Roter Golf gesucht

Unfallgegner ausgetrickst  und abgehauen

Das war dreist: Statt sich nach einem Unfall wie ausgemacht zum Austausch der Personalien auf einem nahen Parkplatz zu treffen, nützte der Unfallverursacher die Chance und haute ab.

Bad Tölz - Der Allerweltsunfall hatte sich am Samstag gegen 14 Uhr an der Hauptkreuzung vor der früheren Kaserne ereignet. Ein Mazda-Fahrer aus Ismaning hatte sich auf der Linksabbiegespur nach Holzkirchen eingeordnet und wegen Rotlichts angehalten. Der nachfolgende Fahrer eines roten Golfs vom Typ IV oder V passte nicht auf und prallte auf das Heck des Mazda. Beide Fahrzeugführer einigten sich darauf, zum Austausch der Personalien auf den gegenüberliegenden Parkplatz am Finanzamt zu fahren. Während der 47-jährige Mazda-Fahrer nach rechts abbog, gab der Golf-Fahrer Gas und fuhr in Richtung Waakirchen davon. Der Geschädigte wendete noch und versuchte ihm zu folgen. Wegen Rotlichts an der nächsten Ampel verlor er den Golf aber schnell aus den Augen. Das Kennzeichen hatte er sich nur teilweise gemerkt. Der rote Golf ist an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Besitzer hatte an der Unfallstelle einige Fahrzeugteile eingesammelt. Am Mazda entstanden 2000 Euro Schaden. Hinweise auf den Golf-Fahrer werden von der Polizei unter Telefon 0 80 41/76 10 60 entgegengenommen. 

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lebenshilfe zu Besuch bei den Königsdorfer Segelfliegern
Lebenshilfe zu Besuch bei den Königsdorfer Segelfliegern
Bichler Hof: Jetzt spricht der Investor
Viel Kritik hat Bauunternehmer Hubert Hörmann im Zusammenhang mit der Entwicklung des Areals rund um den Bichler Hof und das Hotelprojekt einstecken müssen. Jetzt meldet …
Bichler Hof: Jetzt spricht der Investor
Lenggrieser Reifenstecher: Dieses Mal trifft‘s Radlbesitzer
Treibt hier wieder ein Reifenstecher sein Unwesen? Leidtragende sind dieses Mal allerdings nicht Autofahrer, sondern Radlbesitzer
Lenggrieser Reifenstecher: Dieses Mal trifft‘s Radlbesitzer

Kommentare