Unfall bei Kirchbichl

Mit zwei Promille gegen den Baum

An einem Baum endete am Freitag die Fahrt eines 30-Jährigen aus Dietramszell. Der Mann gab an, einem Reh ausgewichen zu sein. Möglicherweise war die Unfallursache aber eine andere.

Kirchbichl - Laut Polizei war der Mann am Freitag  gegen 23.45 Uhr mit seinem VW-Transporter auf der Staatsstraße 2368 von Kirchbichl in Richtung Dietramszell unterwegs, als er von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Er selbst gab später an, dass er einem Reh habe ausweichen müssen. 

Die Beamten stellten bei dem Fahrer, der sich leicht an der Hand verletze, allerdings auch Alkoholgeruch fest. Der Alkotest bestätigte den Verdacht: Der Dietramszeller hatte rund zwei Promille im Blut. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt.  

Den Sachschaden beziffern die Beamten mit rund 15 000 Euro. va

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zu viel gefeiert: Schüler stürzt mit Krad
Eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erwartet einen 16-jährigen Antdorfer. Er stürzte angetrunken mit seinem Krad, wobei sich sein Beifahrer schwer verletzte.
Zu viel gefeiert: Schüler stürzt mit Krad
Einmal pro Woche Notdienst – und immer mehr Kunden
Weil es immer weniger von ihnen gibt, haben Apotheker auf dem Land immer mehr Arbeit. Gerade nachts: Während Pharmazeuten in großen Städten ungefähr 15 Notdienste im …
Einmal pro Woche Notdienst – und immer mehr Kunden

Kommentare