Polizei

Vandalismus in der Austraße

Bad Tölz - Die Polizei sucht Zeugen, die beobachtet haben, wer am Wochenende in der Austraße in Bad Tölz gleich vier Autos massiv beschädigt hat.

Gleich mehrere Autos, die an der Austraße in Bad Tölz geparkt waren, fielen am Wochenende der sinnlosen Zerstörungswut von einem – oder mehreren – bislang unbekannten Tätern zum Opfer. 

Sachbeschädigung Nummer 1

Die erste Sachbeschädigung mit rund 2000 Euro Schaden hat sich nach Angaben der Polizei in der Nacht auf Sonntag (zwischen 19 und 10 Uhr) ereignet. Der oder die Täter zerkratzen mit einem spitzen Gegenstand die Autos eines 44-jährigen Tölzers sowie einer 45-jährigen Tölzerin. Sie waren vor der Hausnummer 33 geparkt.

Sachbeschädigung Nummer 2

Während in diesem Fall nur die linke Seite der Fahrzeuge betroffen war, wurde der Opel einer Frau (49) aus Rheinland-Pfalz über die gesamte Länge der Beifahrerseite zerkratzt. Auch die Motorhaube wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Beamten schätzen den Schaden auf zirka 1000 Euro, die Täter müssen zwischen Samstagabend (17 Uhr) und Sonntagmorgen (10 Uhr) zugeschlagen haben. 

Sachbeschädigung Nummer 3

Noch eins drauf legten sie bei dem Skoda einer Tölzerin (39), der zwischen Sonntagnachmittag (16.30 Uhr) und Montagmorgen (6.30 Uhr) beschädigt worden ist. Vandalen hatten nicht nur die Fahrertüre zerkratzt. Auch der Kofferraumdeckel wurde mit körperlicher Gewalt massiv eingedellt. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro. 

Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer etwas beobachtet hat, sollte sich unter Telefon 0 80 41/76 10 60 bei der Tölzer Polizei melden. (sis)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schauspiel-Karriere mit Reichersbeuern als Basis
Seine Karriere verdankt er einem Zufall. Klaus Steinbacher war gerade zehn Jahre alt, als er auf dem Schulhof des Tölzer Gymnasiums von einem Schauspiel-Scout entdeckt …
Schauspiel-Karriere mit Reichersbeuern als Basis
Feier in Tölz: 50 Jahre Sonderpädagogik im Landkreis
Feier in Tölz: 50 Jahre Sonderpädagogik im Landkreis
„Swinging Souls“ geben Gospelkonzert in Tölz
„Swinging Souls“ geben Gospelkonzert in Tölz
Lebensretter an der Decke
Die Uhr tickt: Bis Ende des Jahres müssen alle Wohnungen und Häuser mit Rauchmeldern ausgestattet sein. Experten begrüßen das neue Gesetz ausdrücklich.
Lebensretter an der Decke

Kommentare