+
Die Frau aus Benediktbeuern, die betrunken in eine Wiese raste, gab an, nicht viel getrunken zu haben.

“Sah aus wie auf einem Schlachtfeld“ 

Frau rast betrunken in Wiese und demoliert ihr Auto - im Nachhinein liefert sie seltsame Erklärung

  • schließen

Nachdem eine Frau aus Benediktbeuern nachts betrunken in eine Wiese raste, war ihr Auto völlig demoliert. Nach dem Vorfall lieferte sie eine ungewöhnliche Erklärung.

Benediktbeuern/Wolfratshausen – Ein Auto rast in stockdunkler, regnerischer Nacht in eine Wiese. Das Fahrzeug wird so stark demoliert, dass es nicht mehr bewegt werden kann. Eine vorbeifahrende Polizeistreife entdeckt den Unfall eher zufällig. „Es sah aus wie auf einem Schlachtfeld“, beschreibt ein Polizist die Unfallstelle, an der sie das Auto verlassen vorgefunden hatten. 

Die Fahrerin (35) trafen sie einige Zeit später in ihrer Wohnung an. Für die Benediktbeurerin hatte die Sache nun ein Nachspiel vor Gericht. Sie soll bei dem Unfall, der sich am 6. September 2018 gegen 23.15 Uhr ereignete, betrunken am Steuer des verunglückten Smart gesessen sein. Die Frau bestreitet das und beruft sich auf einen sogenannten Nachtrunk. Das Gericht konnte sie damit nicht überzeugen.

Benediktbeuern: Frau rast in Wiese - angeblich nur ein „kleines Helles“ getrunken

Sie haben an jenem Abend mit ihrem Freund eine Gaststätte besucht und zum Essen lediglich „ein kleines Helles“ getrunken, beteuerte die Angeklagte. Während ihr Begleiter anschließend noch einmal in sein Geschäft gefahren sei, habe sie sich auf den Heimweg gemacht. Bei Obersteinach sei sie auf regennasser Fahrbahn von der Straße abgekommen und in die Wiese gerauscht. „Ich konnte nicht mehr fahren, der Zündschlüssel ließ sich nicht mehr bewegen“, erklärte die Angeklagte. Deshalb habe sie das Auto stehen lassen müssen. 

Ein zufällig vorbeikommender Mann habe sie, nachdem sie den Besitzer der Wiese über ihr Malheur informiert hatte, nach Hause gefahren. „Dort habe ich auf den Schrecken was getrunken“, erzählt die Frau vom weiteren Verlauf des Abends. Zusammen mit ihrem Freund, der bald dazu gekommen sei, habe sie ein Cognacglas voll Obstler, eine Flasche Prosecco und etwa zweieinhalb Gläser Valpolicella-Rotwein konsumiert. Gegen zwei Uhr sei sie ins Bett gegangen.

Lesen Sie auch: Bebauung auf ehemaligen Epp-Areal in Lenggries: Wohnraum am Bergweg heiß begehrt

Alkoholtest ergibt bei Frau aus Benediktbeuern Wert von über einem Promille 

Eine Stunde später stand die Polizei vor der Tür. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als ein Promille. Rückrechnungen ließen vermuten, dass die Frau zum Unfallzeitpunkt mit rund 1,3 Promille unterwegs gewesen sein muss.

Die Beschuldigte, die sich bisher weder strafrechtlich noch im Straßenverkehr etwas hatte zuschulden kommen lassen, blieb in der Verhandlung bei ihrer Nachtrunk-Version. Ihre Angaben ließen sich nach Aussage eines Gutachters jedoch nicht mit dem Ergebnis der anhand der Blutprobe durchgeführten „Begleitstoffanalyse“ in Einklang bringen. Der Untersuchung zufolge sei „das angegebene Trinkverhalten nicht erklärbar“, versicherte der Gutachter. 

Frau rast in Benediktbeuern in Wiese: Unfallverursacherin muss auf Führerschein verzichten

Während der Verteidiger betonte, er halte die Einlassung mit dem Nachtrunk für glaubwürdig, und beantragte, seine Mandantin freizusprechen, sah das Gericht die Aussagen der Angeklagten durch die toxikologische Untersuchung widerlegt. Richter Helmut Berger sprach die Benediktbeurerin „schuldig der fahrlässigen Trunkenheit im Verkehr“ und verurteilte sie zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 20 Euro (gesamt 800 Euro).

Lesen Sie auch:  138. Leonhardifahrt in Benediktbeuern: Lebendige Tradition fürs Hier und Heute

Auf ihren Führerschein, der bereits nach dem Unfall zeitweilig eingezogen worden war, muss die Frau noch weitere sechs Monate verzichten. „Es muss nach der Begleitstoffanalyse eine länger anhaltende Alkoholisierung vorgelegen haben, die zu dem Unfall geführt hat“, begründete Berger sein Urteil.

Lesen Sie auch:  Ausstellung in Benediktbeuern: Münchner Originale aus der Sammlung von Karl Valentin

Lesen Sie auch: Ein schlimmer Unfall passierte kürzlich zwischen Bad Tölz und Königsdorf. Ein 19-Jähriger kam dabei ums Leben. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Das ist das Wahlprogramm von CSU-Landratskandidat Anton Demmel
Anton Demmel will Landrat werden. Seit Kurzem ist er Mitglied der CSU. Nun hat er sein Wahlprogramm vorgestellt. 
Kommunalwahl 2020: Das ist das Wahlprogramm von CSU-Landratskandidat Anton Demmel
Tölzerin nimmt diebischen Anhalter mit 
Undank ist der Welten Lohn. Eine Tölzerin, die am Samstag einen Anhalter mitgenommen hatte, musste später feststellen, dass ihre Begleiterin bestohlen worden war. Der …
Tölzerin nimmt diebischen Anhalter mit 
Einfallsreich und beschwingt: Auftritt von Kiko Predozo in Heilbrunn
Das Novemberkonzert in der Reihe „musikalisches Bad Heilbrunn“ bot vor wenigen Tagen laut Programm einen „weltmusikalischen Klangrausch“.
Einfallsreich und beschwingt: Auftritt von Kiko Predozo in Heilbrunn
Straße verunreinigt:  Kia überschlägt sich
Kleine Ursache, große Wirkung. Weil die Straße durch ein landwirtschaftliches Fahrzeug verunreinigt war, kam am Freitagabend eine Tölzerin mit ihrem Kia bei Heilbrunn …
Straße verunreinigt:  Kia überschlägt sich

Kommentare