Gemeinderat

Benediktbeuern packt Sozialen Wohnungsbau an

Sozialwohnungen möchte die Gemeinde Benediktbeuern westlich der Bahnlinie errichten. In der Gemeinderatssitzung am Mittwoch stellte Stadtplaner Roland Irregen einen ersten Entwurf dazu vor.

Benediktbeuern  Demnach soll das Gebäude dreigeschossig werden und Platz für sechs Wohnungen bieten. Pro Etage sind jeweils eine Drei- und eine Zweizimmerwohnung geplant. Alle Wohnungen sollen über einen Balkon beziehungsweise eine Terrasse verfügen. „Und alles wird barrierefrei erschlossen“, erläuterte Irregen. Beispielsweise mit einem Aufzug, damit auch ältere Bewohner möglichst lange in ihrer Wohnung bleiben können.

Längere Diskussionen gab es wegen der Höhe des Gebäudes, das mit rund zehn Metern „relativ hoch“ ist, so Irregen. Da der Komplex aber in der Nähe zum Kloster mit seinen rund 15 Metern Höhe entstehen soll, werde er sich nach Ansicht von Bürgermeister Hans Kiefersauer gut in die Umgebung einfügen. Anton Ortlieb forderte dennoch, den Bau im Bebauungsplan als „Sonderbau“ für den sozialen Wohnungsbau zu bezeichnen, damit Bauherren – etwa die von den in unmittelbarer Nachbarschaft geplanten Doppelhäusern – nicht auf die Idee kämen, ebenso hoch bauen zu wollen. Ingrid Hauptmann regte an, die Planung der Dreizimmerwohnungen so zu verändern, dass Platz für zwei, statt wie bisher vorgesehen nur ein Kinderzimmer geschaffen wird.

Beide Anregungen fanden die Zustimmung aller Räte und sollen im Planentwurf Berücksichtigung finden.

Unter dieser Voraussetzung stimmte das Gremium den Planungen grundsätzlich zu. Wie Kiefersauer sagte, wird das Projekt rund eine Million Euro kosten. 50 Prozent davon würden staatlich gefördert. fn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf dem Stehpaddel-Brett  - wie der Penzberger André Wacke die Loisach säubert
Die Loisach ist mit 113 Kilometern ein eher kurzer Fluss. Die Müllmengen, die darin schwimmen, sind aber enorm, auch wenn man sie auf den ersten Blick nicht sieht. Der …
Auf dem Stehpaddel-Brett  - wie der Penzberger André Wacke die Loisach säubert
Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik: Musiker freuen sich über Lob von Ernst Hutter 
Er ist so etwas wie der „König“ der Blasmusik: Ernst Hutter. Beim Vorentscheid zum Grand Prix der Blasmusik im Festzelt in Lenggries zeigte er sich beeindruckt vom …
Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik: Musiker freuen sich über Lob von Ernst Hutter 
In Bad Tölz: B 472 wird nachts halbseitig gesperrt
Auf der B472 bei Bad Tölz stehen erneut Bauarbeiten an. Dieses Mal wird aber nur nachts gesperrt.
In Bad Tölz: B 472 wird nachts halbseitig gesperrt
Wanderer stürzt am Herzogstand vor den Augen seiner Frau in die Tiefe 
Vor den Augen seiner Frau ist ein Wanderer (76) am Herzogstand tödlich verunglückt. Der Mann verlor am Wegesrand sein Gleichgewicht als ein Versorgungsfahrzeug …
Wanderer stürzt am Herzogstand vor den Augen seiner Frau in die Tiefe 

Kommentare