+
Jede Menge Leben im neuen Gebäude: Während unten der Sportunterricht läuft, stellt Stadtbaumeister Hannes Strunz von der Tribüne aus die Südschul-Turnhalle vor.

Turnhalle der Tölzer Südschule: Gut und günstig

  • schließen

Bad Tölz - Die Tölzer Südschul-Turnhalle wurde zwar teurer als gedacht, dennoch blieben die Kosten relativ niedrig

Durch die Turnhalle der Südschule erschallen die Zurufe Fußball spielender Kinder, aus den Lautsprechern ertönt rhythmische Musik: Das jüngste Bauwerk, das die Stadt Bad Tölz fertig gestellt hat, ist zweifelsohne mit jeder Menge Leben erfüllt. Bei einem Rundgang stellte Stadtbaumeister Hannes Strunz das 3,75-Millionen-Euro-Projekt gestern vor.

Um 250 000 Euro sei die Halle am Ende teurer geworden als ursprünglich geplant, resümierte Strunz. „Das lag daran, dass wir bei den Erdarbeiten auf Felsuntergrund gestoßen sind.“ Zudem seien unter der alten, abgerissenen Turnhalle noch allerlei Leistungen aufgetaucht, die zuerst entfernt werden mussten. „Nicht zuletzt wurden die Elektroanlagen etwas aufwändiger gestaltet.“

Trotz allem handele es sich um eine vergleichsweise günstige Halle – „wenn man bedenkt, dass bei der Turnhalle, die der Landkreis in Geretsried baut, von fünf Millionen Euro die Rede ist“. In einigen Details habe man in Bad Tölz kostengünstige Lösungen gefunden. „Die Halle selbst hat keine Belüftung – nur die Umkleiden und die Duschen. Von dort gibt es einen Luftaustausch.“ Mit der preiswerten Profilitverglasung mit einer Art Vlies auf der Innenseite „sparen wir uns den Sonnenschutz“. Ebenfalls finanziell lohnend: Die Regierung von Oberbayern gewährte ihren Zuschuss, obwohl die Maße der quer verlaufenden Basketballfelder nicht den Turnieranforderungen entsprechen – in anderen Regierungsbezirken sei das keine Selbstverständlichkeit, so Strunz. Dafür ließ sich die Stadt an anderer Stelle nicht lumpen: Die Kletterwand am Kopfende der Turnhalle ist eine Besonderheit.

Schon seit Januar ist die Südschul-Turnhalle in Betrieb. Mit dem Bau begonnen hatte die Stadt im September 2014, nachdem die alte, 1980 errichtete Turnhalle abgerissen worden war.

Bis Ende der Sommerferien sollen noch die Freisportanlagen fertig werden, mit einem Allwetterplatz, einer 100-Meter-Laufbahn und zwei wettkampfgeeigneten Beachvolleyballplätzen. Unterdessen ist die Stadt bereits mit der nächsten Turnhallen-Baustelle beschäftigt: Die Totalsanierung der Turnhalle auf der Flinthöhe läuft.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Nix übers Knie brechen“
Nicht viel Neues gibt es vom Hotelprojekt in Kochel zu vermelden. Der Investor Thomas Gerl ist aber nach wie vor überzeugt, dass es „ein tolles Projekt“ wird.
„Nix übers Knie brechen“
Leserfoto des Tages: Eichhörnchen ganz nah
Leserfoto des Tages: Eichhörnchen ganz nah
Das neue Gut Karpfsee ist bald fertig
Auf der Großbaustelle der Stiftung Nantesbuch in Bad Heilbrunn kommen die Handwerker sehr gut voran. Ende April will die Stiftung ihr Bildungsprogramm vorstellen, und am …
Das neue Gut Karpfsee ist bald fertig
Termine des Tages: Das steht an am Freitag
Termine des Tages: Das steht an am Freitag

Kommentare