+

93-Jähriger erleidet Schwächeanfall vor dem Herd

Hausnotruf verhindert Wohnungsbrand in Benediktbeuern

  • schließen

Viele Senioren sind zögerlich, wenn es um die Anschaffung eines Hausnotrufs geht. Doch dieses Beispiel aus Benediktbeuern zeigt, dass das System Leben retten und einen Brand verhindern kann.

Benediktbeuern - Wie sinnvoll ein Hausnotruf ist, zeigte sich am Dienstagabend in Benediktbeuern. Wie die Polizei berichtet, wollte sich ein 93 Jahre alter Mann gegen 18.45 Uhr das Abendessen warm machen, indem er einen kleinen Topf auf die Herdplatte stellte. Währenddessen erlitt er jedoch einen Schwächeanfall. Der Mann stürzte und konnte aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen. 

Lesen Sie auch: Das sind heuer die Faschingsprinzenpaare in Benediktbeuern

Glücklicherweise, so schreibt die Polizei, war aber in der Wohnung ein Hausnotruf installiert, so dass der 93-Jährige mit einem Handmelder Kontakt zur Hausnotrufzentrale aufnehmen konnte, damit Rettungskräfte und Feuerwehr alarmiert wurden. Die Feuerwehr Benediktbeuern rückte mit zwei Fahrzeugen aus und gelangte mit einem für Notfälle hinterlegten Schlüssel in die Wohnung. Die Floriansjünger löschten das bereits vollkommen eingebrannte Abendessen auf dem Herd. 

Lesen Sie auch: Barrierefreies Bauen: Das sind die Beratungsangebote des Tölzer Landratsamtes

Der Mann wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Penzberg verbracht. Die Wohnungseinrichtung blieb bei dem Einsatz unbeschadet. Weil sich die Wohnung nah an der Bundesstraße befindet, kam es im Bereich der Ampel am Gasthof Post während des Einsatzes zu Verkehrsbehinderungen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Verletzungen nach Attacke von Krampus 
Am Samstag schlug ein Krampus beim Perchtenlauf in Bad Tölz einer Frau mit einer Weidenrute von hinten auf den Oberschenkel. Die Frau erlitt heftige Verletzungen. 
Starke Verletzungen nach Attacke von Krampus 
Tölzer Verein Suneko: Akrobatik und Bildung für Kinder in Äthiopien
Der Duft von frisch gerösteten Kaffeebohnen lag im Raum. Bei der Mitgliederversammlung des Tölzer Fördervereins Suneko erwartete die Teilnehmer das Erlebnis einer …
Tölzer Verein Suneko: Akrobatik und Bildung für Kinder in Äthiopien
Tölz live: Skoda mit kaputter Heckscheibe am Parkplatz
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Skoda mit kaputter Heckscheibe am Parkplatz
„Man muss das Rad nicht neu erfinden“
Was macht eigentlich der bayerischen Innovationsring? Landrat Josef Niedermaier stellte dessen Arbeit nun vor. 
„Man muss das Rad nicht neu erfinden“

Kommentare