Schweres Zugunglück in Baden-Württemberg: Bahn rast in Betonteil und entgleist

Schweres Zugunglück in Baden-Württemberg: Bahn rast in Betonteil und entgleist
+
An diesem Sonntag fährt der Faschingszug in Bichl. Unser Bild entstand 2018.

Fasching im Loisachtal 

Endspurt für die Maschkera

  • schließen

In Bichl und Benediktbeuern laufen die Vorbereitungen für die Faschingszüge auf Hochtouren.

Bichl/Benediktbeuern– In Bichl werden am Sonntag, in Benediktbeuern am Dienstag tausende Besucher erwartet.

In Bichl sind bislang 14 Themenwagen und natürlich die Gardewagen angemeldet. Zudem werden sechs Fußgruppen für Spaß sorgen. Die Live-Musik liefern die Bichler Blaskapelle und der Trommlerzug aus Haunshofen. Der Faschingszug setzt sich am Sonntag, 23. Februar, pünktlich um 13.33 Uhr in Bewegung. Der Zug führt vom Bahnhof zum „Bayerischen Löwen“. Die Wagenbauer waren schwer beschäftigt in den vergangenen Tagen. Benedikt Deiser, Vorstand des Bichler Maschkeravereins, verrät schon ein paar Themen: Die Narren werden unter anderem die „Fridays for Future“-Bewegung, den Massentourismus am Walchensee und die Isar-Verordnung aufs Korn nehmen. An diesem Freitag ist Abnahme durch den TÜV.

Das sind die Bichler Faschingsprinzenpaare 2020

„Wir hoffen, dass am Sonntag das Wetter mitspielt“, sagt Deiser. Die Narren wollen 200 Kilo Süßigkeiten und fast 60 Kilo Konfetti unters Volk bringen. Für die Verpflegung der Besucher ist mit mehreren Imbissbuden „bestens gesorgt“, verspricht Deiser. Im Gasthof „Bayerischer Löwe“ wird mit dem neuen Wirt kooperiert. Dort wird dann Kehraus mit „Blech & Swing“ gefeiert.

Die Samba-Gruppe aus Penzberg.

Auch in Benediktbeuern wird auf das letzte Faschingswochenende und auf den Zug am Dienstag hingefiebert. Wie berichtet, feiert der Maschkera-Verein heuer 20-jähriges Bestehen. Deshalb werden beim TSV-Ball an diesem Samstag in der „Post“ Gardemädchen aus den vergangenen 20 Jahren auftreten. „Das wird ein Höhepunkt“, verspricht Bernd Schöpf von den „Beira Maschkera“. Für den Zug haben sich bislang elf Wagen-Teams und drei Fußgruppen angemeldet, „aber wir rechnen noch mit drei, vier mehr“, sagt Schöpf. Für Musik sorgen neben der Benediktbeurer Blaskapelle die Samba-Gruppe aus Penzberg und ein Tambourzug. Der Zug beginnt pünktlich um 13.33 Uhr und führt vom Bahnhof hoch zum Dorfplatz. Auch die Benediktbeurer hoffen auf gutes Wetter. Die Maschkera werden sich auf den Wagen unter anderem mit der Bon-Pflicht, dem Kochelsee und Unterrichtsausfällen an Schulen auseinandersetzen, verrät Schöpf.

Vier Hoheiten zur Ehre Benediktbeuerns: Das sind die Faschingsprinzenpaare 2020

Der TÜV kommt am Montag und prüft alles auf seine Sicherheit. Die Maschkera in den beiden Dörfern arbeiten mit dem TÜV in Tölz zusammen und haben sich, wie Schöpf berichtet, „auf annehmbare Preise geeinigt“. Wenn diese in Deutschland aber noch weiter steigen würden, sagt Schöpf, „dann kommen wir an unsere Grenzen“.

Verpflegung für die Besucher gibt’s natürlich auch in Benediktbeuern. Im Gasthof Post übernehmen die Maschkera derweil noch alles selbst, denn die neuen Pächter fangen erst Ende April oder Anfang Mai an (wir berichteten). „Das ist schon ganz schön viel Arbeit“, sagt Schöpf. „Wir hoffen, dass wir 2021 dann mit den Wirten arbeiten können.“ Nach dem Faschingszug findet bekanntlich das traditionelle Haberfeldtreiben statt. Dann ist Kehraus in der „Post“. Für Musik sorgt „Take Two“. 

Gemeinderat in Bichl fassungslos über die Deutsche Bahn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausflügler-Andrang trotz Corona-Krise: Einheimische trauen sich nicht mehr in Supermarkt
In Bayern gelten Ausgangsbeschränkungen. Dennoch ist der Andrang - besonders bei gutem Wetter - von Ausflüglern auf den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen enorm. 
Ausflügler-Andrang trotz Corona-Krise: Einheimische trauen sich nicht mehr in Supermarkt
Corona-Krise im Landkreis: Zahl der Infektionen steigt rapide an
Mittlerweile ist die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen auf 228 gestiegen. Alle Entwicklungen in der Region im News-Ticker.
Corona-Krise im Landkreis: Zahl der Infektionen steigt rapide an
1000 „Solidaritätskrapfen“ für die „Helden der Krise“
Der Kochler Dachdecker Markus Greienr lies von der ortsansässigen Bäckerei „Brotschmiede“ 1000 „Solidaritäts-Krapfen“ für Pfleger, Ärzte und den Rettungsdienst backen. 
1000 „Solidaritätskrapfen“ für die „Helden der Krise“
Ärzte aus Isolation zurück: Buchberg-Klinik eröffnet wieder
Bald ziehen wieder Patienten in die Tölzer Buchberg-Klinik ein: Bei allen Mitarbeitern, die mit der infizierten Ärztin Kontakt hatte, fiel der Corona-Test negativ aus.
Ärzte aus Isolation zurück: Buchberg-Klinik eröffnet wieder

Kommentare