten „Tölzer Veg“ vor. Die vierwöchige Auszeit soll dazu dienen, den gewohnten Lebensstil auf den Prüfstand zu stellen.

Von Sonntag, 1. Oktober, bis Sonntag, 29. Oktober, sollen Einheimische und Gäste dazu angehalten werden, sich vegan zu ernähren. Dazu gibt es zahlreiche Veranstaltungen – vom veganen Brunch während des Herbstzaubers bis zur medizinischen Eingangs- und Abschlussuntersuchung. Mitmachen kann jeder. Den entsprechenden Flyer mit Teilnehmerkarte gibt es bei der TI und zahlreichen Partnern.

Auftakt ist am Sonntag, 1. Oktober, von 10 bis 14 Uhr während des Tölzer Herbstzaubers rund ums Kurhaus. Am Springbrunnen im Kurpark wird wieder ein Brunch „en blanc“ stattfinden. Wer vor 13 Uhr ganz in Weiß gekleidet und mit einem veganen Picknick-Korb kommt, erhält freien Eintritt.

Für alle, die sich dann in den kommenden vier Wochen der veganen Herausforderung stellen, ist der eigentliche Auftakt die kostenpflichtige Eingangsuntersuchung am Montag, 2. Oktober, ab 16 Uhr im Vital-Zentrum an der Ludwigstraße. Dann soll – so rät es der Flyer – für eine begrenzte Zeit auf tierische Lebensmittel verzichtet werden, man will gemeinsam kochen, sporteln, entspannen, in den teilnehmenden Gasthäusern vegan essen gehen und erleben, was mit dem eigenen Körper passiert. Die Abschlussuntersuchung findet am Montag, 30. Oktober, ab 16 Uhr an gleicher Stelle durch den Allgemeinmediziner Arnulf Bultmann statt.

Im Programm findet sich Bewährtes wie die Kräuterwanderungen mit Inge Bock, Beratungen im Biomarkt sowie Sport- und Entspannungskurse. Neu sind Qigong-Kennenlernkurse, ein Probiotisches Überraschungs-Dinner und das Aktiv-Angebot im Franziskanergarten vom Sportstudio Hirsch. Dazu kommt am Samstag, 14. Oktober, von 16 bis 18 Uhr der Kurs „Backen ohne Backofen“ im Café im Süden. Peters: „Die Erfahrungen der bisherigen Teilnehmer haben gezeigt, dass vegane Ernährung zur deutlichen Gewichtsreduktion und einer Verbesserung der Blutwerte führen kann.“ Aber auch Sport und Yoga, Kräuterwanderungen und Feldenkrais-Angebote „sollen dazu beitragen, dass man sich einfach besser fühlt“. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Aufgabe für Wagner in Afrika
Nach acht Jahren Arbeit in Sierra Leone wartet auf den Benediktbeurer Ordensmann Lothar Wagner eine neue Aufgabe: Er wird in den Süd-sudan gehen, um ein Hilfszentrum für …
Neue Aufgabe für Wagner in Afrika
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Jahrtag der Schützenkompanie am Samstag
Jahrtag der Schützenkompanie am Samstag

Kommentare