TV und Streaming kompakt - "Ist das Reh die Frau vom Hirsch?"
+

Im Tölzer Stadtwald

Weiterer Fall im Isarwinkel: Hund hetzt Rehbock in den Tod

  • Alois Ostler
    vonAlois Ostler
    schließen

Es ist der zweite Fall innerhalb weniger Tage: Auch im Tölzer Stadtwald hat ein nicht angeleinter Hund einen Rehbock in den Tod gehetzt.

Bad Tölz - Was am Karfreitag im Rieder Moos geschehen ist, das ist bereits Anfang April auch im Tölzer Stadtwald passiert: Ein frei laufender Hund hat einen prächtigen Rehbock in den Tod gehetzt. Das berichtete Jagdpächter Alois Heilmeier nach der Lektüre des Artikels über einen wildernden Hund, der eine trächtige Rehgeiß gerissen hatte.

Laut Heilmeier hat ein frei laufender Hund in der vorvergangenen Woche offenbar einen Rehbock über die Galgenleite hinunter zur Isarlust gejagt. Ein Hobby-Imker fand bald darauf den Kadaver, der im Unterholz neben dem Isarsteg lag. 

Jagdpächter ist erzürnt über unvernünftigen Hundehalter

Heilmeier ist erzürnt über den unvernünftigen Hundehalter. „So geht es nicht!“ Der Jäger erinnert an die rund um Bad Tölz geltende Leinenpflicht. Erst vor wenigen Tagen haben ihm Spaziergänger berichtet, dass ein Hund ein Reh bis zur Kalvarienbergkirche verfolgt habe. Gerade jetzt im Frühjahr seien viele Rehgeißen trächtig. „Deshalb tun sie sich auf der Flucht auch besonders schwer“, so Heilmeier.

Bitte an Hundebesitzer: „Nehmen Sie den Hund immer an die Leine“

Der Jagdpächter gibt zu bedenken, dass es sich bei dem wildernden Hund um ein und denselben Vierbeiner handeln könnte. „Vielleicht lässt ihn sein Herrchen mal in Tölz und mal im Rieder Moos laufen.“ Jagdpächter Alois Heilmeier weiß: „Wenn ein wildernder Hund Blut geleckt hat, dann geht er immer wieder auf Hetzjagd – und die Rehe ziehen den Kürzeren.“ Er bittet alle Hundehalter daher eindringlich: „Bleiben Sie auf den Wanderwegen und nehmen Sie den Hund immer an die Leine.“ 

Lesen Sie auch:

Mehrere Brände an Ostern: Einsatzreiches Wochenende für die Freiwilligen Feuerwehren im Tölzer Land

Die neuesten Entwicklung in Sachen Corona-Krise im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen haben wir hier in unserem Ticker zusammengefasst.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diebstahl vor Wirtschaft in Lenggries: Polizei bittet um Hinweise
Diebstahl vor Wirtschaft in Lenggries: Polizei bittet um Hinweise
Neue Kampagne in Bad Tölz-Wolfratshausen sagt „Danke, Tourismus!“
Neue Kampagne in Bad Tölz-Wolfratshausen sagt „Danke, Tourismus!“
Hüttenwirte verzweifeln an Alm-Touristen: Hund beißt beliebten “Hasi“ grausam tot - Besitzer bleibt eiskalt
Hüttenwirte verzweifeln an Alm-Touristen: Hund beißt beliebten “Hasi“ grausam tot - Besitzer bleibt eiskalt

Kommentare