Katholischen Stiftungshochschule

Benediktbeurer Hochschule: Diskussion über Missbrauchsopfer

  • schließen

Die Missbrauchsfälle in der Katholischen Kirche stehen im Zentrum eines Podiumsgesprächs in Benediktbeuern.

Benediktbeuern– In der Katholischen Stiftungshochschule (KSH) in Benediktbeuern wird am Mittwoch, 13. März, der Missbrauch in der Katholischen Kirche thematisiert. Es gibt ein Podiumsgespräch mit Matthias Katsch (von der Gruppe „Eckiger Tisch“) und Prof. Dr. Heiner Keupp.

Im Zentrum stehen die Missbrauchserfahrungen von Kindern und Jugendlichen in Erziehungseinrichtungen in der Trägerschaft der katholischen Kirche, teilt die KSH mit. Im September 2018 wurden die Ergebnisse der dazu von der Deutschen Bischofskonferenz im Auftrag gegebenen Studie veröffentlicht. Die Vertretung der Missbrauchsopfer, der „Eckige Tisch“, kritisiert diese Studie und wirft der Katholischen Kirche mangelnde Bereitschaft vor, die Fälle umfassend aufklären zu wollen.

Der „Eckige Tisch“ wurde im April 2010 von Missbrauchsopfern des Jesuitenordens gegründet. Seither fordert die Gruppierung die Aufarbeitung der Fälle, Hilfe für die Betroffenen sowie eine Entschädigung. Auf die Erfüllung dieser drei Forderungen warten die Betroffenen bis heute vergeblich.

Bei der Veranstaltung in Benediktbeuern wird Matthias Katsch vom „Eckigen Tisch“ nicht nur darüber, sondern auch über die Konferenz im Vatikan Ende Februar sprechen.

Heiner Keupp ist emeritierter Sozialpsychologe der Ludwig-Maximilians-Universität München. Auch er beschäftigt sich mit dem Thema Kindesmissbrauch und hat in Zusammenarbeit mit Kollegen in Studien zur Aufarbeitung der Fälle beigetragen, unter anderem im Kloster Ettal.

Lesen Sie auch: Gaißacher Pfarrer zur Missbrauchs-Konferenz: „Die ganze Kirche leidet darunter“

Annette Eberle, die Dekanin der Benediktbeurer Fakultät, hat den Diskussionsabend zusammen mit Studierenden vorbereitet. Beginn ist um 17 Uhr im Audimax. Die Veranstaltung dauert zirka zwei Stunden, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie auch: Kirche soll ihre Archive öffnen: Missbrauchsopfer fordern unabhängige Untersuchung

Vor kurzem wurde der ranghöchste Vertreter der katholischen Kirche Kardinal Pell verurteil

Rubriklistenbild: © dpa / Evandro Inetti

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brauneck-Drama: Münchner rutscht aus und stürzt in den Tod
Am Brauneck kam es zu einem tödlichen Bergunglück. Ein Mann stürzte 100 Meter in die Tiefe und starb. Er war zusammen mit seiner Ehefrau wandern.
Brauneck-Drama: Münchner rutscht aus und stürzt in den Tod
„Studenten haben ihr Testament gemacht“
Der Schriftsteller Christopher Kloeble spricht im Interview über seinen Hongkong-Aufenthalt in bewegten Zeiten.
„Studenten haben ihr Testament gemacht“
Unbekannte zerstechen Reifen an Vereinsbus
Was die Täter geritten haben mag? Unbekannte haben den Bus eines Tölzer Vereins massiv beschädigt.
Unbekannte zerstechen Reifen an Vereinsbus
Raues Fahrwasser für Tourenanbieter
Nach der ersten Saison mit den neuen Regeln auf der Isar beklagen die Unternehmer eine einseitige Belastung.
Raues Fahrwasser für Tourenanbieter

Kommentare