+

Wechselgeld-Masche

Trickbetrüger: Friseure aufgepasst!

Bad Tölz - Mit immer demselben Trick gehen Betrüger aktuell in Bad Tölz vor. Schon in drei Friseursalons erbeuteten sie Bargeld.

Die Größenangaben schwanken, ansonsten deckt sich die Beschreibung des oder der Täter ziemlich: Dick, rundes, gebräuntes Gesicht, südländisches oder osteuropäisches Aussehen, in einem Fall wird die Bekleidung mit schwarzer Lederjacke und Hose sowie dunkler Strickmütze angegeben. Es handelt sich um einen oder mehrere Trickbetrüger, die in Tölzer Frisörsalonen derzeit mit der Wechselmasche auf Beutejagd gehen.

Und das funktioniert so: Am Mittwoch um 16.40 Uhr betrat der Mann ein Frisörgeschäft in der Marktstraße und wollte ein Haarspray für 18,40 Euro kaufen. Dafür legte er einen 200-Euro-Schein auf den Verkaufstresen. Die 53-jährige Friseurin gab ihm daraufhin das Wechselgeld heraus und sah sich unvermittelt in ein Gespräch verwickelt. Der Täter wollte nämlich plötzlich zehn Dosen Haarspray erwerben. Das kam der Frau merkwürdig vor.

Da bei ihr laut Polizei der Verdacht entstand, dass es sich bei dem Zweihunderter um Falschgeld handelt, lehnte sie das ganze Geschäft ab. Der Mann verließ daraufhin den Laden und zwar – der entscheidende Punkt – mit dem Zweihunderter und dem Wechselgeld. Der Betrugsschaden beträgt also 181,40 Euro.

Dafür, dass es sich um denselben Täter oder eine Bande handelt, spricht die Tatsache, dass sie denselben Trick eine dreiviertel Stunde vorher in einem Salon in der Badstraße versucht hatten. Dabei war ein Haarlack (14,50 Euro) das Objekt, das mit 200 Euro bezahlt werden sollte. Die 25-jährige Friseurin, die eine Warnung vor so einem Wechseltrick im Hinterkopf hatte, lehnte es ab, darauf einzugehen. Das war ihr Glück. Der Gauner verließ unverrichteter Dinge das Geschäft.

In beiden Fällen bittet die Polizei unter der Telefonnummer 08041/761060 um eventuelle Hinweise und die Mitteilung verdächtiger Beobachtungen.

Bereits Mitte Januar hatte ein gebrochen deutsch sprechender Mann in einem Friseursalon Am Schulgraben mit derselben Masche 100 Euro ergaunert. Der Betrüger war schlank, besaß osteuropäisch-slawisches Aussehen und braune, kurze, glatte Haare.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Diese Jugendlichen haben nur uns“
Seit zweieinhalb Jahren werden im Landkreis unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut. Im Kreis-Jugendausschuss gab es nun Erfahrungsberichte.
„Diese Jugendlichen haben nur uns“
Zwei Frauen erbeuten Abendkleid
In einem Modegeschäft in der Tölzer Badstraße wurde ein Abendkleid entwendet. Zwei orientalisch aussehende Frauen hatten dort Sachen anprobiert und dann den Laden …
Zwei Frauen erbeuten Abendkleid

Kommentare