1 von 6
Totalschaden entstand an dem Wagen, der in der Nacht zum Mittwoch einem Reh ausweichen musste.
2 von 6
Totalschaden entstand an dem Wagen, der in der Nacht zum Mittwoch einem Reh ausweichen musste.
3 von 6
Totalschaden entstand an dem Wagen, der in der Nacht zum Mittwoch einem Reh ausweichen musste.
4 von 6
Totalschaden entstand an dem Wagen, der in der Nacht zum Mittwoch einem Reh ausweichen musste.
5 von 6
Totalschaden entstand an dem Wagen, der in der Nacht zum Mittwoch einem Reh ausweichen musste.
6 von 6
Totalschaden entstand an dem Wagen, der in der Nacht zum Mittwoch einem Reh ausweichen musste.

Unfall auf der Töl7

Reh ausgewichen: Wagen landet im Unterholz

Totalschaden entstand in der Nacht zum Mittwoch  bei einem Unfall auf der Töl7. Der Fahrer eines Wagens musste einem Reh ausweichen und landete im Graben.

Der 21-jährige Autofahrer aus Wolfratshausen war in der Nacht zum Mittwoch gegen 0.30 Uhr von Bad Tölz nach Königsdorf unterwegs, als das Reh vor ihm auf die Fahrbahn lief. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der junge Mann aus. Bei diesem  Manöver verlor er die Kontrolle, kam mit dem Wagen von der Straße ab und landete im angrenzenden Wald.

 Der Fahrer blieb nach Polizeiangaben unverletzt. An seinem 3er-BMW entstand allerdings Totalschaden (Zeitwert: rund 5000 Euro). 

Die Bergung des Autos gestaltete sich kompliziert. Tatsächlich steckte der Wagen etwa 18 Meter von der Fahrbahn entfernt im sechs Meter tiefer gelegenen Unterholz fest. Der Tölzer Abschleppunternehmer Jürgen Schwan hatte sich noch in der Nacht ein Bild von der Unfallstelle gemacht. „Wir haben aber  gemeinsam mit der Polizei beschlossen, dass es besser ist, die Bergung bei Tageslicht durchzuführen“, erklärt Schwan.  

Das wurde auch deshalb beschlossen, weil es für die Bergung einiges an Vorbereitung brauchte - beispielsweise eine Schneise, um überhaupt bis zum Wagen zu kommen. „Dafür musste einige kleinere Bäume entfernt werden.“

Das Fahrzeug wurde  mittels einer Seilwinde an den Rand der Böschung gezogen. Von dort wurde der BMW mit Hilfe eines Krans geborgen, auf den Abschleppwagen verladen und dann abtransportiert. va/ao

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

TÖL
Bergwachten suchen vermissten Kanadier
Bergwachten suchen vermissten Kanadier
Lenggries
Prächtige Jubiläumsfeierlichkeiten zweier Lenggrieser Vereine
Mit einem Festgottesdienst unter freiem Himmel hat am Sonntag in Lenggries der Handwerker- und Gewerbeverein zusammen mit dem Christlichen Bauernverein das gemeinsame …
Prächtige Jubiläumsfeierlichkeiten zweier Lenggrieser Vereine
Bad Tölz
1500 Motorräder beim Harley-Treffen im Moraltpark
Der Tölzer Moraltpark steht an diesem Wochenende wieder ganz im Zeichen der Motorräder des Kult-Herstellers Harley Davidson. Liebhaber aus der Region, aber auch von …
1500 Motorräder beim Harley-Treffen im Moraltpark
Walchensee-Südufer überlastet: Verkehr und Müll machen Probleme
Der Walchensee zieht mit herrlicher Landschaft, türkisblauem Wasser und Wassertemperaturen, die so hoch sind wie seit vielen Jahren nicht mehr, Ausflügler in Scharen an. …
Walchensee-Südufer überlastet: Verkehr und Müll machen Probleme