So sieht die perfekte Winterlandschaft aus, die sich viele Urlauber erhoffen. Aber auch ohne Schnee zieht es Gäste in den südlichen Landkreis. Das Bild machte übrigens Leser Rudolf Schmidt aus Benediktbeuern heuer im Januar im Loisach-Kochelsee-Moor.

Gästezahlen

Flocken hin oder her: Touristen strömen ins Tölzer land

  • schließen

Bad Tölz-Wolfratshausen – Wenig Schnee, weniger Gäste? So einfach lässt sich der Winter-Tourismus im Südlandkreis nicht erklären.

Tief verschneite Felder, Panoramablick auf weiße Berge, der gefrorene See im gleißenden Licht: Gründe, um die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester im Kochler Land zu verbringen. „Die Leute wollen eine Winterlandschaft sehen“, sagt Manuel Huber von der Tourist-Info.Wenig Schnee, weniger Gäste: Diese Gleichung könne man für Kochel durchaus aufstellen. Huber schränkt aber ein: „Das macht nur ein paar Prozent aus.“

Ist der feierliche Jahresausklang eine gute Zeit für den Tourismus im Südlandkreis? „Der Winter ist bei uns Zugabe. Da freut man sich über jeden Gast“, sagt Huber. Die rund 200 Vermieter im Gemeindebereich seien nicht so sehr vom Dezembergeschäft abhängig. Man merke allerdings, „dass weihnachtliche Gefühle mit Schnee verbunden sind“. Auf weiße Flocken verzichten Touristen im Winterurlaub ungern, auch wenn kein großes Skigebiet in der Nähe ist. Huber: „Winterwanderungen sind sehr gefragt.“

Für Lenggries hat der Wintersport-Tourismus eine große Bedeutung. Das streitet Gäste-Info-Leiterin Ursula Grottenthaler nicht ab. Dass sich bislang kaum Schnee abzeichnet, scheint dem Geschäft zum Jahreswechsel aber kaum zu schaden. „Für die Weihnachtsferien sind wir gut gebucht“, sagt Grottenthaler. „Es gibt in Familien ja oft einen, der nicht Ski fährt.“ Deshalb setze man auf ein breites Veranstaltungs-Angebot: Wildtiere füttern, Löffelschlagen lernen oder Räuchern mit heimischen Kräutern und Harzen können Wintertouristen in Lenggries. Das Bilderbuch-Kino (22. und 29. Dezember) in der Bücherei sei neu im Programm, gerade um Kindern in den Ferien etwas zu bieten, sagt Grottenthaler.

Die Leiterin der Gäste-Info kennt einige Stammgäste persönlich. „Die buchen oft schon sehr früh, sie wollen ihr bestimmtes Urlaubsbett.“ Eines von rund 2300 in Lenggries übrigens. Die regelmäßigen Besucher schätzen laut Grottenthaler „das Bedächtige, Traditionelle, das echte Brauchtum und natürlich die Landschaft“. Gerade in der Weihnachtszeit würden sie die engen Kontakte zu den Gastgebern pflegen.

„Tölz-Tourismus funktioniert auch ohne Schnee“, sagt auch Brita Hohenreiter, Chefin der Tourist-Info. Gäste übernachteten mehr wegen des städtischen Flairs, weniger, um in der Nähe Wintersport zu treiben. Gerade an den Wochenenden seien die Hotelbetten diesen Monat gut belegt gewesen.

Allgemein geht der Trend laut Hohenreiter zu immer kurzfristigeren Buchungen. Kollegin Grottenthaler bestätigt das. Für Tölz sagt Hohenreiter: „Ohne den Christkindlmarkt wäre der Dezember sehr schwer zu bewerben.“ Dass einige kulinarische Stände des Marktes heuer bis Silvester offen haben, spiele den Hoteliers in die Karten. „Aber es ist kein ausschlaggebender Grund, in Tölz Urlaub zu machen.“

Dazu zählt Hohenreiter eher die vielen Veranstaltungen an Silvester – wie die große Party im Kurhaus oder das Konzert mit Josef Kronwitter und Christoph Heuberger in der Stadtpfarrkirche. „Die Leute wollen was Kulturelles erleben, wenn sie herkommen.“ Das Programm für Weihnachten und Silvester hat die Tourist-Info auch auf einer Extra-Seite der Stadt-Homepage (www.bad-toelz.de) veröffentlicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kollision in Bad Heilbrunn: Drei Verletzte
Ein Kochler (80) gerät auf die Gegenfahrbahn, streift einen entgegenkommenden Wagen und kracht dann frontal in einen weiteren. Die Unfallbilanz in Bad Heilbrunn am …
Kollision in Bad Heilbrunn: Drei Verletzte
Toni Lautenbacher und Regina Danner gewinnen Hohenburger Schlosslauf
Toni Lautenbacher und Regina Danner gewinnen Hohenburger Schlosslauf
Wunsch an die Beurer „Flugschüler“: Immer die richtige Höhe halten
22 Schüler der Mittelschule Benediktbeuern haben den Quali bestanden - fünf davon mit einer 1 vor dem Komma.
Wunsch an die Beurer „Flugschüler“: Immer die richtige Höhe halten

Kommentare