+
An der Kogler Lack bei Bad Tölz hat der Ellbacher Meteorologe sein Video für den Tölzer Kurier gedreht.

Kai Zorn im Video

Wetter-Experte warnt die Bayern: An Ostern kommt nochmal der Polar-Winter

  • schließen

Bayern zittert - und es wird erst einmal nicht besser. Glaubt man Meteorologen Kai Zorn aus Ellbach, bleibt es erst einmal frostig. Und an Ostern wird es richtig kalt.

Bad Tölz - „Wetter.com“-Meteorologe Kai Zorn steigt in sein Video, das er für den Tölzer Kurier gedreht hat, mit einer guten Nachricht ein. Wenigstens sei die Kogler Lack hinter ihm nicht mehr gefroren, sagt er mit Blick auf das kleine Gewässer nahe Bad Tölz, vor dem er in seinem Video steht. Vor drei Wochen habe er die erste Kältewelle angekündigt, erinnert der Ellbacher (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen). Zweistellige Minustemperaturen folgten daraufhin Ende Februar. „Jetzt ist es noch einmal kalt geworden“, sagt Zorn.

„Natürlich ist die Sehnsucht nach dem Frühling bei vielen groß.“ Viel Hoffnung macht der Meteorologe nicht. Man dürfe aber auch nicht vergessen, dass „wir hier auf 600 bis 800 Metern Höhe wohnen“ und der März nun einmal noch zum Winter gehöre. Dass der Monat kalt sei, habe es immer wieder gegeben - nicht allerdings im vergangenen Jahr. 2017 war der März im Oberland ziemlich mild. So mild, dass viele Bäume viel zu früh austrieben. Da es später noch einmal frostig wurde, erfroren viele Blüten gerade an den Obstbäumen und sorgten für eine eher mäßige Ernte im Herbst.

Tagsüber sind in dieser Woche durchaus Plusgrade drin. „Aber die Nächte bleiben eisig, und immer mal wieder gibt es ein bisschen Schnee“, sagt Zorn. Ab Mittwoch könnten es die Temperaturen dann wieder auf knapp zweistellige Werte schaffen. 

Dieses Intermezzo endet dann aber wieder um Ostern herum. „Mit 70 bis 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit werden wir von Norden noch einmal einen Polarluftvorstoß bekommen.“ Anders als Ende Februar sei aber nicht mit trockener Kälte zu rechnen. Stattdessen könne es durchaus noch einmal „Stau-Schneefälle“ geben, sagt Zorn. „Der Winter ist noch nicht rum, die Winterreifen bleiben bitte drauf.“ Die Wahrscheinlichkeit, dass es an Ostern Schnee hat, sei höher, „als dass es 20 Grad und Sonnenschein gibt“.

Und wann wird es nun wirklich Frühling? „Ein nachhaltiger Trend deutet sich erst nach Mitte April an.“ Alle Infos zum Wettern in Bayern gibt es auch im aktuellen Wetter-Ticker

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Traum-Wochenende an Brauneck, Blomberg und Herzogstand: Bergbahnen vermelden Rekordzahlen
Mit Rekord-Besucherzahlen an allen wichtigen Ausflugszielen hat der Wanderherbst am Sonntag einen Höhepunkt erreicht - für viele Betriebe überlebenswichtig.
Traum-Wochenende an Brauneck, Blomberg und Herzogstand: Bergbahnen vermelden Rekordzahlen
Literaturnobelpreise: Wenn Bücher zu Schätzen werden
Nach Bekanntgabe des Literaturnobelpreises setzt in den Buchhandlungen in der Regel eine große Nachfrage ein. Auch in Bad Tölz und Umgebung hofft man, die Bücher von …
Literaturnobelpreise: Wenn Bücher zu Schätzen werden
Tölz live: Vorschau auf den Dienstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Vorschau auf den Dienstag
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München
Der Walchensee bei Kochel ist ein beliebtes Ausflugsziel. Verkehrschaos und Müll sorgen für Ärger bei den Anwohnern. Nun wird demonstriert.
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München

Kommentare