Franz Xaver Kohlhauf in seinem großen Studio im Gewerbegebiet in Arzbach.
+
Franz Xaver Kohlhauf in seinem großen Studio im Gewerbegebiet in Arzbach.

Rückzug nach Arzbach

Traditionsgeschäft in Bad Tölz geschlossen - Doch das bedeutet nicht das Ende

  • vonInes Gokus
    schließen

Nach 34 Jahren hat Franz Xaver Kohlhauf sein Geschäft im Badeteil in Bad Tölz aufgegeben. Für seine Stammkunden ist er jedoch in Arzbach weiterhin da.

Arzbach/Bad Tölz – Nach 34 Jahren hat mit dem „Foto-Treff“ ein Tölzer Traditionsgeschäft am Max-Höfler-Platz aufgehört. Allerdings geht es seit dem 5. Oktober im Arzbacher Gewerbegebiet Steinbach weiter, wie Inhaber Franz Xaver Kohlhauf berichtet. Gemeinsam mit seiner Frau Ramona wird er also weiterhin für die Kunden da sein.

„Wir haben bereits seit zehn Jahren dort ein größeres Fotostudio und wohnen auch dort, jetzt ist eben alles beieinander“, berichtet Kohlhauf, der jetzt mit 65 Jahren „langsam ein wenig kürzer treten will“. Nach wie vor kann man dort Hochzeitsgesellschaften, Familienfeiern oder Firmungen fotografieren lassen – und natürlich auch andere Einzel- oder Gruppenbilder vom Profi bekommen. Dazu kommen Einrahmungen und Passepartout-Zuschnitte sowie die Bestellung von fototechnischer Ausrüstung.

Die Himmelsbeobachtung ist das zweite Standbein von Franz Xaver Kohlhauf

Kohlhaufs Hauptaugenmerk liegt allerdings weiterhin auf der Himmelsbeobachtung. Teleskope für die Fernoptik aber auch Ferngläser für Naturbeobachtungen hat er im Angebot, denn neben der Fotografie ist die Astronomie sein zweites Standbein. Mit seinem Wissen, den Sternenfotos, aber auch mit Vorträgen und Führungen im Tölzer Planetarium hat er sich weit über die Tölzer Grenzen hinaus einen Namen gemacht.

Und auch für die „Isarwinkler Sternenfreunde“, eine Interessensgemeinschaft aus Hobbyastronomen, ist er maßgeblich. Die „Sterngucker“ treffen sich nach wie vor regelmäßig, auch wenn die Lage derzeit wegen der Corona-Situation natürlich ein wenig erschwert sei. Wer Interesse hat, kann sich gerne im Laden von Franz Xaver Kohlhauf melden.

„Unsere Stammkunden bleiben uns ja erhalten“

Dass die Laufkundschaft durch die neue Geschäftslage weniger werden wird, macht ihm übrigens keine Sorge. „Unsere Stammkunden bleiben uns ja erhalten, wir haben viele Zusagen, dass sie auch zu uns nach Arzbach fahren werden.“

Die Öffnungszeiten haben sich ein wenig verändert. „Wir sind arbeitnehmerfreundlicher geworden“ versichert Kohlhauf, der selbst aus der Gemeinde Wackersberg stammt. Montag, Mittwoch und Freitag ist der Laden jeweils von 10 bis 14 Uhr und von 16 bis 19 Uhr geöffnet; am Samstag von 10 bis 14 Uhr.

„Der Foto-Treff“ ist seit 5. Oktober im Gewerbegebiet Steinbach 11 in Arzbach zu finden. Telefon: 08042/972938.

Lesen Sie auch:

Malerin und Ex-Freundin von Franz Beckenbauer hat in Bad Heilbrunn ihre Galerie eröffnet

Von Ines Gokus

Auch interessant

Kommentare