Ermittlungen laufen

Unglück an brennender Theke: Feuereffekt mit Konsequenzen

  • schließen

Nach dem schrecklichen Vorfall in einem Tölzer Lokal am Wochenende stellt sich die Frage nach Konsequenzen für den Inhaber. Neben den strafrechtlichen Ermittlungen könnte auch die Gaststättenkonzession auf den Prüfstand kommen. Ausdrücklich verboten war das Spiel mit dem Feuer auf der Theke des Lokals aber wohl nicht.

Bad Tölz– Wie berichtet war es bei einem Ritual in der Keller-Bar in der Nacht zum Sonntag zu einem Unfall gekommen. Dort wurde als Spektakel die feuerfeste Theke kurzzeitig in Flammen gesetzt. Als einer der Gäste Alkohol ins Feuer spuckte, entstand explosionsartig eine Stichflamme. Mehrere Gäste erlitten Verbrennungen. Am schlimmsten traf es einen Dietramszeller (31), der per Rettungshubschrauber ins Klinikum Bogenhausen transportiert werden musste.

Ist es eigentlich erlaubt, zur Show eine Theke in Flammen zu setzen? „Ich sehe das sehr problematisch“, sagt der Tölzer Polizeichef Bernhard Gigl. Die Polizei ermittle wegen fahrlässiger Körperverletzung. Ob sie einen Strafbefehl ausstelle, das müsse die Staatsanwaltschaft entscheiden. Die Ermittlungsergebnisse werde die Polizei zudem ans Landratsamt weiterleiten. Dieses müsse dann beurteilen, ob der Wirt noch als zuverlässig genug eingestuft werde, um seine Gaststättenkonzession zu behalten. Von sich aus will das Landratsamt aber vorerst nicht tätig werden. „Wir warten zunächst die Ermittlungen der Polizei ab“, so Behördensprecherin Marlis Peischer.

Das Amt für Öffentliche Sicherheit und Ordnung im Tölzer Rathaus gelangt unterdessen zur Einschätzung: „Eine gesetzliche Regelung, die ein derartiges Vorhaben untersagt, gibt es nicht.“ Die Verordnung über Bau und Betrieb von Versammlungsstätten gelte erst ab 200 Personen. Als „Feuerwerk“, das bei der Stadt hätte beantragt werden müssen, stuft diese das Spektakel ebenfalls nicht ein.

Rubriklistenbild: © dpa / Marcel Kusch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Benediktbeurer (86) stirbt bei Unfall mit dem E-Bike
Eine Tour mit dem E-Bike nahm am Samstagnachmittag bei Bad Heilbrunn für einen Rentner ein tödliches Ende. Der 86-Jährige wurde beim Überqueren der B472 zwischen Ober- …
Benediktbeurer (86) stirbt bei Unfall mit dem E-Bike
Strauss-Grundstück: Darum hat Bad Heilbrunn ein Vorkaufsrecht
Die Gemeinde Bad Heilbrunn wendet ihr Vorkaufsrecht an, um das Strauss-Grundstück zu kaufen. Möglich macht diese Entscheidung die Sanierungssatzung für den Ortskern.
Strauss-Grundstück: Darum hat Bad Heilbrunn ein Vorkaufsrecht
„Oberland Plastikfrei“ droht Auflösung
Bei der Mitgliederversammlung am 21. November legen vier Vorstandsmitglieder ihre Ämter nieder. Finden sich keine Nachfolger, steht der Verein „Oberland Plastikfrei“ vor …
„Oberland Plastikfrei“ droht Auflösung
Im Bann der Automaten
In Wolfratshausen gibt es vier, in Geretsried und Bad Tölz jeweils drei und sogar in Lenggries steht eine: Spielhallen gibt es viele im Landkreis. Ihr Besuch ist für …
Im Bann der Automaten

Kommentare