+
Unterwegs auf der Blomberg-Rodelbahn.

Hausfriedensbruch

Verbotener „Morgensport“ am Blomberg

  • schließen

Wackersberg – Eine Schar junger Burschen hatte am Mittwochmorgen Lust auf Frühsport der etwas anderen Art. Die Männer holten sich an der Blomberg-Rodelbahn einen Schlitten und brausten damit ins Tal. Jetzt ermittelt die Polizei.

Den ersten Ermittlungen zufolge verschafften sich sechs Männer, die schätzungsweise alle rund 20 Jahre alt sind, am Mittwoch um 7.40 Uhr Zugang zur Mittelstation der Blombergbahn, die durch einen Zaun und ein Drehkreuz abgesperrt ist. Dort schnappte sich jeder der Burschen einen Schlitten. Sie fuhren damit auf der Sommerrodelbahn nach unten. 200 Meter vor der Talstation stoppten sie die Fahrt und ließen laut Polizeibericht die Schlitten im Gelände zurück.

Die Streifenbeamten stellten zudem fest, dass im Bereich der Mittelstation drei Hinweisschilder abgerissen und in den Wald geworfen worden waren. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 150 Euro.

Die Videoaufzeichnungen belegen, dass zu der Gruppe ursprünglich sieben Männer gehörten. Einer der Unbekannten folgte jedoch nicht dem Beispiel seiner Begleiter, heißt es im Polizeibericht. Gegen die Täter wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruch un Sachbeschädigung  erstattet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölzer Commerzbank bekommt neuen Filialleiter
Tölzer Commerzbank bekommt neuen Filialleiter
Am Lenggrieser Friedhof: Unbekannte reißen Grabkreuze aus
Unbekannte Täter machten sich in den vergangenen Tagen an mehreren Grabkreuzen auf dem Lenggrieser Friedhof zu schaffen.
Am Lenggrieser Friedhof: Unbekannte reißen Grabkreuze aus

Kommentare