Die Nachfrage nach Schnelltests ging zuletzt ebenfalls zurück. Im Mai lag die Zahl noch zwischen 70 und 85 Schnelltests pro Tag. Mittlerweile ist die Nachfrage auf 60 gesunken.
+
Die Nachfrage nach Schnelltests ging zuletzt ebenfalls zurück. Im Mai lag die Zahl noch zwischen 70 und 85 Schnelltests pro Tag. Mittlerweile ist die Nachfrage auf 60 gesunken.

Landratsamt zieht Bilanz

Über 20 000 PCR-Tests auf der Flinthöhe

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    VonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

Das Testzentrum auf der Tölzer Flinthöhe wurde seit Anfang September von der Aicher Group betrieben. Diese Woche sind die Verträge ausgelaufen. Das Landratsamt zieht eine kurze Bilanz.

Bad Tölz - „Die Zusammenarbeit mit dem Testzentrum lief reibungslos“, sagt Landrat Josef Niedermaier. PCR-Tests wurden in der Drive-in-Station auf dem Parkplatz neben dem Eisstadion seit 1. September 2020 angeboten, Ende März 2021 kamen Schnelltests dazu. Insgesamt wurden dort bis zum Beginn vergangener Woche rund 20 100 PCR-Testungen und knapp 5000 Schnelltests vorgenommen. Von Letzteren waren zirka 100 positiv, für sie stand dann ein PCR-Test an.

„Vor allem nach Pfingsten hat die Nachfrage nach den Tests insgesamt stark nachgelassen“, berichtet das Landratsamt. So machten sich in den letzten beiden Juniwochen nur mehr 26 beziehungsweise 28 Bürger pro Tag für einen PCR-Test auf den Weg zum Test-Drive-in. Zwei Wochen vor den Pfingstferien kamen pro Tag noch 76 Personen, eine Woche vor den Ferien 90 und in der ersten Ferienwoche 92. Die meisten PCR-Tests wurden Mitte Dezember 2020 erfasst, als sich durchschnittlich 160 Personen täglich testen ließen. Die Nachfrage nach Schnelltests ging zuletzt ebenfalls zurück. Im Mai lag die Zahl noch zwischen 70 und 85 Schnelltests pro Tag. Mittlerweile ist die Nachfrage auf 60 gesunken.

Schnelltests werden seit Donnerstag – da übernahm das Gesundheitsamt den Betrieb – auf der Flinthöhe nicht mehr angeboten. Vor allem, weil es zahlreiche andere Anbieter dafür im ganzen Landkreis gibt. PCR-Jedermann-Tests werden jeweils am Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr vorgenommen. Auf www.lra-toelz.de/coronatest-toelwor ist ein Formular verlinkt, mit dem sich Bürger anmelden können. Die Reduzierung der Zeiten bedeute nicht, „dass wird das Thema nicht weiter im Auge haben“, sagt Gesundheitsamtsleiter Dr. Stephan Gebrande. „Wir beobachten genau, wie sich die allgemeine Infektionslage weiter entwickelt, um gegebenenfalls reagieren und Kapazitäten wieder aufbauen zu können.“  

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Bad-Tölz-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare