Polizei warnt vor Wechselwünschen

Trickbetrüger an der Tankstelle

Mit einem Wechseltrick ist die Kassiererin einer Tankstelle in der Lenggrieser Straße in Bad Tölz um 200 Euro geprellt worden.

Gegen 12.20 Uhr am Donnerstag kam ein etwa 1,70 Meter großer, kräftiger Mann mit graumelierten Haaren und Geheimratsecken in den Shop der Tankstelle und bat in gebrochenem Deutsch darum, dass man ihm ein Bündel Zehn-Euro-Scheine in große Banknoten wechseln möge. Beim Nachzählen stellte die 57-jährige Kassiererin fest, dass 10 Euro fehlten. Sie gab dem Mann das Bündel Scheine zurück. 

Der Mann, der osteuropäischer Herkunft war, legte daraufhin einen Zehn-Euro-Schein auf das Bündel und händigte es wieder der Kassiererin aus, die ihm nun große Scheine gab. Kurz darauf stellte sie fest, dass 200 Euro im Kassenbestand fehlten. Der Gauner trug eine dunkle Umhängetasche bei sich. Die Polizei rät dringend davon ab, Wechselwünsche unbekannter Personen zu erfüllen. Verdächtige Personen sollten umgehend der Polizei gemeldet werden. 

  chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Traglufthalle für den Tölzer Tennisclub
Der Tölzer Tennisclub wünscht sich eine eigene Halle. Der erste große Schritt ist bereits gemacht: Ein Investor, der rund 200 000 Euro für die Traglufthalle zur …
Eine Traglufthalle für den Tölzer Tennisclub
Leserfoto des Tages: Walchensee im Herbst
Leserfoto des Tages: Walchensee im Herbst
Aus Tengelmann wurde Edeka
Aus Tengelmann wurde Edeka: Diese Umstellung von rund 170 Filialen im südbayerischen Raum hat der Edeka-Konzern vor Kurzem abgeschlossen. Auch am Supermarkt an der …
Aus Tengelmann wurde Edeka
Wenn der falsche Polizist anruft
Sehr erfreulich ist es für die Polizei festzustellen, dass immer weniger Bürger auf die Machenschaften von Betrügern hereinfallen. Aber Letztere sind erfinderisch.
Wenn der falsche Polizist anruft

Kommentare