+

Vier Luxus-Wohnungen im Tölzer Schmidl-Haus

Bad Tölz - Bezahlbarer Wohnraum in Bad Tölz ist knapp, aber Luxus-Wohnungen sind  in den vergangenen Jahren viele entstanden. Jetzt sollen vier weitere an der Lenggrieser Straße folgen.

Das Haus stammt aus dem Jahr 1830 und ist wohl jedem Tölzer schon x-mal aufgefallen, wenn er vorbeigefahren ist: das Schmidl-Haus an der Lenggrieser Straße neben dem Königreichsaal der Zeugen Jevohas. Es war ein typisches Handwerkerhaus im Tölzer Gries und beherbergte etwa eine Kupferschmiede und zuletzt eine Schneiderei. Seit Jahren wurde vom Vorbesitzer in Eigenregie dort um- und angebaut. Sehr viel trug dabei unübersehbar provisorischen Charakter. Nach dem Tod des Eigentümers wurde das durchaus stattliche Gebäude mit rund 370 Quadratmetern Wohnfläche von „Rasch Immobilien“ erworben und soll nun umgebaut werden.

Florian Rasch möchte in das stark renovierungsbedürftige historische Gebäude vier luxuriöse Eigentumswohnungen mit zwei Dachterrassen und Liftanlage einbauen. In der jüngsten Sitzung des Tölzer Bau- und Stadtentwicklungsausschusses wurde der Bauantrag einstimmig genehmigt.

Stadtbaumeister Hannes Strunz freute sich, dass endlich der Treppenaufgang von der Lenggrieser Straße nach hinten zum Isarkai verlegt wird. „Derzeit bleiben uns auf dem Gehsteig nur 80 Zentimeter. Da kommt ein Rollstuhlfahrer nicht vorbei.“

Da es sich um historische Bausubstanz handelt, stellte Strunz dem Bauherrn auch einen städtebaulichen Sanierungsvertrag in Aussicht, was steuerliche Vergünstigungen nach sich zieht. Für die Käufer der bestimmt nicht preiswerten Wohnungen ist das ein wichtiger Aspekt.

Den Ritterschlag erhielt Rasch für sein Vorhaben von Andrea Grundhuber. Die Grünen-Stadträtin lobt selten Bauprojekte. In diesem Fall machte sie eine Ausnahme: „Ich freue mich, dass ein Altstadthaus mit Lift barrierefrei umgebaut wird.“ Spätestens im Herbst 2017 soll der Umbau beendet sein.  cs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Königsdorf: Das ist jetzt die Faktenlage
Das grausame Verbrechen in Königsdorf lässt den Ort sprachlos zurück. Auch die Faktenlage ist schwer zu fassen, da das Puzzle noch kein Bild ergibt. So ist der Stand …
Doppelmord in Königsdorf: Das ist jetzt die Faktenlage
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Rosenmontagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Rosenmontagabend
Polizeipräsident Kopp: "Eine überaus schreckliche und brutale Tat"
Bei einer Gewalttat im Königsdorfer Weiler Höfen sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau wurde schwer verletzt. An den Opfern sei "massiv Gewalt …
Polizeipräsident Kopp: "Eine überaus schreckliche und brutale Tat"

Kommentare