+
Auch ein Oldtimer aus dem Jahr 1953 kommt unter den Hammer. Die Besitzer entscheiden selbst, wie viel Geld sie dem Klosterförderverein spenden werden. 

Im Barocksaal des Klosters

Diesen wertvollen Oldtimer von 1953 versteigert der Klosterverein Benediktbeuern für den guten Zweck

  • schließen

Der Klosterförderverein Juwel lädt zu einer Versteigerung: Nicht nur ein wertvolles Auto kommt unter den Hammer - auch andere Kostbarkeiten.

Benediktbeuern – Der Klosterförderverein Juwel lädt am Sonntag, 11. November, um 14 Uhr zu einer Versteigerung von Antiquitäten und hochwertigen Gegenständen in den Barocksaal des Klosters Benediktbeuern ein. Nach dem großen Erfolg der Veranstaltung im vergangenen Jahr ist die Zuversicht bei Juwel groß, wieder daran anknüpfen zu können. Mitglieder des Vereins und Gönner des Klosters haben mehr als 70 Gegenstände für die Versteigerung angemeldet, heißt es in einer Pressemitteilung von Juwel.

Kloster Benediktbeuern: Südtrakt-Sanierung erst ab 2019

Darunter befinden sich Möbel wie ein Tölzer Bauernschrank, ein Jugendstilschrank und ein repräsentativer Tisch aus der Zeit um 1900, Ölgemälde, Zinnkrüge, Geschirr, Vasen und vieles mehr. Besonders gespannt ist das Organisationsteam um die stellvertretende Vorsitzende Doris Brettschneider, ob sich für den Oldtimer MG TD aus dem Jahr 1953 in schwarzer Lackierung Bieter finden werden. Bei anderen Fortbewegungsmitteln rechnet man fest damit: So kommt ein Fahrrad der Marke Triumph von 1936 ebenso unter den Hammer wie ein Herrenfahrrad, das Klosterdirektor Pater Dr. Lothar Bily zur Versteigerung beisteuert. Bei allen Gegenständen haben die Besitzer die Wahl, ob sie das eingenommene Geld komplett, zur Hälfte oder zu einem anderen Prozentsatz dem Verein zur Verfügung stellen. Alle Gegenstände können am Freitag, 9., und Samstag, 10. November, jeweils von 10 bis 17 Uhr im Barocksaal besichtigt werden.

Benediktbeurer Förderverein: „Juwel“ will das Kloster glänzen lassen

Für das leibliche Wohl ist während der Veranstaltung am Sonntag gesorgt. Der Eintritt ist frei. Der Erlös, den Juwel nach Abzug aller Kosten erzielt, kommt dem Erhalt des Klosters und der hier von den Salesianern geleisteten Jugendarbeit zugute.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benediktbeuern erneuert das Dorf
Einige Straßen in Benediktbeuern sind marode. Mit Mitteln aus der Dorferneuerung sollen sie saniert werden. Auch die Alte Apotheke soll demnächst hergerichtet werden.
Benediktbeuern erneuert das Dorf
Grundwasserpegel nach dem Hitzesommer: Niedrig, aber nicht kritisch
Der Sommer war außergewöhnlich trocken, und auch der Herbst machte bislang keine Anstalten, regnerisch zu werden. Das hat Folgen für das Grundwasser, das auf einem …
Grundwasserpegel nach dem Hitzesommer: Niedrig, aber nicht kritisch
Tölz live: Auszählung in Pfarreien - Vorschau auf Montag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Auszählung in Pfarreien - Vorschau auf Montag
Neues Reiserecht: Stolperfalle für Gastgeber 
Viele Änderungen gibt es in den Paragrafen rund ums Reiserecht. „Gastgeber sollten deshalb sehr, sehr aufpassen“, warnt Ursula Dinter-Adolf, Leiterin der Lenggrieser …
Neues Reiserecht: Stolperfalle für Gastgeber 

Kommentare