Bergwacht und Feuerwehr im Einsatz

Schwerer Sturz vor Tutzinger Hütte

Benediktbeuern - Ein Bergsteiger hat sich vor einigen Tagen bei einem Sturz vor der Tutzinger Hütte schwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Bergwacht berichtet, war der Bergsteiger, ein Mann Mitte 40, in der Nacht auf Samstag vor die Tutzinger Hütte getreten und dabei eine Böschung hinunter gestürzt. Es bestand der Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung. Die Bergwacht rückte mit elf Mann aus und forderte einen Hubschrauber an, dessen Landeplatz die Feuerwehr Benediktbeuern mit zwei Fahrzeugen gegen 0.30 Uhr am Depot der Bergwacht ausleuchtete. Der Notarzt wurde zur Hütte geflogen, und der Patient von dort aus weiter in die Unfallklinik nach Murnau transportiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulleiter Klaus Fortner verlässt Realschule Hohenburg nach nur zwei Jahren
Klaus Fortner geht zum Ende des Schuljahres. Den Leiter der St.-Ursula-Mädchenrealschule zieht es zurück in seine Heimat Neuburg an der Donau. Er ist seit zwei Jahren in …
Schulleiter Klaus Fortner verlässt Realschule Hohenburg nach nur zwei Jahren
Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Bichl - Dieser Unfall schockierte selbst erfahrene Rettungskräfte: Eine Porsche-Fahrerin touchierte bei einem Überholmanöver zwei Autos und fuhr frontal in ein drittes. …
Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Das Trimini als Publikumsmagnet: Am ersten Tag besuchten bis 14 Uhr gut 500 Badegäste die neu eröffnete Therme. Am Abend wird mit weiteren zahlreichen Gästen gerechnet. 
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare