Dorfplatz und -straße in Benediktbeuern sollen mehr Aufenthaltscharakter bekommen.
+
Dorfplatz und -straße in Benediktbeuern sollen mehr Aufenthaltscharakter bekommen.

Sanierung von Dorfstraße und Dorfplatz

Dorferneuerung Benediktbeuern: Langsam geht’s voran

  • Christiane Mühlbauer
    vonChristiane Mühlbauer
    schließen

Die Sanierung von Dorfstraße und -platz ist schon seit langem ein Wunsch der Gemeinde Benediktbeuern. Mitte Mai finden vorbereitende Bohrungen statt. Insgesamt laufen die verschiedenen Projekte der Dorferneuerung je nach Möglichkeit weiter.

Benediktbeuern – Voraussichtlich in der Woche ab dem 19. Mai wird ein Lkw einen Tag lang langsam vom Dorfplatz über die Dorfstraße bis zur Alexander-Thalhuber-Straße fahren. In diesem Bereich finden Bohrungen zur Baugrunduntersuchung statt. „Es werden punktuell Proben entnommen, um den Baugrund zu begutachten“, erklärt Bürgermeister Toni Ortlieb auf Nachfrage. Anhand dieser Proben könne man dann beispielsweise begutachten, um welches Material es sich handle und wie es entsorgt werden müsse. „Es wird keine Lärmbelästigung geben“, sagt Ortlieb über die Untersuchungen. Auch werde man die Straßen nicht sperren müssen. Autofahrer sollten sich aber auf kleinere Verkehrsbehinderungen einstellen.

Schwierige Frage nach erforderlicher Bürgerbeteiligung offen

Die Untersuchung ist ein weiterer kleiner Schritt im Zuge der Dorferneuerung in diesem Bereich. Gespräche mit den Grundstückseigentümern seien angelaufen, ebenso mit Pfarrei und dem Gasthof Post. „Auch sie sind erfreut, dass wir den Platz schöner machen wollen“, sagt Ortlieb. Schwierig sei allerdings noch die Frage nach der erforderlichen Bürgerbeteiligung. „Wir müssen schauen, wie lange das Abklingen der Pandemie dauert, und wie sich unter diesen Umständen die Bürger einbringen können.“ Ideen gebe es aber bereits.

Einweihung von neuer Holzskulptur am Benediktusweg für 11. Juli geplant

Auch der neue „Benediktusweg“ am Kloster wurde im Rahmen der Dorferneuerung erstellt. Es wird noch eine Holzskulptur von der Künstlerin Margit Unterthiner aus Graswang aufgestellt. Die Einweihung ist derzeit am 11. Juli geplant, also zusammen mit der Patroziniumsfeier. Als besonderer Gast ist Abt Barnabas Bögle vom Kloster Ettal geladen. Warten muss hingegen noch die Einweihungsfeier für den Gemeindepark. Die Neugestaltung komme bei den Bürgern sehr gut an, sagt Ortlieb. „Er wird rege genutzt, auch der Kinderspielplatz.“ Der Pavillon wurde als Trauraum gewidmet, so dass man nun auch im Park heiraten kann. Ein Termin für eine Einweihungsfeier steht aber noch nicht fest.

Benediktbeuern: Schüttguthalde soll noch heuer errichtet werden

Auch die Sanierung der Asamstraße ist ein Projekt der Dorferneuerung. Die Arbeiten zur Neugestaltung sind derzeit ausgeschrieben, in Kürze erfolgt die Sichtung der Angebote, dann soll es rasch losgehen. Ortlieb hofft, dass die Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen sein werden. Parallel laufen Gespräche mit den Grundstückseigentümern, die bei Sanierung der Zufahrt auch Fördermittel abrufen können. „Wer Fragen hat oder aufgenommen werden möchte, soll sich im Rathaus melden“, so der Bürgermeister. Bleibt noch die neue Schüttguthalde im Gewerbegebiet. Sie dient der Zwischenlagerung von Aushubmaterial aus den beiden großen Straßenbauprojekten und wird auch mit Mitteln aus der Dorferneuerung (Amt für Ländliche Entwicklung) gefördert, zugesagt sind 300 000 Euro von fast 700 000 Euro Gesamtkosten. Beim Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplans sei man „in den letzten Zügen“, berichtet Ortlieb. Ziel sei, die Schüttguthalde noch heuer errichten zu können.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare