+
Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines schwarzen Mini.

Unfallflucht im Klosterdorf 

Auto: Mini, Schaden: Maxi

Benediktbeuern - Zaun kaputt, Stromverteiler demoliert und das Auto auch noch beschädigt: Da hat ein schwarzer Mini in Benediktbeuern einen Maxi-Schaden angerichtet. Der Unfallfahrer machte sich aus dem Staub, wurde aber beobachtet.

 Der Unfall ereignete sich am Samstag gegen 21.20 Uhr auf der Prälatenstraße, wo der Unbekannte in Richtung Ortsmitte unterwegs war. Auf Höhe des „Alten Schulhauses“ kam der Mini rechts von der Straße ab und „rasierte“ einen Gartenzaun sowie einen Stromverteilerkasten. Der Schaden ist mit 2700 Euro beträchtlich. Der Fahrer kümmerte sich nicht darum, sondern machte sich aus dem Staub. Sein Pech: Er wurde beobachtet. Daher auch die relativ gute Wagenbeschreibung. Der schwarze Mini hatte Streifen. Es könnte sich um ein WOR-Kennzeichen gehandelt haben. Der männliche Fahrer war wohl 20 bis 30 Jahre alt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0 80 41/76 10 60 entgegen. (chs)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Straßensperrungen beim Tölzer Triathlon
Straßensperrungen beim Tölzer Triathlon
Bei den Löwen ist die Kuh vom Eis
Für den Eisclub Bad Tölz war es ein gutes Jahr - sportlich und wirtschaftlich gesehen.
Bei den Löwen ist die Kuh vom Eis

Kommentare