+

Nachruf

Trauer um Alfred Bammer: Ein guter Kollege und engagierter Feuerwehr-Kamerad

Kurz vor seinem 85. Geburtstag ist der langjährige Tölzer Rathaus-Mitarbeiter Alfred Bammer gestorben.

Bad Tölz – In der Stadt war er ein bekanntes Gesicht und stand in der Öffentlichkeit, denn Bammer war unter den drei Bürgermeistern Gregor Schöttl, Eckart Fadinger und Albert Schäffenacker von 1975 bis zu seiner Pensionierung Ende 1997 Referatsleiter des städtischen Ordnungsamtes.

Der gebürtige Lenggrieser hatte ursprünglich eine Ausbildung zum Steuergehilfen in München absolviert, ehe er im Oktober 1955 zur Tölzer Stadtverwaltung wechselte. Er war im Standesamt tätig, aber auch mit dem Versicherungswesen und mit Aufgaben im Gewerbe- und Sozialamt betraut, bevor er schließlich das Ordnungsamt übernahm.

Alfred Bammer (†)

Daneben war Bammer auch langjähriger Vorstand des Personalrats. Ehemalige Weggefährten erinnern sich an ihn als guten Skifahrer und Schafkopfspieler und als „guten Kollegen“, der seinen Mitmenschen zugewandt war und auf den man sich verlassen konnte.

Für die Tölzer Feuerwehr widmete Vorstand Michael Lindmair dem Verstorbenen einen Nachruf am Grab. Alfred Bammer war bereits seit 1959 Mitglied der Wehr. „Zusammen mit weiteren Arbeitskollegen der Stadt bildeten sie die sogenannte Behördentruppe“, sagte Lindmair. 1985 wurde Bammer mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber für seine 25-jährige aktive Dienstzeit ausgezeichnet. Ein Jahr später wurde er zum Zweiten Vorsitzenden gewählt und leitete bis 2004 zusammen mit Fritz Amberger die Geschicke des Vereins.

Ein besonderes Anliegen sei ihm stets gewesen, die beengten Zustände im Feuerwehrgerätehaus an der Mühlgasse zu beenden, berichtete Lindmair. Bammer setzte sich daher im Rathaus unermüdlich für einen Neubau ein. „Er hat immer gesagt: ,Bis zu meiner Rente muss das fertig gebaut sein‘“, sagte Lindmair. Und tatsächlich: 1997 – kurz vor seinem beruflichen Ruhestand – ging der Wunsch in Erfüllung. Im Feuerwehrhaus an der Lenggrieser Straße wurde Einweihung gefeiert.

Zudem war Alfred Bammer von 1990 bis 2003 ehrenamtlicher Vorsitzender der Kreisverkehrswacht und danach deren Ehrenvorsitzender. Maßgeblich hat er sich unter anderem für die Schulwegsicherheit der Kinder eingesetzt. Engagiert hat er sich auch beim Tölzer Skiclub und war im Vorstand als Kassier tätig.  (Rainer Bannier)

In den vergangenen Tagen sind auch der Maler Erwin Beier sowie der Feuerwehr-Ehrenkommandant Richard Deiser, beide aus Bichl, gestorben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Greiling fühlt sich im neuen Gerätehaus schon zuhause
Die Freiwillige Feuerwehr Greiling hat ihr neues Gerätehaus bezogen. Die Einweihungsfeier ist im Juni geplant.
Feuerwehr Greiling fühlt sich im neuen Gerätehaus schon zuhause
Design-Award in Gold für Holzliege aus der Jachenau
Georg Wasensteiner aus Jachenau hat in Frankfurt den „German Design Award“ entgegengenommen.
Design-Award in Gold für Holzliege aus der Jachenau
Helden in der Winterluft: Erinnerungen an die legendäre Skisprungschanze in Benediktbeuern
Heute wie damals ist Skispringen die Königsdisziplin im Wintersport. Die Springer, die mutig eine steile Schanze hinabfahren, gelten als Helden. Benediktbeuern war einst …
Helden in der Winterluft: Erinnerungen an die legendäre Skisprungschanze in Benediktbeuern
Kloster Reutberg fällt mit Kündigung auf die Nase
Vor dem Arbeitsgericht in Holzkirchen hat die Landwirtschaftsmeisterin des Klosters Reutberg, eine ehemalige Nonne, jetzt Recht bekommen. Zu einer Einigung mit der …
Kloster Reutberg fällt mit Kündigung auf die Nase

Kommentare