Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Hammer: Tuchel bald Trainer in England?
+
Symbolfoto

Wenig Beute, hoher Schaden

Zwei Einbrüche in Tölzer Waschanlagen in einer Nacht

Zwei Einbrüche in einer Nacht vermeldet die Tölzer Polizei. Ungewöhnlich: Beide Male hatten die Täter Autowaschanlagen im Visier. Große Beute machten sie nicht. Doch da sie jeweils mit brachialer Gewalt vorgingen, entstand erheblicher Sachschaden.

Bad Tölz– Am Gewerbering wuchteten Einbrecher zwischen Dienstag, 22.30 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, die Tür zum Technikraum einer Kfz-Waschanlage auf. Anschließend brachen die von innen die Geldwechsler auf. Darin befand sich aber kein Geld. Der verantwortliche Mitarbeiter, ein 48-jähriger Tölzer, hatte die Automaten am Vorabend geleert. Alles, was sie Täter fanden, war eine unversperrte Geldkassette. Daraus stahlen sie etwa 100 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf 3000 Euro.

Auch bei einer Waschanlage an der Demmeljochstraße waren die Täter nicht zimperlich. Zwischen Dienstag, 17.50 Uhr, und Mittwoch, 7.10 Uhr, rissen sie ein Eisengitter an der Nordseite der Anlage vollständig aus der Verankerung. Das dahinter liegende Fenster hebelten sie aus. Im Inneren des Gebäudes liefen die Einbrecher durch die Waschstraße in ein Büro. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke – ziemlich erfolglos. Aus einer Schublade klauten sie 15 Euro Bargeld. Außerdem versuchten sie, mit einem aufgefundenen Schraubenzieher einen Stromverteilerkasten aufzuhebeln und beschädigten diesen dabei. Insgesamt summiert sich der Sachschaden hier auf 1000 Euro. Der 54-jährige verantwortliche Angestellte erstattete im Namen des Betreibers Anzeige wegen eines schweren Fall von Diebstahl.

Noch kann die Polizei nicht mit Sicherheit sagen, ob beide Einbrüche miteinander zusammenhängen. Zeugenhinweise nehmen die Beamten in der Tölzer Inspektion unter der Telefonnummer 08041/761060 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Bootsfahrverbot: Landrat rechtfertigt Entscheidung
Für Landrat Josef Niedermaier war es eine klare Abwägung: „Eine Gefahrenlage wiegt schwerer als gewerbliche Interessen.“ Mit diesen Worten verteidigte er am Dienstag in …
Nach Bootsfahrverbot: Landrat rechtfertigt Entscheidung
Leserfoto des Tages: Sprung in den Walchensee
Wolfgang Kronwitter aus Wegscheid schickte diese Aufnahme.
Leserfoto des Tages: Sprung in den Walchensee
Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
„Schenker-Treff“ in Benediktbeuern muss ausziehen
Die Tage des beliebten „Schenker-Treffs“ in der Benediktbeurer Dorfmitte sind gezählt. Ende August müssen die Ehrenamtlichen aus den Räumen ausziehen. Sie hoffen, rasch …
„Schenker-Treff“ in Benediktbeuern muss ausziehen

Kommentare