Nur selten werden Einbrüche aufgeklärt. In Benediktbeuern verhalf ein aufmerksamer Zeuge zum raschen Fahndungserfolg der Polizei. 

Dank eines aufmerksamen Zeugen

18-jährigen Kochler als Einbrecher rasch überführt

Benediktbeuern - Besser kann’s nicht laufen für die Polizei: Ein Benediktbeurer beobachtete beim Nachbar einen Einbruch und alarmierte die Beamten, die den Täter, einen jungen Kochler, samt Beute kurz darauf stellen konnte.

Der 18-Jährige ist kein unbeschriebenes Blatt und in Kochel auch als Betäubungsmittelkonsument schon öfter aufgefallen. In der Nacht zum Sonntag betätigte er sich als Einbrecher. Wie die Polizei berichtet, bekam sie in der Nacht zum Sonntag um 1.40 Uhr den Anruf eines Benediktbeurers, der bemerkt hatte, dass beim Nachbarn in der Dorfstraße eine Scheibe eingeschlagen worden war. Der aufmerksame Zeuge verfolgte bis zum Eintreffen der Streife weiterhin das Geschehen und konnte den Beamten beim Eintreffen eine Beschreibung des Einbrechers geben. Er sei mit seiner Beute, einem Computer im Wert von etwa 100 Euro auf einem Mofa weggefahren. Der 69-jährige Wohnungsbesitzer hatte von dem Einbruch gar nichts mitbekommen und wurde erst von der Polizei geweckt. Die Streife hatte aufgrund der präzisen Angaben leichtes Spiel bei den Ermittlungen. Sie fuhr nach Kochel und hielt Nachschau bei dem 18-jährigen Kochler. Aufgrund der exakten Personenbeschreibung und einer Verletzung, die er sich bei dem Einbruch zugezogen hatte, konnte er als Täter überführt werden, schreibt die Polizei. Der Computer wurde noch nicht gefunden. Zu den Anzeigen wegen Einbruchs und schwerem Diebstahl kommt noch eine wegen Trunkenheit im Verkehr hinzu. Der 18-Jährige war nämlich schwer betrunken. Der Alkotest ergab über zwei Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Ein Haftgrund besteht nicht, da der 18-Jährige einen festen Wohnsitz hat. (chs)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölzer Commerzbank bekommt neuen Filialleiter
Tölzer Commerzbank bekommt neuen Filialleiter
Am Lenggrieser Friedhof: Unbekannte reißen Grabkreuze aus
Unbekannte Täter machten sich in den vergangenen Tagen an mehreren Grabkreuzen auf dem Lenggrieser Friedhof zu schaffen.
Am Lenggrieser Friedhof: Unbekannte reißen Grabkreuze aus
Unwetterwarnung: Orkanböen im Voralpenland
Unwetterwarnung: Orkanböen im Voralpenland

Kommentare