1 von 8
2 von 8
Mittwoch gegen 22.30 Uhr mussten die Feuerwehren Tölz und Gaißach zu einem Brand in der Rehaklinik Isarwinkel ausrücken.
3 von 8
Mittwoch gegen 22.30 Uhr mussten die Feuerwehren Tölz und Gaißach zu einem Brand in der Rehaklinik Isarwinkel ausrücken.
4 von 8
Mittwoch gegen 22.30 Uhr mussten die Feuerwehren Tölz und Gaißach zu einem Brand in der Rehaklinik Isarwinkel ausrücken.
5 von 8
Mittwoch gegen 22.30 Uhr mussten die Feuerwehren Tölz und Gaißach zu einem Brand in der Rehaklinik Isarwinkel ausrücken.
6 von 8
Mittwoch gegen 22.30 Uhr mussten die Feuerwehren Tölz und Gaißach zu einem Brand in der Rehaklinik Isarwinkel ausrücken.
7 von 8
Mittwoch gegen 22.30 Uhr mussten die Feuerwehren Tölz und Gaißach zu einem Brand in der Rehaklinik Isarwinkel ausrücken.
8 von 8
Mittwoch gegen 22.30 Uhr mussten die Feuerwehren Tölz und Gaißach zu einem Brand in der Rehaklinik Isarwinkel ausrücken.

Tücher im Keller geraten in Brand: Rehazentrum evakuiert

  • schließen

Einsatz für die Tölzer und Gaißacher Feuerwehr: Beim Kellerbrand im Rehazentrum am späten Mittwochabend mussten sie zunächst auch noch nach zwei vermissten Personen suchen.

Der Artikel stammt von 7. Juni 2018:

Bad Tölz - Die Sirenen gingen um kurz nach 22.30 Uhr am Mittwoch. Als die Tölzer Feuerwehr am Rehazentrum Isarwinkel eintraf, drang Rauch aus einem Lüftungsgitter im zweiten Stock. Wie Hermann John berichtet, informierte der Zuständige in der Klinik die Rettungskräfte, dass alle Bewohner bis auf zwei das Gebäude verlassen hätten und in Sicherheit seien. „Die Rauchmelder hatten angeschlagen“, sagt Kommandant Wolfgang Stahl.

Aufgrund der Anzeigen der Brandmeldeanlage wurde der Brand im Keller des Altbaus lokalisiert - über die Treppenhäuser hatte sich der Rauch rasch ausgebreitet. Zwei Atemschutztrupps machten sich auf den Weg in den Keller und suchten in den völlig verrauchten Räumen nach den beiden vermissten Personen. Der Einsatzleiter forderte derweil Verstärkung aus Gaißach an. Zeitgleich suchten andere Kräfte den Wohnbereich ab. Dort wurden die beiden Bewohner schließlich in ihren Zimmern gefunden. Sie hatten geschlafen und den Feueralarm wohl nicht gehört.

Nun konzentrierten sich alle Kräfte auf das Feuer in einem Lagerraum im Keller. „Aus unklaren Gründen sind dort Handtücher und Servietten in Brand geraten“, sagt Stahl. Die Helfer konnten das Feuer mit einem Schaumlöscher schnell eindämmen und somit verhindern, dass es auf Desinfektions- und Reinigungsmittel übergriff, die ebenfalls in dem Raum gelagert waren. Das Gebäude wurde schließlich noch entraucht. „Gegen 1 Uhr nachts war der Einsatz beendet“, sagt Stahl. 

Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist noch unklar. Die Brandfahnder der Kriminalpolizei waren vor Ort und werden dies nun klären.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Bad Tölz
Die schönsten Bilder: Das war der Herbstzauber im Kurpark
Die schönsten Bilder: Das war der Herbstzauber im Kurpark
40 Jahre Feuerwehr Mürnsee: Die Bilder
40 Jahre Feuerwehr Mürnsee: Die Bilder