+
Vor wenigen Tagen war die schwere Stahlkette am Wehr ausgetauscht worden.

Verklemmtes Wehr am Tölzer Stausee

  • schließen

Keine Probleme bereitete das leichte Hochwasser der vergangenen Woche den Tölzer Stadtwerken. Allerdings kämpft Geschäftsführer Walter Huber derzeit mit anderen Schwierigkeiten.

Bad Tölz - Das Mittelwehr am Tölzer Stausee hat sich verklemmt. Normalerweise regelt sich die Wasserabgabe über die Klappe automatisch, „jetzt muss das von Hand gemacht werden“, sagt Huber auf Anfrage. Das bedeutet: Rund um die Uhr muss ein Mitarbeiter in der Zentrale an der Osterleite sein, um die Feinregelung zu steuern.

 Vor wenigen Tagen hatten die Stadtwerkeeine Stahlkette am Mittelwehr ausgetauscht (wir berichteten). Beim „Probefahren“ sei dann der Schaden aufgetreten, sagt Huber. 

Die genaue Ursache sei noch unbekannt, die Reparatur könnte allerdings aufwendig sein: Im schlimmsten Fall muss das 30 Tonnen schwere Wehr ausgebaut werden. Huber: „Deshalb kann das auch ein paar Monate dauern.“ Das wichtigste sei aber: Es bestehe keinerlei Gefahr für die Unterlieger.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Holzarbeit anno dazumal: Alte Bilder wecken Erinnerungen
Noch einmal sehen, wie mit Pferden, Schlitten, Sapies und Äxten schwer gearbeitet wurde, um das Holz aus den Bergen transportfertig für die Reise auf der Isar nach …
Holzarbeit anno dazumal: Alte Bilder wecken Erinnerungen
Wackersbergerin kocht im TV Rote-Rüben-Gnocchi
Wackersbergerin kocht im TV Rote-Rüben-Gnocchi
Widersinn von Überproduktion und Billigexporten
Dass die Milchkrise 2016 das Gegenteil bewiesen habe, liegt für den BDM-Landesvorsitzenden Hans Leis auf der Hand. Leis hielt jüngst bei der Mitgliederversammlung des …
Widersinn von Überproduktion und Billigexporten
Hier flitzt der Puck: Eishockey-Spiele am Wochenende
Hier flitzt der Puck: Eishockey-Spiele am Wochenende

Kommentare