+
Auf der Tölzer Hütte am Schafreuter begann am 13. Mai der Betrieb. Noch liegt aber einiges an Schnee.

Die Wanderer können kommen

Die meisten Berghütten haben bereits geöffnet, für die anderen beginnt die Sommersaison noch diesen Monat. Beste Voraussetzungen also für die nächste Wanderung. Auch auf die eine oder anderen Neuerung dürfen sich Hüttenbesucher in diesem Sommer freuen.

Bad Tölz-Wolfratshausen – „Wir haben uns geeinigt, die Ruhetage rund um das Brauneck etwas besser zu verteilen“, sagt Marianne Obermüller von der Stie-Alm. So sollen Wanderer immer genügend offene Einkehrmöglichkeiten finden. Die Stie-Alm hat heuer deshalb mittwochs zu und nicht mehr montags. „Übernachten kann man bei uns von Donnerstag bis Sonntag in Zwei-Bett-Zimmern und im Lager“, sagt Obermüller.

Das Brauneck-Gipfelhaus bietet seinen Gästen neuerdings etwas ganz Besonderes: eine Sauna. Diese kann von Übernachtungsgästen genutzt werden.

Von dem warmen Wetter im Tal dürfen sich Wanderer und Bergsteiger übrigens nicht täuschen lassen. Hier und da liegt in den Bergen noch einiges an Schnee. Anne Meinhart, Angestellte auf der Tegernseer-Hütte zwischen Roß- und Buchstein, warnt davor, die Bedingungen in den Bergen falsch einzuschätzen: „Am Altweibersteig herrscht noch Lawinengefahr. Das wird vermutlich auch noch zwei bis drei Wochen so sein.“ Geöffnet hat die Hütte natürlich trotzdem.

Als die Tölzer Hütte am Schafreuter am 13. Mai in die Sommersaison startete, lag auch dort noch ziemlich viel Schnee. Einiges davon ist in den vergangenen Tagen geschmolzen. Aber nur der Hüttenzustieg vom Leckbachparkplatz ist schon komplett schneefrei. Der Betrieb sei trotzdem in vollem Gang, berichtet Hütten-Wirtin Margot Lickert. „Auch der Bergsteigerbus fährt schon – zumindest an den Wochenenden.“

Geschlossen bleiben dagegen weiterhin Flori- und Bayernhütte am Brauneck. Bei Ersterer muss erst der Brandschutz verbessert werden. Das will die Stadt München – ihr gehört die Hütte – in diesem Sommer erledigen und dann zur Skisaison 17/18 wieder eröffnen. Wie es mit der Bayern-Hütte weitergeht, ist dagegen ungewiss. Seit fünf Jahren ist sie zu, auch dort gibt es Brandschutzmängel. Auf eine Anfrage bei der Eigentümerin, der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, gab es keine Antwort.

Tamara Scheid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fraunhofer-Tagungshaus heute im Radio und TV
Fraunhofer-Tagungshaus heute im Radio und TV
Leserfoto des Tages: Brauneck-Gipfelkreuz bei Vollmond
Leserfoto des Tages: Brauneck-Gipfelkreuz bei Vollmond
Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
Wenn der Parkplatz zum Schuttplatz wird
Seit zwei Monaten blockieren große Schuttberge einen Teil des öffentlichen Parkplatzes im Tölzer Gewerbegebiet Farchet. Dieser Umstand sorgt für viel Unmut vor Ort. Doch …
Wenn der Parkplatz zum Schuttplatz wird

Kommentare