+
Sie leben Integration gemeinsam: Acht Gruppierungen zeichnet die Sparkasse in den Kategorien „U 21“, „Alltagshelden“ und „Lebenswerk“ mit dem Bürgerpreis aus, die sich in verschiedener Weise für Integration einsetzen.

Bürgerpreis

Viele Hände helfen bei der Integration

  • schließen

Bad Tölz-Wolfratshausen – Jeden Tag engagieren sich unzählige Menschen ehrenamtlich im Landkreis. Ein paar von ihnen hat die Sparkasse am Donnerstagabend ausgezeichnet. Für seinen herausragenden Beitrag zur Integration dankte sie neben sieben weiteren Preisträgern Max Bachmair für sein Lebenswerk.

Die Forderung, dass sich Neuankömmlinge integrieren sollen, dominiert die Nachrichten dieser Zeit. Es gibt Menschen im Landkreis, die das nicht einfach nur fordern, sondern die neuen Bürger dabei unterstützen. Um diese Menschen ging es am Donnerstagabend im Tölzer Sparkassen-Center. Die Verleihung des Bürgerpreises – sie fand zum zehnten Mal statt – stand unter dem Motto „Integration gemeinsam leben“.

Acht Preisträger aus den 16 Vorschlägen auszuwählen, das sei nicht leicht gewesen, betonte Walter Obinger. „Die Qualität der Bewerbungen war sehr hoch“, sagte der Vorstandsvorsitzende. „Danke an alle Ehrenamtlichen, die Gemeininteressen über ihre Partikularinteressen stellen.“ Die Jury bestehend aus Obinger, Landrat Josef Niedermaier und Sozialamtsleiter Thomas Bigl verlieh den Bürgerpreis an folgende Engagierte:

  • Mädchen für Migranten (Kategorie „U 21“, dotiert mit 500 Euro): Die Schülerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums Hohenburg starteten ihr Integrationsprojekt bereits, als noch niemand an Asylhelferkreise dachte. Seit sieben Jahren unterstützt eine Gruppe von etwa 25 Mädchen Kinder mit Migrationshintergrund in Grundschulen und Kindergärten. „Für mich ist das ein beeindruckendes Projekt, wir können uns glücklich schätzen, dass wir Euch in unserem Landkreis haben“, lobte Landtagsabgeordneter Martin Bachhuber die „Mädchen für Migranten“, denen er den Bürgerpreis überreichte.
  • Waltraud Haase (Kategorie „Alltagshelden“, 750 Euro): „Aus Ihrem lokalen Engagement wurde eine deutschlandweite Erfolgsgeschichte“, erklärte Landrat Josef Niedermaier. Als Waltraut Haase aus Wackersberg einer kleinen Gruppe von Flüchtlingen Deutsch beibrachte, kam ihr die Idee, mit einer digitalen Plattform schnell vielen Menschen zu helfen. Sie gründete den Verein „AsylPlus“, der inzwischen mehr als 50 Lernzentren mit über 400 Computern eingerichtet hat.
  • Tölzer Coaches und „Arbeit für Jugend“ (Kategorie „Alltagshelden“, jeweils 500 Euro): Die Vereine „Tölzer Coaches“ und „Arbeit für Jugend unterstützen Jugendliche mit Migrationshintergrund beim Übergang von der Schule ins Berufsleben. Beide haben schon einmal einen Bürgerpreis bekommen. „Ihr Profil entwickelt sich aber laufend weiter“, erklärte Sparkassen-Vorstand Reinhard Bredtmann. Die Vereine seien eine feste Institution im Landkreis.
  • Helferkreis Asyl Wolfratshausen (Kategorie „Alltagshelden“, 750 Euro): Der Helferkreis Asyl in Wolfratshausen leistet viel zu viel, als dass es in eine Laudatio passen würde, meinte Thomas Bigl. Da wären das Integrationszentrum als Anlaufstelle und Ort der Begegnung, Bürgercafé, die Kleiderkammer, Kleinkindbetreuung, Nachhilfe und vieles mehr. „Sie sind Helden des Alltags, weil sie sich nicht nur für Flüchtlinge einsetzen, sondern auch eine tapfere Haltung gegenüber den Menschen zeigen, die meinen, man könnte die Flüchtlinge ignorieren.“
  • Familie Schwarm-Mühlhans aus Benediktbeuern (Kategorie „Alltagshelden“, 750 Euro): Von 1860 Asylbewerbern im Landkreis meldet das Landratsamt 49 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Einer von ihnen ist Ermiyas. Tini Schwarm, Rudi Mühlhans sowie ihre Kinder Lucas, Vera und Veit haben ihm als Pflegesohn ein Zuhause in Benediktbeuern gegeben. Als Teil der Familie lebt er den Alltag mit und lernt fleißig in der Integrationsklasse der Berufsschule Bad Tölz, um Zimmerer zu werden.
  • Isartaler Volkstanzkreis („Alltagshelden“, 750 Euro): Als „mal ein ganz anderes Projekt unter der Überschrift des heutigen Abends“ bezeichnete Sparkassen-Vorstand Renate Waßmer den Isartaler Volkstanzkreis. Dort kommen seit 1970 verschiedene Gruppen, Landsmannschaften und Neugierige zusammen. Die Leidenschaft fürs Tanzen ist groß: Kaum hielten die Vertreter des Isartaler Volkstanzkreises den Bürgerpreis in der Hand, führten sie spontan einen Paartanz auf, zur Musik des Ensembles Créme fesch, das den Abend begleitete.
  • Senait Michiel (Sonderpreis „Alltagshelden“, 750 Euro): Senait Michiel aus Königsdorf engagiert sich in vielfältiger Weise im Landkreis. Doch ihr Wirken reicht bis in ihr Heimatland in Eritrea. Dort engagiert sie sich für die Kriegsopferhilfe und die Wasserstiftung. Im Landkreis kümmert sie sich um eritreische Asylbewerber und ist gefragt als Übersetzerin.
  • Max Bachmair (Lebenswerk“, 1000 Euro): „Das Thema Schrift, Kommunikation und Sprache zieht sich wie ein roter Faden durch sein Engagement“, fasste Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan das Wirken von Max Bachmair zusammen. Der Dietramszeller ist seit der Gründung Mitglied der Gemeindepartnerschaft mit Baignes-Ste. Radegonde. Als Redakteur für den Isar-Loisachboten und Tölzer Kurier berichtete er über gemeinsame Erlebnisse. Außerdem fördert er als Lesepate die Lesemotivation von Schülern und unterrichtet ehrenamtlich Asylbewerber. „Integration war und ist in vielen Fällen sein Thema.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unser Leserfoto des Tages von Jürgen Gürtler
Bei einer Wanderung Richtung Jachenau entdeckte er das weibliche Exemplar eines kleinen Nachtpfauenauges.  Die Flügelspannweite beträgt fast 9 Zentimeter, schreibt …
Unser Leserfoto des Tages von Jürgen Gürtler
Unser Leserfoto des Tages: Jetzt kommt der Sommer! 
„Man kann den Frühling schon deutlich sehen und riechen“, schreibt  dazu Heidi Zimmer aus Benediktbeuern.
Unser Leserfoto des Tages: Jetzt kommt der Sommer! 
Neue Kindergartengruppe für Tölz
Gute Nachrichten für alle Eltern, deren Nachwuchs für September bislang noch keinen Kindergartenplatz in Bad Tölz bekommen hat. Ab Herbst gibt es in der …
Neue Kindergartengruppe für Tölz

Kommentare