Vogelgrippe: Geflügel muss im Stall bleiben

Bad Tölz - Vor gut einer Woche hat die Vogelgrippe den Landkreis erreicht. In Ambach am Starnberger See wurde eine tote Wildente gefunden. Sie war mit dem Virus H5N8 infiziert. Seitdem sind die Veterinäre am Landratsamt alarmiert – auch, weil einige Geflügelhalter die Stallpflicht nicht einhalten:

Beinahe täglich gehen die Amtstierärzte Hinweisen nach, die besagen, dass Tiere nach draußen gelassen werden. Dabei sei die Stallpflicht die effektivste Schutzmaßnahme, um die Tierbestände zu schützen und eine weitere Ausbreitung der Vogelgrippe zu verhindern, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts.

 „Wir weisen die Geflügelhalter eindringlich darauf hin, ihre Tiere im Stall zu halten, solange die Stallpflicht gilt“, erklärt Amtstierarzt Dr. Georg Unterholzner. „Auch die Halter von kleinen Beständen sind betroffen.“ Ob Hühner, Enten, Gänse oder andere Geflügelarten – die Stallpflichtanordnung gilt zum Schutz vor einer weiteren Verbreitung für alle. Sollte die Vogelgrippe auf Haus- und Nutzgeflügel übertragen werden, wird nicht nur ein Sperrgebiet rund um den betroffenen Betrieb ausgewiesen, sondern auch der gesamte Bestand gekeult.

 Nach dem ersten bestätigten Vogelgrippefall im Landkreis am vergangenen Freitag hat sich die Zahl der positiv getesteten Tiere auf vier erhöht. Es handelt sich dabei um zwei Enten, einen Reiher und eine Möwe, die am Starnberger See in Ambach und St. Heinrich aufgefunden wurden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn der falsche Polizist anruft
Sehr erfreulich ist es für die Polizei festzustellen, dass immer weniger Bürger auf die Machenschaften von Betrügern hereinfallen. Aber Letztere sind erfinderisch.
Wenn der falsche Polizist anruft
So schön ist der Blick heute von der Sonntratn
So schön ist der Blick heute von der Sonntratn
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Termine des Tages: Das steht an am Donnerstag
Termine des Tages: Das steht an am Donnerstag

Kommentare