+
Der Glasfaser-Ausbau auf dem Land ist mit aufwe ndigen Baggerarbeiten verbunden. Kunden wie in Benediktbeuern müssen deshalb oft lange auf den Anschluss warten. 

Infrastruktur

Breitbandausbau in Benediktbeuern eine schwere Geburt

  • Christiane Mühlbauer
    vonChristiane Mühlbauer
    schließen

Im Klosterdorf gibt es noch immer Probleme mit der Telekom und deren Subunternehmern

Benediktbeuern Der Breitbandausbau in Benediktbeuern ist eine schwere Geburt. Eigentlich hätte der Ausbau im Dorfgebiet schon bis Ende 2017 abgeschlossen sein sollen. Doch die Verzögerungen seitens der Telekom nahmen kein Ende. Zuletzt hieß es, dass bis Ende März 2020 alles funktionieren sollte – aber auch dieser Termin konnte nicht gehalten werden. Ein Anwohner in der Benediktusstraße ist entsprechend verärgert, vor allem auch über die Informationspolitik der Telekom und von deren Subunternehmen. „Kommunikation mit Kunden sieht anders aus“, schreibt der Benediktbeurer in einer Mail an den Tölzer Kurier. Auch von Seiten der Gemeinde hätte er sich Informationen gewünscht.

Bürgermeister Toni Ortlieb ist ebenfalls nicht glücklich mit der Situation. „Gerade jetzt, wenn viele Leute Homeoffice machen müssen, sollte es eigentlich funktionieren.“ Selbst für die Gemeinde sei es schwer, von der Telekom Informationen zu bekommen. „Das Problem ist, dass es so viele Subunternehmer gibt, die den Auftrag ausführen“, sagt Ortlieb und meint: „Da passt das Sprichwort: Viele Köche verderben den Brei.“

Auf Nachfrage heißt es jetzt von der Telekom, dass noch diese Woche von den Subunternehmen alle Hausanschlüsse eingeblasen und montiert würden. Probleme mit der Freischaltung könne man im Kundencenter unter Telefon 0800/3 30 10 00 besprechen. Auch der Lagerplatz am Mariabrunnweg soll noch diese Woche komplett freigeräumt werden. Ein Container mit Rohrabschnitten werde noch entsorgt, und die Kabeltrommeln, Rohre und Kleinteile werden nach Murnau gebracht, hat Ortlieb von der Firma erfahren.

Landwirt in Bichl plant Stall für 400 Kühe: Gemeinderat dagegen

„Die Praxis vor Ort zeigt derzeit noch ein anderes Bild“, sagt der Bürgermeister. Er weiß auch, dass die Anschlüsse noch nicht überall funktionieren. „Ich hoffe, dass es Einzelfälle sind.“ Bürger, die weiterhin Probleme haben, sollen sich per E-Mail an die Gemeinde wenden. Die Mitteilungen würden dann gesammelt an die Ansprechpartner bei der Telekom weitergeleitet. Die Adresse lautet bauamt@benediktbeuern.de.

Tiefbaulich ist der Ausbau im Abschnitt eins laut Bürgermeister Ortlieb abgeschlossen. Der Abschnitt zwei (Außenbereich) sei derzeit in der Umsetzung.

Sprach-Stammtisch in Benediktbeuern jetzt via Internet

  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jahreszeitenbrot von „Unser Land“ schmeckt nach Sommer
Bei einigen Bäckern im Landkreis gibt es in den kommenden Wochen wieder eine besondere Spezialität: das sogenannte Jahreszeitenbrot. „Unser Land“ wurde dafür nun sogar …
Jahreszeitenbrot von „Unser Land“ schmeckt nach Sommer
Er galt schon als genesen: Familienvater erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Nie gedacht, dass es so endet“
Miklas Spohr aus Benediktbeuern infizierte sich im März mit dem Coronavirus. Der Sportlehrer und Familienvater galt als topfit. Nun kämpft er seit Monaten um seine …
Er galt schon als genesen: Familienvater erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Nie gedacht, dass es so endet“
Tölz live: Tipps gegen Langeweile und Vorschau auf Donnerstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tipps gegen Langeweile und Vorschau auf Donnerstag
Corona-Infektionen in Tölzer  und Geretsrieder Asyl-Unterkunft: Keine neuen Fälle
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Corona-Infektionen in Tölzer  und Geretsrieder Asyl-Unterkunft: Keine neuen Fälle

Kommentare