+
32 Feuerwehrleute waren am Dienstagabend im Einsatz.

Passantin bemerkt Feuer und alarmiert die Bewohner

Defekt am Computer: Zimmerbrand in Benediktbeuern

  • schließen

Benediktbeuern - In Benediktbeuern ist am Dienstagabend ein Brand in einem Wohnhaus an der Prälatenstraße ausgebrochen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war der Brand gegen 20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Eine zufällig vorbeikommende Passantin bemerkte ihn zuerst und klingelte sofort an der Wohnungstür. „Erst dadurch wurden die beiden Anwohner auf das Feuer im Wohnzimmer aufmerksam“, berichtet Polizei-Pressesprecher Andreas Guske aus Rosenheim. Ein Nachbar schlug von außen eine Scheibe des Zimmers ein und löschte den Brand. Dabei zog er sich leichte Schnittverletzungen an den Fingern zu. 

Die Feuerwehr Benediktbeuern rückte mit 32 Mann an und hatte den Zimmerbrand schnell unter Kontrolle. Es entstand vor allem Schaden durch die Verrußung. Die Feuerwehr entrauchte den Raum und setzte vorsichtshalber auch noch eine Wärmebildkamera ein, um mögliche weitere Glutnester zu finden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro, so die Polizei. Der Bewohner, ein 75-jähriger Benediktbeurer, erlitt laut Polizei eine leichte Rauchgasvergiftung.   

„Dem beherzten Einschreiten der beiden Helfer ist wohl zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert ist“, sagt Guske. Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen deutet alles auf einen technischen Defekt im Bereich einer Computeranlage hin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat spricht heute über Hotel-Bürgerbegehren
Stadtrat spricht heute über Hotel-Bürgerbegehren
Mehrgenerationenwohnen: Gut aufgehoben in der Gemeinschaft
Der Verein Mehrgenerationenhaus fiebert der Umsetzung eines alternativen Wohnkonzepts auf der Schlösslwiese entgegen.
Mehrgenerationenwohnen: Gut aufgehoben in der Gemeinschaft

Kommentare