Anzeige wegen Fischwilderei

Zu viele Forellen aus dem Isarstausee geangelt

Ein wenig zu erfolgreich war ein Urlauber beim Angel im Tölzer Isarstausee. Deswegen hat er jetzt einen Anzeige wegen Fischwilderei am Hals.

Bad Tölz - Nach Angaben der Polizei kontrollierten Fischereiaufseher den Mann aus Nordrhein-Westfalen am vergangenen Samstag gegen 15 Uhr. Der 70-Jährige besaß zwar eine Fischereiberechtigung und hatte auch die nötige Tageskarte erworben. Das Problem: Die Genehmigung galt lediglich für das Angeln von drei Fischen. Zum Zeitpunkt der Kontrolle bestand sein Fang aber bereits aus fünf Forellen. Diese hatte er außerdem nicht wie vorgeschrieben ins Fangbuch eingetragen. Ein 60-jähriger Fischereiaufseher aus Bad Tölz erstattete nun Anzeige.

Rubriklistenbild: © Manfred Mitschke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach 19 Jahren hörtSchuhgeschäft Haas auf
Weil ihr die Existenzsicherheit fehlt, schließt Irma Haas ihr Schuhgeschäft im Tölzer Kaufland.
Nach 19 Jahren hörtSchuhgeschäft Haas auf
Bootfahren bleibt von Tölz bis zur nördlichen Landkreisgrenze mindestens bis Mittwoch verboten
Bootfahren bleibt von Tölz bis zur nördlichen Landkreisgrenze mindestens bis Mittwoch verboten
Unbekannte beschmieren Kindergarten
Zahlreiche Sachbeschädigungen durch Graffiti-Sprüher wurden in den vergangenen Tagen in Tölz angezeigt. Nun gibt es einen neuen Fall.
Unbekannte beschmieren Kindergarten
Auch auf der Flinthöhe brachte der Sturm Bäume zu Fall
Auch auf der Flinthöhe brachte der Sturm Bäume zu Fall

Kommentare